WordPress Anleitung & Tutorial ✅ Handbuch auf Deutsch đŸ‡©đŸ‡Ș

In dieser WordPress Anleitung zeige ich dir, wie du in kĂŒrzester Zeit eine Website erstellen wirst. Dieses WordPress Tutorial ist sowohl fĂŒr AnfĂ€nger als auch fĂŒr fortgeschrittene Anwender erstellt und natĂŒrlich komplett in Deutsch und auch als PDF erhĂ€ltlich. Sehe es als WordPress Handbuch fĂŒr die Praxis.

Auf dieser Seite bekommst du eine Schritt fĂŒr Schritt Anleitung, wie du deine neue Website in kĂŒrzester Zeit erstellen kannst. Ebenfalls findest du auf dieser Website einige Video Tutorials & eine PDF, die ich fĂŒr dich aufgenommen habe.

EinfĂŒhrung & Überblick

WordPress Anleitung & Tutorial

Du hast dich also fĂŒr die perfekte Lösung entschieden. WordPress zeichnet sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit, einer einfachen Bedienung und der vielen Möglichkeiten aus. Aus diesen GrĂŒnden ist WordPress das weltweit meist genutzte System zur Erstellung von Websites und Blogs.

In dieser WordPress PDF Anleitung zeige ich dir, wie du eine erfolgreiche und gewinnbringende Website erstellen wirst.

WordPress kannst du ganz einfach auf deine BedĂŒrfnisse anpassen. Entsprechend dafĂŒr gibt es Themes und Plugins. Damit kannst du deine Website sehr einfach individualisieren.

  • Theme = dein Design
  • Plugins = Zusatzfunktionen

WordPress Anleitung & Tutorial auf Deutsch (PDF Handbuch)

WordPress Anleitung & Tutorial

Nach der WordPress Installation steht dir sofort das gesamte System zur VerfĂŒgung und du kannst deine Website erstellen und individualisieren. In diesem WordPress Tutorial zeige ich dir, wie das in der Praxis funktioniert.

Du kannst mit WordPress alle Einstellungen ganz bequem ĂŒber eine ĂŒbersichtliche OberflĂ€che durchfĂŒhren. Alle Programmierarbeiten fĂŒhrt die Software entsprechend im Hintergrund durch. Das macht diese Lösung somit angenehm und einfach.

WĂ€hrend andere im dunkeln tappen, kannst du ganz bequem dieser WordPress Anleitung folgen und die einzelnen Schritte umsetzen.

Damit du deine Website erstellen kannst, benötigst du ein Hostingpaket und eine Domain. Das ist die Basis und absolute Grundlage.

Die Vorgehensweise ist dementsprechend folgende:

  1. Auswahl eines Hostinganbieters.
  2. Registrierung einer Domain.
  3. WordPress installieren.

Hostinganbieter (Schritt #1)

Als erstes solltest du dich fĂŒr einen Hostinganbieter entscheiden. Dieser stellt dir ein Hostingpaket zur VerfĂŒgung. Das ist sozusagen der Grund, auf dem du dein Haus baust, also deine WordPress Website erstellen kannst. Ich empfehle dir einen der folgenden Hostinganbieter:

Falls du bereits einen (anderen) Hostinganbieter ausgewĂ€hlt hast, ist das natĂŒrlich total in Ordnung. HostEurope und Hetzner zeichnen sich durch einen exzellenten Support aus. Letztendlich ist das natĂŒrlich auch Geschmachssache, wo du dich gut aufgehoben fĂŒhlst.

Ein einfaches Hostingpaket kostet dich in der Regel zwischen 5 – 10 Euro monatlich.

Domain (Schritt #2)

Wenn du dich fĂŒr ein Hostingpaket entschieden hast, kannst du eine Domain auswĂ€hlen. Die Domain ist die Adresse, unter der deine Website erreichbar ist. Also die Postadresse fĂŒr dein Haus, um das Beispiel von oben zu nutzen.

Vielleicht hast du dich schon gefragt, welche Domain du auswÀhlen solltest. Dazu möchte ich dir ein paar Tipps geben:

  • Deinen Namen: So mache ich es beispielsweise (www.oliverpfeil.de).
  • Firmenname oder Vereinsname.
  • Keyworddomain: Beispiel (www.cocktail-rezepte.de)

In dieser Anleitung lernst du, wie du eine Domain auswÀhlst und ein Hostingpaket bestellst.

Auf folgender Seite findest du ein WordPress Tutorial fĂŒr Domainendungen. Dort lernst du, welche Domainendungen sinvoll fĂŒr dich sind.

WordPress installieren (Schritt #3)

Der nÀchste Schritt ist die WordPress Installation. In meiner Anleitung zeige ich dir ganz genau, wie du WordPress installieren kannst.

Nachdem du die Installation durchgefĂŒhrt hast, kannst du sofort alle Funktionen von WordPress sofort nutzen. GrundsĂ€tzlich stehen dir 2 Möglichkeiten zur VerfĂŒgung, wie du WordPress installieren kannst:

#1: 1 Klick Installation:
Einige Hostinganbieter bieten dir die Möglichkeit, WordPress mit nur wenigen Klicks zu installieren. Das geht sehr schnell und ist wirklich einfach. Ich habe allerdings schon des öfteren festgestellt, dass es durch diese Automatik spÀter jedoch zu Problemen kommen kann.

Diese Vorgehensweise ist natĂŒrlich schneller und funktioniert einfacher. Der Prozess ist in weniger als 10 Minuten komplett erledigt. Aus gerade genanntem Grund empfehle ich dir allerdings die zweite (manuelle) Variante.

#2: manuelle Installation:
Diese Vorgehensweise ist etwas aufwÀndiger und komplexer. Meiner Meinung nach hast du damit allerdings ein sehr stabiles Fundament und gleichzeitig lernst du wichtige Grundlagen kennen.

WordPress kannst du dir auf dieser Seite kostenlos herunterladen.

In diesem WordPress-Video-Tutorial zeige ich dir die einzelnen Schritte der manuellen Installation. Falls dir das als AnfĂ€nger etwas zu schnell ging, lernst du in folgendem Artikel Schritt fĂŒr Schritt, wie du WordPress installieren kannst.

WordPress Grundeinstellungen (Schritt #4)

Herzlichen GlĂŒckwunsch! Wenn du die ersten 3 Schritte durchgefĂŒhrt hast, hast du den Grundstein deiner neuen Website gelegt. Jetzt beginnt der Zeitpunkt, an dem es sehr viel Spaß machen wird, weil die Bedienung von WordPress genial ist.

Nach der Installation von WordPress solltest du diverse Grundeinstellungen setzen. Welche von Bedeutung sind, erfÀhrst du in diesem WordPress Tutorial.

Wenn du diesen wirklich sehr wichtigen Schritt erledigt hast, hast du bereits einen großen Vorteil gegenĂŒber vielen anderen Websites und deiner Konkurrenz. Denn folgende Einstellungen setzen nur die Profis, die sich mit der Thematik auskennen. Bitte setzte alle Schritte dieser WordPress Anleitung um. Diese Aufgabe dauert nur wenigen Minuten.

WordPress Permalinkeinstellungen (Schritt #5)

Jetzt möchte ich kurz einen Ausflug zu den WordPress Permalinks machen.Die Permalinkeinstellungen sind ein sehr wichtiger SEO-Aspekt. SEO bedeutet umgangssprachlich „Suchmaschinenoptimierung“. Dabei geht es darum, unter Google und co. ein möglichst gutes Ranking zu erhalten. Je besser das Google Ranking, umso mehr Besucher.

Durch die Anpassung dieser Einstellung werden die URL’s deiner Unterseiten schöner dargestellt. In der Standarddarstellung ist dies leider nicht immer der Fall.

Bitte sehe dir folgendes Tutorial dazu an. Darin zeige ich dir, wie du die Permalinks optimieren kannst.

Zusammenfassung (Schritt #6)

Wenn du die gerade genannten Schritte erledigt hast, kannst du mit der Erstellung deiner Website beginnen. WordPress ist damit vollstÀndig eingerichtet. Jetzt kannst du meine WordPress Anleitung nutzen und eine sehr professionelle Website erstellen, die dir ab sofort viel Freude bereiten wird.

Hier nochmal eine kurze Übersicht, wie du vorgehen solltest:

  1. Hostingpaket auswÀhlen.
  2. Domain auswÀhlen
  3. WordPress installieren
  4. Grundeinstellungen setzen
  5. Permalinkeinstellungen setzen
  6. FĂŒr einen Editor entscheiden

Damit hast du die ersten Schritte erledigt. Jetzt möchte ich in diesem WordPress Tutorial noch auf ein paar weitere Aspekte eingehen, die dich sicherlich schon brennend interessieren:

  • Impressum erstellen
  • Inhalte erstellen
  • MenĂŒ erstellen
  • Design auswĂ€hlen
  • Plugins installieren (Zusatzfunktionen)

Impressum erstellen (Schritt #7)

Auf einen wichtigen Punkt möchte ich dich an dieser Stelle noch hinweisen. Jede Website benötigt ein Impressum sowie eine DatenschutzerklÀrung. Auf folgender Website findest du einen sehr innovativen Impressums-Generator, mit dem du dein Impressum in nur wenigen Minuten erstellen kannst:

Link: Impressum-Generator

Inhalte erstellen (Schritt #8)

Wahrscheinlich hast du im WordPress Dashboard bereits den MenĂŒpunkt BeitrĂ€ge & Seiten entdeckt. DarĂŒber kannst du neue Inhalte erstellen.

  • BeitrĂ€ge: BeitrĂ€te sind dafĂŒr gedacht, wenn du WordPress als Blog betreibst und regelmĂ€ĂŸig neue Artikel veröffentlichen möchtest.
  • Seiten: Seiten sind (wie es der Name schon sagt) fĂŒr klassische Seiten gedacht. Beispiele dafĂŒr sind die Startseite, das Impressum, die Produktseite und vieles mehr.

MenĂŒ erstellen (Schritt #9)

Nachdem du die ersten Seiten erstellt hast, kannst du ein MenĂŒ erstellen. Denn nur dann können deine Besucher auch auf die einzelnen Seiten klicken und deine Informationen sehen.

Aus diesem Grund darf dieses Thema in einem WordPress Handbuch natĂŒrlich nicht fehlen. Die Einstellungen fĂŒr das MenĂŒ findest du auf der linken Seite unter Design – MenĂŒs.

An dieser Stelle kannst du ein neues WordPress MenĂŒ erstellen und ein bestehendes bearbeiteten.

WordPress MenĂŒ erstellen

Theme (Design) auswÀhlen (Schritt #10)

Ein WordPress Theme ist das Design deiner neuen Website. Du kannst quasi per Knopdruck das Design deiner Website Àndern.

Im Internet findest du viele Themes, die du sofort verwenden kannst. Viele davon sind kostenlos erhĂ€ltlich. Wenn du Wert auf QualitĂ€t und individuelle Möglichkeiten legst, solltest du dich fĂŒr ein Premium Theme (also ein kostenpflichtiges Theme) entscheiden.

In folgendem Video zeige ich dir, wie du ein individuelles Design (Theme) fĂŒr deine WordPress Website installieren und einbinden kannst:

Plugins & Zusatzfunktionen (Schritt #11)

WordPress ist modular aufgebaut. Das ist ein enormer Vorteil fĂŒr dich. Dadurch hast du die Möglichkeit, Zusatzfunktionen per Knopfdruck zu installieren.

Realisiert wird das durch sogenannte Plugins. In WordPress kannst du unter Plugins – installieren auf viele kostenlose Zusatzfunktionen zugreifen. Zudem gibt es kostenpflichtige Plugins mit echt krassen Funktionen.

Link: mehr Infos zu WordPress Plugins

der WordPress Editor

Der WordPress Editor spielt eine zentrale Rolle und ist ein wichtiges Element. Diesen wirst du bei der Erstellung von Seiten und BeitrĂ€gen regelmĂ€ĂŸig verwenden. Seit der Veröffentlichung von WordPress 5 gibt es einen neuen Editor. Dieser nennt sich Gutenberg Editor.

Du hast die Wahl, ob du den neuen Gutenberg Editor oder den alten Classic Editor verwenden möchtest. Die Entscheidung liegt bei dir. In folgender WordPress Anleitung zeige ich dir, wie du den Gutenberg Editor verwenden kannst.

Falls dir der neue innovative Editor nicht gefÀllt, kannst du auf den Classic Editor wechseln. Wie das funktioniert, zeige ich dir in diesem kurzen Tutorial.

Möglichkeiten mit WordPress

WordPress bietet dir sagenhaft tolle Möglichkeiten. Ganz egal, ob du eine kleine Internetseite, einen Blog oder eine Online-Marketing Website erstellen möchtest. Gerade beim Thema Online-Marketing hat WordPress geniale Möglichkeiten. Alle Einstellungen und Konfigurationen kannst du ĂŒber den Administrator-Bereich erledigen.

Ich hoffe, dass ich dir mit dieses WordPress Tutorial einen kleinen Einblick in die Welt von WordPress geben konnte. Weitere WordPress Anleitungen und HandbĂŒcher findest du auf dieser Seite.

Am Ende dieses Artikels möchte ich dir noch einen Tipp fĂŒr deine Startseite geben. Auf vielen Websites findest du ein einfallsloses „Herzlich willkommen auf dieser Website“. Das war vielleicht zu Anfangszeiten des Internets noch ganz cool, inzwischen interessiert das allerdings niemanden mehr.

Deine Besucher mĂŒssen auf den ersten Blick erkennen, was sie auf deiner Website erhalten und ob ihnen hier geholfen wird. Beachte das bitte bei der Erstellung deiner Startseite.

WordPress Handbuch von Oliver Pfeil

ZusĂ€tzlich zu diesem Tutorial habe ich ein umfangreiches WordPress Handbuch fĂŒr dich erstellt. Darin zeige ich dir sehr ausfĂŒhrlich alle wichtigen Schritte und Aspekte von WordPress in leicht verdaulichen HĂ€ppchen.

Dieses Handbuch kannst du dir als PDF Datei herunterladen und natĂŒrlich auch gerne ausdrucken. Es wird regelmĂ€ĂŸig aktualisiert und ist somit immer auf dem neuesten Stand von WordPress.

WordPress Handbuch PDF

Dieses WordPress Handbuch gibt es seit 2010 und wird jedes Jahr aktualisiert. Meine Kunden bekommen die Updates dieses PDF Handbuches immer kostenlos. Das ist ein einzigartiger Service, mit dem ich mich von anderen Anbietern abhebe. Ich möchte meinen Kunden immer eine brandaktuelle Version zur VerfĂŒgung stellen, weil die Entwicklung in diesem Bereich natĂŒrlich sehr schnell voran geht.

Unter folgendem Link kannst du dir das PDF Handbuch fĂŒr WordPress bestellen und herunterladen. Klicke dazu bitte einfach auf folgenden Link:

Link: WordPress – das Handbuch

FAQ – HĂ€ufig gestellte Fragen

Was ist eine WordPress Seite?

Eine WordPress Seite ist eine moderne Website, die mit der Software WordPress erstellt wurde. WordPress ist ein sogenanntes Content Management System (AbkĂŒrzung: CMS). Damit kannst du auch als AnfĂ€nger ohne Vorkenntnisse eine Website erstellen.

WordPress kannst du ganz einfach ĂŒber eine WeboberflĂ€che bedienen. Nach der WordPress Installation kannst du dich im Admin-Bereich deiner WordPress Seite einloggen und mit der Erstellung deiner Website beginnen.

Wie kann ich WordPress installieren?

Es gibt 2 Möglichkeiten, wie du WordPress installieren kannst. Die erste Möglichkeit besteht darin, eine 1-Klick-Installation deines Hostinganbieters zu nutzen. Fast alle Anbieter bieten mittlerweile diese einfache Möglichkeit, WordPress zu installieren.

Die 2 Möglichkeit ist es, WordPress selbst zu installieren. Dieser Weg ist zwar etwas aufwĂ€ndiger, dafĂŒr aber auch der professionellere und sicherere Weg. Zudem lernst du wichtige Grundlagen ĂŒber das System kennen und verstehst sofort, wie die ZusammenhĂ€nge sind. Aus diesem Grund ist meine Empfehlung, WordPress selbst zu installieren.

Wie viel kostet WordPress?

WordPress kannst du gratis aus dem Internet herunterladen. Auch die Nutzung ist komplett kostenfrei. Lediglich fĂŒr das Hosting und die Domain musst du ein paar Euro bezahlen. Die Domain ist die Adresse deiner Website und das Hosting ist quasi der Ort, an dem die Website gespeichert wird.

Dazu empfehle ich dir die kostengĂŒnstigen und professionellen Anbieter HostEurope und Hetzner.

Ist WordPress eine Programmiersprache?

Nein, WordPress ist keine Programmiersprache. Aber WordPress wurde mit einer Programmiersprache erstellt. WordPress ist die Software, mit der du ĂŒber eine innovative und leicht zu bedienende OberflĂ€che eine Website erstellen kannst.

WordPress selbst wurde mit der Programmiersprache PHP erstellt. Zudem bedient sich WordPress HTML, CSS und nutzt eine MySQL-Datenbank. Aber keine Angst, mit der Technik und der Programmierung musst du dich nicht beschÀftigen.