60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit Geschäftsführer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

Joomla Blog erstellen: Tipps, Tricks und Template-Empfehlung

Du möchtest einen Joomla Blog erstellen? Deine Joomla Website kannst du mit den Boardwerkzeugen problemlos um einen Blog erweitern.

Dazu musst du lediglich ein paar Einstellungen setzen, die ich dir in dieser Anleitung zeigen werde.

Joomla Blog erstellen

Du hast grundsätzlich zwei Möglichkeiten, mit Joomla einen Blog zu erstellen.

Einfache und kostenlose Lösung
Mit den Joomla Boardwerkzeugen kannst du einen Blog erstellen. Dazu musst du lediglich ein paar Einstellungen setzen.

Professionelle und kostenpflichtige Lösung
Für Joomla gibt es eine spannende Zusatzfunktion, mit der du einen wirklich professionellen Blog mit speziellen Template-Vorlagen aufbauen kannst. Dabei handelt es sich um die Extension EasyBlog mit Kosten von 79$ jährlich

Joomla Blog per Hand erstellen (Variante 1)

Die Vorgehensweise ist folgende:

  1. Klicke auf Inhalt – Kategorien.
  2. Erstelle die gewünschten Joomla Kategorien.
  3. Kicke auf Inhalt – Beiträge.
  4. Erstelle einen Beitrag und weise ihn der gewünschten Kategorie zu.
  5. Klicke auf Menüs und wähle dein Hauptmenü aus.
  6. Erstelle einen neuen Menüpunkt mit dem Menüeintragstyp „Beiträge Kategorieblog“ oder „Beiträge – Kategorieliste“
  7. Wähle jetzt die gewünschte Kategorie aus.

So einfach kannst du mit den Boardwerkzeugen einen Joomla Blog erstellen.

Wichtiger Hinweis:
Es gibt den sogenannten Joomla Weiterlesen Button. Dabei geht es im Kern darum, das beim Menüeintragstyp Kategorieblog nicht der komplette Beitrag dargestellt wird. Das würde die Übersichtlichkeit vollkommen zerstören. Aus diesem Grund solltest du bei jedem Beitrag den Weiterlesen Button an der gewünschten Stelle hinterlegen. Es wird in der Übersicht entsprechend nur der Textbereich bis zu dem Button dargestellt.

Blog mit Komponente „Easy Blog“ erstellen (Variante 2)

Falls die Standardmöglichkeiten in Joomla nicht ausreichend für dich sind, solltest du dir die Joomla Extension Easy Blog einmal ansehen. Dabei handelt es sich um eine Joomla Blog Extension mit vielen erweiterten Möglichkeiten.

Diese Erweiterung beinhaltet einige sehr ansprechende Blog-Templates, die dir sicherlich gefallen werden. Der integrierte Drag-and-drop-Editor (Composer) ermöglicht es dir, die Inhalte und das Design auf deine Wünsche anzupassen.

EasyBlog ist übrigens mit dem modernen SP Page Builder (visueller Editor) kompatibel. Dieser Editor ermöglicht es dir, deine Inhalte modern und übersichtlich zu gestalten.

Easy Blog Pro kostet derzeit 79 Dollar. Damit bekommst du zahlreiche professionelle Blog-Themes zur Auswahl und 12 Monate Support und Updates.

Link: mehr Infos

Weitere Blogging-Tipps

Ein Blog bietet dir die Möglichkeit, deine Besucher mit zusätzlichen Infos und News zu versorgen. Ein guter Blog wird dir auch neue Besucher über Google bringen.

Der Start eines Blogs kann Teil einer Joomla SEO-Strategie sein. SEO bedeutet Suchmaschinenoptimierung und es geht dabei darum, das deine Webseite möglichst weit oben in Google gelistet wird. Die Anzahl deiner Beiträge auf deiner Webseite spielt neben der Qualität der Inhalte eine wichtige Rolle. Du solltest entsprechend regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen.

Binde YouTube Videos ein

Binde in deine Blogartikel YouTube Videos ein. Das können eigene YouTube-Videos von dir selbst sein oder auch fremde Videos, die du bei dir per Einbettungscode integrierst.

Mit Videos kannst du komplexe Themen ausführlicher erklären. Außerdem werden deine Besucher länger auf der Website bleiben, was ein positives Signal für Google ist.

Link: YouTube-Videos in Joomla einbinden

Nutze Bilder

Was wäre eine Website ohne Bilder und Grafiken? Ich empfehle dir, in jedem Blogartikel ein oder mehrere Bilder einzubauen.

Dazu kannst du eigene Bilder nutzen, wenn dir dazu passende zur Verfügung stehen. Alternativ gibt es im Internet viele Dienste, wo du dir kostenlos oder gegen ein geringes Entgelt Grafiken kaufen kannst.

Lass dich von Google inspirieren

Wenn du nicht genügen Ideen für neue Blogartikel hast, hilft dir das Internet und vor allem Google dich zu inspirieren.

Dazu gibst du am besten die wichtigsten Suchbegriffe zu deinem Thema/Nische in Google ein und siehst dir die Ergebnisse an. Du kannst gerne ein paar Seiten durchblättern und wirst dadurch garantiert auf einige neue Ideen stoßen.

Mach dir dazu eine Tabelle und sammle deine Ideen. Daraus kannst du dann neue Themen für deinen Joomla-Blog entwickeln.

Wichtig: Ideen sammeln ist in Ordnung. Du darfst aber keinesfalls Inhalte kopieren und für dich verwenden. Mache das niemals!

E-Mail Marketing

Nutze E-Mail Marketing. Mit E-Mail Marketing kannst du voll automatisiert aus deinen Besuchern neue Interessenten generieren. Aus deinen Interessenten kannst du wiederum automatisch Kunden gewinnen.

E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!

Wenn sich ein Besucher bei dir in die E-Mail Liste einträgt, kannst du ihn über neue Artikel informieren und ihm auch Infos zu Produkten, Dienstleistungen und Empfehlungen schicken.

Ein Besucher, der nur einmal einen Artikel bei dir gelesen hat, wird nicht unbedingt wieder zurückkommen. Wenn du diesen allerdings an deinen Joomla Blog bindest und ihn informierst, wenn es neue Artikel gibt, schaut das schon viel besser aus.

Dann wird er sich zukünftig an dich erinnern und ein Vertrauen aufbauen. Das hilft dir, deine eventuell vorhandenen Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Dazu gibt es ein wirklich gigantisches Tool. Auf folgender Seite findest du eine geniale Übersicht, welche Möglichkeiten du damit hast:

Link: Besucher dauerhaft binden

Alternative: WordPress

An dieser Stelle möchte ich mit dir kurz über eine denkbare Alternative sprechen. WordPress ist das noch etwas bekanntere CMS mit hervorragenden Blogging-Features. WordPress wurde ursprünglich als Blog-System entwickelt und über die Jahre wurde es auch zu einem Website-CMS.

Falls du also noch ganz am Anfang stehst, kannst du dir WordPress als Alternative einmal ansehen. Die Handhabung ist etwas einfacher und von den Möglichkeiten bist du etwas flexibler.

Link: Mehr Infos dazu

FAQ – Fragen & Antworten

Wie kann ich einen Joomla Blog erstellen?

Dazu hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Die erste Variante besteht darin, dass du deinen Joomla Blog mit den Bordmitteln gestaltest und erstellst. Dir stehen dafür standardmäßig bereits alle Funktionen zur Verfügung. Die zweite Variante besteht darin, eine Erweiterung zu nutzen. Falls dir die Standardfunktionen nicht ausreichen, kannst du mit einer entsprechenden Erweiterung neue Funktionen und Möglichkeiten nutzen.

Mit welcher Joomla Extension kann ich einen Blog erstellen?

Eine sehr beliebte Extension dafür ist EasyBlog. Du kannst mit der Erweiterung EasyBlog ganz einfach einen Joomla Blog erstellen. EasyBlog bietet dir sehr viele Möglichkeiten, einfach einen Joomla Blog  zu erstellen.

Was kostet EasyBlog für Joomla?

EasyBlog kostet für eine Domain derzeit 79 Dollar. Dazu erhältst du 12 Monate Support und Updates. Der Anbieter bietet aktuell eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, damit du das Tool problemlos testen kannst.

Welche alternativen Möglichkeiten zum Bloggen gibt es?

Die beste Alternative ist hier sicherlich WordPress. WordPress wurde als Blog-Software bekannt. Nach der Installation von WordPress ist der Blog sofort einsatzbereit. Es werden zum Bloggen keine weiteren kostenpflichtigen Tools mehr benötigt.

Wie bekomme ich neue Besucher für meinen Blog?

Je mehr Besucher dein Blog hat, umso bekannter wird deine Marke. Dadurch erhöhst du deinen Umsatz, den du über deinen Blog generierst. Um die Besucherzahlen zu steigern, kannst du folgendes machen:

  • Beschäftige dich mit SEO: SEO bedeutet übersetzt Suchmaschinenoptimierung. Es geht dabei darum, in Google möglichst weit oben zu stehen. Je weiter oben du stehst, umso mehr Klicks wirst du bekommen.
  • Erhöhe die Frequenz: Wenn du beispielsweise einen Blogartikel pro Monat erstellst, kannst du die Frequenz erhöhen und stattdessen 2 Blogartikel pro Monat veröffentlichen.
  • Aktualisiere bestehende Blogartikel: Nichts ist schlimmer, als veraltete Inhalte. Durch das aktualisieren gibst du gleichzeitig Google ein wichtiges Signal, das du dich auch um deine älteren Artikel kümmerst.

Wie kann ich SEO für meinen Blog betreiben?

Suchmaschinenoptimierung sollte für dich als Blogbetreiber ein wichtiges Thema sein. Es gibt hier extrem viele Möglichkeiten, wie du deinen Blog optimieren kannst. Daher ist meine erste Empfehlung: Beschäftige dich intensiv mit dem Thema SEO. Lese Bücher, arbeite Online-Kurse durch und setze das gelernte in die Praxis um. Hier zusätzlich ein paar wichtige Punkte:

  • Mach deine Website schneller.
  • Aktualisiere bestehende Beiträge.
  • Schreibe einen spannenden Titel.
  • Die ersten beiden Sätze (Einleitung) müssen spannend sein.
  • Nutze Zwischenüberschriften und Absätze

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil