Website bekannt machen | die 5 besten Tricks

Du möchtest deine Website bekannt machen, damit du viele Besucher bekommst und dadurch deinen Umsatz steigerst? Wenn ja, bist du auf dieser Seite genau richtig.

Ich werde dir auf dieser Seite die besten Insider-Tipps geben, wie du deine Website bekannt machen kannst und viele neue Besucher generierst. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, für die du dich entscheiden kannst.

Website bekannt machen – die Möglichkeiten

Das ist der Wunsch eines jeden Website-Betreibers. Die Website sollte möglichst bekannt sein und in den Google-Platzierungen ganz oben erscheinen. Das ist der Optimalzustand, den jeder gerne hätte. Auch ich würde mir bei all meinen Keywords eine TOP-Bekanntheit wünschen. Ganz so einfach ist das allerdings nicht.

Grundsätzlich stehen dir folgende Möglichkeiten zur Verfügung, wie du deine Website bekannt machen kannst:

  • SEO (Suchmaschinenoptimierung)
  • bezahlte Werbung
  • Social Media

Gerade für eine neue Website halte ich es für sehr wichtig, zumindest grundlegende SEO-Optimierungen vorzunehmen. Ich gehe davon aus, dass dies auch dein Wunsch ist und du mit einfachen Mitteln deine Website bekannter machen möchtest.

Im folgenden bekommst du von mir die besten Tipps, die du der Reihe nach umsetzen kannst.

#1: Google Search Console

Als erstes solltest du dich bei der Google Search Console anmelden. Damit setzt du Google in Kenntnis, dass es eine neue Website gibt und diese indexiert werden soll. Außerdem erhältst du dadurch viele weitere Empfehlungen von Google, wie du deine Website bekannter machen kannst.

#2: Google My Business

Als nächstes solltest du ein Google My Business Profil anlegen und das Profil vollständig ausfüllen. Sobald jemand nach deiner Firma sucht, erscheinst du mit einem speziellen Eintrag direkt auf Google. Das bringt dir zusätzlich Aufmerksamkeit.

#3: Ladezeit deiner Website

Die Ladezeit deiner Website ist ein sehr wichtiger Faktor für den Erfolg deiner Website. Das ist übrigens auch ein Rankingfaktor bei Google. Dazu habe ich einen extra Blogartikel für dich veröffentlicht. Darin zeige ich dir in ganz einfachen Schritten, wie du die Ladezeit deiner Website optimieren kannst.

Link: Ladezeit optimieren

#4: Keywords

Sorry, aber um eine Keywordrecherche kommst du leider nicht herum. Auch wenn das ein nicht so ganz beliebtes Thema ist. Finde heraus, nach welchen Keywords deine Zielgruppe sucht.

Denn genau bei diesen Keywords möchtest du in Google möglichst weit oben gelistet werden. Je besser du deine Zielgruppe und deren Verhalten kennst, umso besser kannst du deine Website darauf optimieren.

Mache dir ambesten eine Liste mit Begriffen und Problemen, die auf deine Zielgruppe passen. Somit bekommst du ein klares Bild von deiner Zielgruppe und kannst daraufhin deine Website bekannt machen.

#5: Startseite

Deine Startseite stellt eines der wichtigsten Elemente deiner Website dar. Die meisten deiner Besucher landen als erstes auf deiner Startseite. Ich empfehle dir, folgende Aspekte zu beachten:

  • Verzichte auf ein langweiliges „herzlich willkommen“.
  • Komme sofort auf den Punk und erzeuge die Aufmerksamkeit bei deinem Besucher.
  • Dein Besucher muss sofort erkennen, worum es auf deiner Website geht.
  • Benutze Überschriften, Videos, Bullet-Points und aussagekräftige Bilder.
  • Binde deine Keywords auf der Startseite ein.

Website bekannt machen – Bonus

In diesem Artikel habe ich dir 5 sehr wichtige Dinge gezeigt, wie du deine Website bekannt machen kannst. Es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten und SEO-Aspekte.

Auf folgenden Seiten bekommst du weitere sehr hilfreiche Tipps & Tricks:

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: