Bist du bereit fürs nächste Level?

Mit Thrive Leads kannst du deiner E-Mail Liste buchstäblich beim wachsen zusehen. Dieses WordPress Plugin bietet dir absolut alle Möglichkeiten, die es für die Erstellung von professionellen Leadformularen gibt.

Mehr als 95 Prozent aller Website-Besucher verlassen die Seite, ohne eine Aktion durchzuführen. Das ist eine katastrophale Zahl und dennoch nichts außergewöhnliches. Wenn sich ein potentieller Interessent allerdings in deine E-Mail Liste einträgt, kannst du Vertrauen aufbauen und ihn als Kunden gewinnen.

Thrive Leads unterstützt dich genau hierbei. Mit diversen Vorlagen und der Möglichkeit, Leadformulare gegeneinander zu testen (Splittests), kannst du dir damit eine E-Mail Liste aufbauen.

Vorteile von Thrive Leads

Vielleicht kennst du den Spruch: In der E-Mail Liste steckt das Geld! Und dahinter steckt auch viel Wahrheit. Wenn du deinem Interessenten E-Mails mit viel Mehrwert sendest, baust du Vertrauen auf und du kannst ihm in Zukunft deine Produkte und Lösungen automatisiert per E-Mail senden.

Frühe war es kompliziert, alle Interessenten und Kunden ohne großen Aufwand und Kosten anzusprechen. Man musste Briefe versenden, was Zeit und Geld gekostet hat.

Heute drückst du quasi nur auf den Knopf und versendest eine E-Mail an tausende Personen. Thrive Leads unterstützt dich beim Aufbau dieser so wertvollen Liste.

Funktionen & Möglichkeiten

Mit Thrive Leads kannst du verschiedenste Formulare erstellen und auf deiner Website darstellen. Die spannendsten Funktionen werden wir uns jetzt genauer ansehen.

Designvorlagen & verschiedene Opt-In Typen

Thrive Leads kommt zu dir mit einem großen Rucksack, in dem sehr viele Designvorlagen auf dich warten. Du kannst aus hunderten Designs genau das auswählen, das zu dir passt.

Das ausgewählte Template kannst du natürlich anpassen und verändern. Zusätzlich stehen dir verschiedene Opt-In Typen wie beispielsweise eine Lightbox und ein Slide-In Formular zur Verfügung. Auf die verschiedenen Typen gehen wir etwas später noch genauer ein.

Thrive Leads - Designvorlagen

Drag & Drop Editor

Ein großer Vorteil von Thrive Leads ist der Drag & Drop Editor. Dieser stammt vom PageBuilder Thrive Architect und bietet dir alle erdenklichen Möglichkeiten, das Leadformular auf deine Bedürfnisse anzupassen.

Der Editor ist kinderleicht zu bedienen und neue Elemente kannst du mit der Maus per Drag & Drop an die gewünschte Stelle schieben.

So kannst du das Design und den Inhalt der von dir ausgewählte Vorlage spielend einfach anpassen.

A/B Splittesting

Ein ganz wichtiger Aspekt ist das A/B Splittesting. Dabei kannst du 2 oder auch mehrere Formulare gegeneinander testen. Thrive Leads prüft für dich, über welche Formulare Eintragungen erfolgt sind.

Das ermöglicht es dir, deine Formulare kontinuierlich zu verbessern und die Eintragungsrate laufend zu steigern. Je besser die Eintragungsrate ist, umso mehr E-Mail Adressen wirst du sammeln.

Individuelles Targeting

Für jedes in Thrive Leads angelegtes Formular kannst du definieren, auf welchen Seiten und unter welchen Umständen dieses dargestellt werden soll.

Wenn du beispielsweise unterschiedliche Bereiche auf deiner Website hast, kannst du mit unterschiedlichen Formularen arbeiten.

Bei Lightboxen und Popup-Formularen hast du sogar noch weitere Möglichkeiten, die du optional aktivieren kannst.

  • Automatisches Öffnen der Lightbox, wenn ein Besucher die Seite verlassen möchte.
  • Die Lightbox kann geöffnet werden, sobald ein Besucher die Seite öffnet.
  • Du kannst definieren, nach wieviel Sekunden Aufenthalt auf der Website die Lightbox geöffnet werden soll.

Reports & Tracking

Ein Splittest ergibt natürlich nur dann einen Sinn, wenn die Zahlen (Eintragungen, Conversionrate) aufgezeichnet werden.

Das macht Thrive Leads für dich vollautomatisch. Du musst lediglich die Formulare erstellen und einen Splittest starten.

Aufgrund dessen startet das Plugin die Aufzeichnung, die du in Echtzeit verfolgen kannst.

Schnittstellen und API

Thrive Leads kannst du per Schnittstelle mit vielen E-Mail Marketing Lösungen verbinden. Ein paar davon möchte ich dir hier kurz auflisten:

  • KlickTipp
  • ActiveCampaign
  • MailChimp

Verschiedene Design-Optionen

Wie etwas weiter oben schon angesprochen, gibt es verschiedene Typen von Leadformularen, die du erstellen kannst.

Thrive Leads - Opt-In Typen

Für jede der folgenden Typen stehen dir viele Templates zur Verfügung, die du mit nur einem Klick aktivieren kannst.

  • Thrive Box (PopUp Lightbox)
  • Sticky Ribbon
  • In-Line Forms
  • 2-Step Opt-In Form
  • Slide-In
  • Opt-In Widget
  • Screen Filler Overlay
  • Content Look
  • Scroll Mat
  • Yes/No & Multiple Choice Forms

Empfehlung: So solltest du Thrive Leads einbinden

Vielleicht hast du dir beim Lesen dieses Artikels die Frage gestellt, wo du deine Formulare am besten einbinden solltest.

Eine ganz konkrete Empfehlung ist natürlich schwierig, da jede Website anders ist und ich deine Branche und Nische nicht kenne.

Hier möchte ich dir allerdings 2 Möglichkeiten vorstellen, die in vielen Fällen Sinn ergeben.

  • Opt-In Widget: Wenn du einen Blog betreibst, hast du in der Regel eine Sidebar auf der rechten Seite. Hier kannst du Informationen und natürlich auch ein Leadformular einbinden. Mit dem Typ „Opt-In Widget“ kannst du ein modernes Formular ganz einfach in der Sidebar darstellen.
  • Lightbox: Für alle weiteren Seiten kannst du eine Lightbox erstellen. Diese kannst du so konfigurieren, dass sie nach beispielsweise 40 Sekunden Aufenthalt auf der Website und beim Verlassen der Website geöffnet werden soll.

Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail Marketing

Wir haben jetzt viel über Thrive Leads gesprochen. Jetzt möchte ich noch ein paar Tipps zum Thema E-Mail Marketing mit dir teilen.

Empfehlung: KlickTipp

Thrive Leads hilft dir dabei, E-Mail Adressen einzusammeln. Allerdings ist dieses Plugin keine E-Mail Marketing Software.

Die in Thrive Leads gesammelten Adressen werden per Schnittstelle (API) an dein E-Mail Marketing Tool weitergeleitet.

Meine Empfehlung für den deutschsprachigen Raum ist KlickTipp.

Schaffe Mehrwert

Wenn du deine Interessenten und Kunden eine E-Mail schreibst, solltest du immer Mehrwert erzeugen. Nichts ist schlimmer als unrelevante und langweilige Informationen.

Deine Abonnenten werden in Zukunft nur deine E-Mails öffnen, wenn sie diese interessant und passend finden.

Pro Mail exakt 1 Thema behandeln

Du kennst das sicherlich aus anderen Newslettern. Du bekommst eine Nachricht und darin wirst du mit Angeboten förmlich erschlagen. Aufgrund der Masse verlierst du komplett den Überblick und die Mail wandert in den Papierkorb.

Aus diesem Grund solltest du pro E-Mail nur ein Thema behandeln. Wenn es sich um eine Werbemail handelt, solltest du entsprechend nur ein Produkt anbieten.

Das macht es deinem Abonnenten einfacher und die Chance ist deutlich größer, das er sich mit deiner E-Mail beschäftigt.

Versende regelmäßig E-Mails

Deine Interessenten, Kunden und Newsletter-Abonnenten sollen dich im Gedächtnis behalten. Und das klappt am besten, wenn du regelmäßig E-Mails versendest.

Lieber eine Mail zu viel, als eine zu wenig.

FAQ – Fragen und Antworten

Was ist Thrive Leads?

Thrive Leads ist ein beliebtes WordPress Plugin, mit dem du E-Mail Adressen für deinen Newsletter sammeln kannst. Mit diesem Plugin stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung und du kannst die Lead-Formulare sogar gegeneinander Splittesten. Es gibt verschiedene Elemente und hunderte Templates, die du verwenden kannst.

Welche Möglichkeiten bietet Thrive Leads?

Mit Thrive Leads kannst du Opt-In Formulare erstellen und diese gegeneinander Testen. Damit kannst du neue Leads für deinen Newsletter sammeln:

  • Thrive Leads funktioniert mit jedem Plugin.
  • Es gibt verschiedene Elemente wie Lightboxen, In-Line Forms, Slider, etc.
  • Du kannst A/B Splittests durchführen.
  • Es gibt hunderte Templates, die du verwenden kannst.

Kann ich mit Thrive Leads Splittests durchführen?

Ja! Mit Thrive Leads kannst du auch Splittests durchführen. Du kannst also verschiedene Versionen deiner Opt-In Formulare gegeneinander testen. Splittests sind an dieser Stelle ein sehr großer Vorteil. Denn damit kannst du bei gleichem Traffic mehr E-Mail Adressen sammeln. Die Funktionsweise und Einrichtung von Splittests funktioniert sehr einfach.

Ist Thrive Leads eine E-Mail Marketing Software?

Nein! Thrive Leads ist keine E-Mail Marketing Software. Thrive Leads ist ein WordPress Plugin, mit dem du Opt-In Formulare erstellen kannst. Das Plugin ist also die Brücke zwischen deiner Website und deiner E-Mail Marketing Software.

Kann ich Thrive Leads mit KlickTipp verbinden?

Ja! Thrive Leads bietet eine Schnittstelle zu KlickTipp. Im Thrive Dashboard kannst du die Verbindung zu KlickTipp ganz einfach herstellen. Dazu musst du lediglich die Zugangsdaten hinterlegen und schon steht die Verbindung. Beim Erstellen eines Formulars mit Thrive Leads kannst du direkt Tags und Optin-Prozesse aus KlickTipp auswählen.

Welche Alternativen gibt es zu Thrive Leads?

Ich habe bisher keine Alternative gefunden, die mich wirklich überzeugt hat. Es gib natürlich verschiedene (teilweise auch kostenlose) Plugins, mit denen du Optin-Formulare erstellen kannst. Allerdings habe ich noch kein Plugin gesehen, das ähnliche Funktionen, so viele Vorlagen und vor allem die Möglichkeit von Splittests bietet. Thrive Leads hat sehr viele Funktionen und ist trotzdem kinderleicht zu bedienen.

Möchtest du Zugriff auf die BESTE Schritt für Schritt WordPress-Anleitung?

  • Sofortiger Download des E-Books
  • Für Einsteiger & fortgeschrittene Anwender
  • Lebenslange GRATIS-Updates
WordPress - das E-Book für Einsteiger (Cover)