60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit Gesch├Ąftsf├╝hrer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

WordPress Update durchf├╝hren (manuell & automatisch) ­čçę­čç¬

In regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden gibt es neue WordPress Updates f├╝r Das System selbst, f├╝r Plugins und f├╝r dein Theme. In diesem Artikel lernst du:

  • Wie du ein WordPress Update durchf├╝hren kannst.
  • Wie du das Update manuell durchf├╝hren kannst.
  • Wie du automatische Aktualisierungen aktivieren oder deaktivieren kannst.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfl├Ąche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WordPress Backup durchf├╝hren

Vor einer Aktualisierung solltest du unbedingt ein WordPress Backup durchführen. Falls es beim Updaten zu einem Fehler kommt, kannst du die alte Version wieder einspielen. Manche Hosting Anbieter machen jede Nacht automatisch ein Backup für dich und es steht Rückwirkend meist für 14 Tage zur Verfügung. Darauf solltest du dich allerdings nicht verlassen. Mache lieber dein eigenes Backup, damit bist du auf der sicheren Seite.

WordPress manuell updaten

Wenn du im Backend von WordPress eingeloggt bist, siehst du neue Updates auf den ersten Blick. Unter Dashboard – Aktualisierungen findest du alle verf├╝gbaren Updates.

WordPress Updates im Dashboard

WordPress solltest du immer aktuell halten. Manuelle WordPress Updates kannst du wie folgt einspielen:

  1. Klicke auf Dashboard – Aktualisierungen.
  2. Es werden dir alle verf├╝gbaren Updates zu WordPress, Plugins, Themes und ├ťbersetzungen dargestellt.
  3. Aktiviere die H├Ąkchen und klicke auf „Plugins aktualisieren“.

Der Update-Prozess dauert jetzt einen Augenblick und nach Fertigstellung bekommst du eine entsprechende Erfolgsmeldung.

WordPress Plugins aktualisieren

├ťber diesen manuellen Update Vorgang kannst du selbst ausw├Ąhlen, ob du einzelne Aktualisierungen oder alle auf einmal durchf├╝hren m├Âchtest.

W├Ąhrend des Updatevorgangs ist deine Website im Wartungsmodus. Besucher k├Ânnen in dieser Zeit deine Website nicht aufrufen und erhalten eine entsprechende Meldung. Das ist allerdings kein Problem, da ein Update in der Regel nicht l├Ąnger als ein paar Minuten dauert.

WordPress Update automatisch durchf├╝hren

Eine Alternative zum manuellen Updaten ist es, Updates automatisch durchzuf├╝hren. F├╝r jedes Plugin und dein Theme kannst du individuell festlegen, ob ein Update automatisch durchgef├╝hrt werden soll.

Wenn du die automatische Aktualisierung aktivierst, wird das Update kurz nach Ver├Âffentlichung ohne zus├Ątzliches Eingreifen von dir durchgef├╝hrt. Nach Abschluss bekommst du eine kurze Info per E-Mail.

Alle anderen Updates (die nicht automatisch installiert werden) werden dir im Dashboard unter Aktualisierungen dargestellt.

WordPress-Plugins automatisch aktualisieren

In den Standardeinstellungen sind automatische Updates deaktiviert. Die Einstellung kannst du wie folgt ├Ąndern.

  1. Klicke auf Plugins – installierte Plugins.
  2. Auf der rechten Seite findest du eine Spalte „Automatische Aktualisierungen“.
  3. Mit einem Klick auf den jeweiligen Button kannst du die automatische Aktualisierung entweder aktivieren oder deaktivieren.

WordPress Plugins automatisch aktualisieren

Bei fast allen Plugins kannst du diese Einstellung setzen. Wundere dich allerdings nicht, falls es bei dem ein oder anderen Plugin nicht dargestellt wird.

WordPress-Theme updaten

Aktualisierungen von Themes sind in der Regel etwas seltener als die von Plugins. Dennoch sind auch diese Updates sehr wichtig und du solltest sie zeitnah durchf├╝hren.

Auch hier kannst du entscheiden, ob du die Updates manuell oder automatisch durchf├╝hren m├Âchtest. Standardeinstellung ist das manuelle Aktualisieren der Themes.

Diese Einstellung kannst du unter „Design – Themes“ anpassen. Wenn du lediglich ein Theme installiert hast (was auch meine Empfehlung ist), bist du bereits bei der korrekten Ansicht. Falls du mehrere Themes installiert hast, musst du auf das aktive Theme klicken.

An dieser Stelle findest du wieder 2 M├Âglichkeiten:

  • Automatische Aktualisierungen aktivieren
  • Automatische Aktualisierungen deaktivieren

WordPress Theme automatisch updaten

Teste deine Website nach einem Update

In der Regel verlaufen Aktualisierungen sehr z├╝gig, unkompliziert und ohne Fehler. Trotzdem empfehle ich dir, deine Website nach der WordPress Aktualisierung genau unter die Lupe zu nehmen. ├ťberpr├╝fe nach dem Update folgende Punkte:

  • Funktioniert das Backend wie gewohnt?
  • Sieht die Website genauso aus wie vor dem Update?
  • Funktionieren Navigation und Links?
  • Werden Widgets korrekt dargestellt?

Oft sind es kleine Updates. Bei einem gro├čenRelease oder einer neuen WordPress-Version kann es auch mal ein gr├Â├čeres Update sein. Je umfangreicher eine Aktualisierung ist, umso genauer solltest du deine Website pr├╝fen.

Updates sind wichtig

Bei Updates dreht sich nicht alles um neue Funktionen. Meistens beinhalten Updates das Beheben von Sicherheitsl├╝cken oder Fehlern. Aus diesem Grund ist es wichtig, Aktualisierungen zeitnah durchzuf├╝hren.

Es gibt Updates f├╝r folgende 4 Kategorien:

  • F├╝r WordPress selbst.
  • F├╝r ├ťbersetzungen (deine Sprache).
  • F├╝r Themes
  • F├╝r Plugins

 

FAQ – Fragen und Antworten

Wie kann ich WordPress aktualisieren?

Im Dashboard von WordPress wird dir automatisch angezeigt, wenn es ein neues WordPress Update gibt. Klicke dazu im Backend auf Aktualisierungen. Dort werden dir entsprechend alle Updates angezeigt. Mache vor dem Update unbedingt ein Backup.

Warum sollte ich ein WordPress Update machen?

WordPress Updates sind sehr wichtig. Damit werden Sicherheitsl├╝cken geschlossen, Fehler bereinigt und manchmal gibt es auch neue Funktionen, die freigeschaltet werden. Updates gibt es f├╝r WordPress selbst und auch f├╝r die Themes und Plugins, die du installiert hast.

Wie lange dauert ein WordPress Update?

Ein WordPress Update dauert nur wenige Minuten. Der Prozess ist also z├╝gig erledigt und deine Besucher bekommen davon so gut wie nichts mit. Ich empfehle dir, vor der Aktualisierung eine Datensicherung zu machen. Das dauert auch ein paar Minuten, der Besucher bekommt davon allerdings nichts mit.

Mit welchem WordPress-Plugin kann ich ein Backup machen?

WordPress selbst hat keine integrierte Backup-Funktion. Ich empfehle dir deshalb das WordPress-Plugin Updraft Plus oder alternativ den Duplicator. Damit kannst du mit wenigen Klicks ein komplettes Backup deiner WordPress Website machen.

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil