Autor: Oliver Pfeil | Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2022


OneCockpit ist ein sehr spannende Kunden-Management-Lösung mit integrierten Vertriebs-Funktionen (CRM). Das Besondere an diesem Tool sind die zahlreichen Schnittstellen sowie die einfache Bedienung.

Kennst du das? Du brauchst Informationen zu einem Kunden und musst dich dazu erst in verschiedene Zugänge einloggen, um alle Informationen zu haben. Das kostet Zeit und macht keinen Spaß. OneCockpit ist für dieses Problem die perfekte Lösung!

Link: OneCockpit

Was ist OneCockpit?

OneCockpit ist ein Online-Tool, also eine Software. Es geht dabei zu 100 % um deinen Kunden und um die Kundengewinnung. Gerade im Online-Marketing verwendet man viele verschiedene Tools. Das bedeutet allerdings auch, das Kundendaten an verschiedenen Stellen gespeichert sind:

  • Online-Zahlungsprogramm (z.B. Digistore24)
  • E-Mail Marketing Tool (z.B. KlickTipp)
  • Rechnungsprogramm (z.B. Sevdesk)
  • Kundennotizen (oftmals Word oder Excel)
  • Vertrieb und CRM: Oftmals ein weiteres Tool oder eine weitere Excel-Tabelle

Bis man die Daten eines Kunden zusammen hat, vergeht wertvolle zeit. Der Kunde muss beim Gespräch warten und man kann sich nicht auf sein Gegenüber konzentrieren. Den bisherigen Kundenwert muss man per Hand ausrechnen, Smart ist etwas anderes.

Und genau an dieser Stelle setzt OneCockpit an. Es vereint alle Kundendaten übersichtlich an einem Ort. Auf den ersten Blick siehst du den Kundenwert, Kundennotizen und alle Informationen, die es zu dieser Person/Firma gibt.

Vorteile und Praxisbeispiel

Ein Interessent kontaktiert dich per E-Mail. Nennen wir ihn Andreas. Du kennst Andreas nicht und weißt nicht, ob er bereits dein Kunde oder ein neuer Interessent ist. Dank OneCockpit gibst du den vollständigen Namen in die Suchfunktion ein.

Du erhältst ein Ergebnis. Andreas Mustermann ist seit 6 Monaten dein Kunde und er hat über deine Website bereits mehrere Produkte gekauft. Jetzt hat er eine individuelle Anfrage, aus diesem Grund der persönliche Kontakt.

Aufgrund des Kundenwerts siehst du auf den ersten Blick, das es sich hier um einen guten und spannenden Kunden handelt. Als nächstes siehst du dir die Kundendatei an:

  • Welche Produkte er wann gekauft hat.
  • Ob er in deinem Newsletter ist und welche Informationen er bezieht.
  • Du prüfst, ob es Gesprächsnotizen von anderen Mitarbeitern gibt.

All diese Informationen hast du nach maximal 30 Sekunden verarbeitet. Das ist sehr effektiv und praktisch. Und jetzt stell dir vor, Andreas hätte keine E-Mail geschrieben, sondern dich direkt angerufen. Dann zählt jede Sekunde, denn nur durch diese Informationen kannst du voll und ganz auf den Kunden eingehen.

Neben dem Kunden-Management steht dir in OneCockpit auch ein Vertriebs-Modul (CRM) zur Verfügung. Per Klick wählst du Andreas als neuer Interessent aus. Dabei kannst du immer unterscheiden, ob es sich um einen komplett neuen Interessenten oder einen Bestandskunden handelt.

Jetzt ist der Interessent erfasst und kann nicht vergessen werden. Denn im Vertrieb geht der ein oder andere Interessent gerne mal im Alltagsgeschäft unter und man fasst viel zu selten nach. Mit OneCockpit kannst du dir dafür extra Notizen und Erinnerungen erstellen.

Wie du siehst, OneCockpit ist Kunden-Management und Vertriebs-CRM in einem. Kombiniert mit den vielen Schnittstellen und der einfachen Handhabung ist diese Software perfekt für Selbstständige, Firmen, Online-Unternehmer, Coaches und Vertriebler geeignet.

Die wichtigsten Vorteile kurz zusammengefasst:

  • OneCockpit bringt dir eine enorme Zeitersparnis.
  • 100% Kundentransparenz: Alle Kundendaten an einem Ort.
  • CRM-Feature: Mit diesem Vertriebs-Tool kannst du deinen Umsatz steigern.

Funktionen von OneCockpit

Kern dieser Software ist das Kunden-Management und das integrierte Vertriebs-CRM. Damit die Arbeit mit OneCockpit für dich möglichst einfach ist, gibt es diverse Schnittstellen. Kundendaten werden also automatisch synchronisiert. Dazu aber mehr unter dem Absatz „Schnittstellen“.

Zentrale Kundenverwaltung

Die zentrale Kundenverwaltung ist das Herzstück von OneCockpit. Du findest alle deine Kunden in tabellarischer Form. Dank der Suchfunktion findest du jeden deiner Kunden innerhalb weniger Sekunden. Zudem kannst du diverse Filter- und Sortierfunktionen nutzen. Sehr praktisch dabei ist die Sortierung nach Kundenwert.

In der Kundenansicht findest du alle hinterlegten Kundendaten:

  • Name
  • Firmierung
  • Adresse
  • Telefonnumer
  • E-Mail Adresse
  • Kundenwert
  • Letzter Kontakt mit dem Kunden
  • Produktkäufe
  • Kundennotizen
  • Und vieles mehr..

Import von Kunden und Rechnungen

Die Importfunktion von OneCockpit ermöglicht es dir, Kundendaten zu importieren. Das funktioniert entweder per CSV-Import oder über eine direkte Schnittstelle zu Digistore24, deinem Rechnungsprogramm und co.

Auf diese Weise kannst du alle bisher erstellten Rechnungen importieren. Die Beträge werden automatisch dem Kundenwert zugeordnet. Einfach und effektiv. Dank dieser Funktion hast du die Historie jedes einzelnen Kunden in OneCockpit.

Anzeige des Kundenwerts

Dieses Feature habe ich bereits kurz erwähnt. Da ich dieses Feature liebe und es so wichtig ist, möchte ich nochmal darauf eingehen. Für jeden Kunden siehst du den individuellen Kundenwert. Du siehst also auf den ersten Blick, wieviel ein Kunde bei dir in der Vergangenheit ausgegeben hat.

Die Kundenansicht kannst du außerdem nach Kundenwert (aufsteigend und absteigend) sortieren und interessante Kunden sofort erkennen.

Diverse Integrationen

OneCockpit lebt von Integrationen. Du möchtest ja sicherlich nicht jeden Kauf manuell erfassen. In Echtzeit werden Transaktionen und Informationen von Digistore24, Copecart, deinem Rechnungsprogramm und von E-Mail Marketing Tools übertragen und synchronisiert.

Einmal eingerichtet, findet die Übertragung in Echtzeit und im Hintergrund statt.

Gesprächsnotizen

Sicherlich kennst du dieses Szenario: Ein Interessent oder Kunde meldet sich bei dir und verweist auf ein früheres Gespräch, einem Treffen oder ähnlichem. Du kannst dich daran aber absolut nicht mehr erinnern.

Dank der Notiz-Funktion wird dir das nie wieder passieren. Eine kurze Notiz zu einem E-Mail Verkehr, einem Gespräch oder einem persönlichem Treffen kannst du ganz bequem in OneCockpit hinterlegen. Vor jedem Gespräch mit deinem Kunden kannst du die Kundenhistorie aufrufen und bist voll im Bilde, was in der Vergangenheit so alles gelaufen ist.

CRM-Modul

Sprechen wir nun über den Vertrieb. Die Kundenverwaltung ist die Basis einer jeden Firma. Oftmals ist es so, dass Kundenverwaltung und Vertrieb verschiedene Softwarelösungen benötigt. Bei OneCockpit ist das smart zusammengefügt.

Das integrierte CRM-Modul lässt keine Wünsche offen. Einen neuen Interessenten kannst du entweder als Neukunde anlegen oder den bereits bestehenden Kunden damit verknüpfen. Auch hier steht dir die Notizfunktion zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Erinnerungsfunktion. Du kannst dir also Interessenten auf Wiedervorlage setzen. Dadurch wirst du nie wieder einen Interessenten vergessen, der sich vielleicht nicht mehr gemeldet und auf deine Rückmeldung wartet. Das erhöht deinen Umsatz und die Conversion.

Wahlweise kannst du für das CRM-Modul die sogenannte Kanban-Ansicht oder eine tabellarische Ansicht wählen.

Benutzer- und Rechteverwaltung

OneCockpit kannst du alleine oder auch im Team nutzen. Es gibt eine Benutzer- und Rechteverwaltung. Damit kannst du Mitarbeiter, externe Vertriebler und Personen in deinem Team eine Freischaltung mit den jeweils passenden Rechten geben.

Dein Mitarbeiter, Freelancer oder Vertriebler kann dadurch selbstständig die Kundennotizen pflegen und bei Kundenkontakt auf alle relevanten Informationen zugreifen.

Schnittstellen und Integrationen

Wie schon erwähnt, lebt OneCockpit von Schnittstellen. Und genau um diese geht es in diesem Kapitel. Du kannst viele nützliche Tools verknüpfen und die Daten automatisch synchronisieren. Das spart Zeit und ist effektiv. Dabei brauchst du weder Zapier noch eine andere unstabile Zwischenlösung. Folgende Tools kannst du direkt und ohne Umwege miteinander verbinden.

Digistore24 und Copecart

Digistore24 und Copecart sind zwei etablierte Online-Zahlungsanbieter im deutschsprachigem Raum. Beide kannst du mit OneCockpit verbinden. Du kannst dabei alle historische Kunden/Transaktionen importieren. Käufe, Stornierungen und Rückgaben werden in Echtzeit synchronisiert und übertragen.

Bei ABO-Produkten siehst du zudem auf den ersten Blick, wieviele Raten der Kunde schon bezahlt hat und ob das ABO aktiv oder inaktiv ist. Alle Käufe, Rückgaben und Stornierungen werden dem Kundenwert angerechnet. Das ist 100 Prozent transparenz!

WooCommerce

WooCommerce ist ein Shop-System für WordPress. Grundsätzlich eine supertolle Lösung, allerdings sind die Kundendaten, Käufe und Transaktionen nur in WooCommerce sichtbar. Dank der intelligenten Schnittstelle werden alle Käufe übertragen und synchronisiert. Natürlich werden sie auch dem Kundenwert addiert.

E-Mail Marketing Tools

Auch die Informationen aus deinem E-Mail Marketing Tool siehst du in der Kundenansicht. Derzeit gibt es Schnittstellen zu folgenden Tools:

  • KlickTipp
  • ActiveCampaign
  • Quentn
  • 4Leads

In der Kundenansicht siehst du, welche TAGs dein Kunde hat. Das hilft dir die genauen Interessen und Bedürfnisse des Kunden zu verstehen.

Online-Rechnungsprogramme

Früher hat man seine Rechnungen in Excel geschrieben. Na, habe ich dich dabei ertappt? Online-Zahlungsanbieter wie Digistore24 sind super. Allerdings sind solche Zahlungsanbieter nicht immer für individuelle und hochpreisige Produkte geeignet.

Aus diesem Grund schreiben viele Nutzer von Digistore24, Copecart und WooCommerce auch selbst Rechnungen. Das ist mit diversen Online-Tools kinderleicht. Der große Nachteil dabei ist allerdings, das die Kundendaten an einem anderen Ort sind. Den Kundenwert und eine komplette Kundenübersicht zu haben, ist nahezu unmöglich.

Auch dieses Problem löst OneCockpit. Folgende Online-Zahlungsanbieter kannst du integrieren:

  • Sevdesk
  • Invoiz
  • Mein Büro online
  • Lexoffice

Natürlich werden die Beträge aus diesen Rechnungen auch mit dem Kundenwert addiert. Zudem siehst du durch die Übertragung, ob eine Rechnung bezahlt oder noch offen ist.

Wie ist OneCockpit entstanden

Die Geschichte hinter OneCockpit kenne ich sehr gut. Denn ich bin Teil dieser Geschichte und habe die Software mitentwickelt. Vor einiger Zeit habe ich eine Lösung für die in diesem Artikel angesprochenen Probleme gesucht.

Ich suchte nach einer Software, in der ich automatisiert alle Kundendaten an einem Ort hatte und den Kundenwert sowie alle Infos zum Kunden auf einen Blick sehe. Zudem wollte ich ein integriertes Vertriebs-Modul (CRM). Auf der Suche danach habe ich exakt 25 Tools getestet.

Meine Erkenntnis daraus war, das es viele spannende Lösungen für große Unternehmen gibt, die hunderte Mitarbeiter haben. Leider waren all diese Tools sehr komplex in der Handhabung und keines der Tools hat eine Schnittstelle zu Digistore24, KlickTipp, Servdesk, Mein Büro und co. So manch eine Verbindung konnte ich herstellen, allerdings war dies sehr kompliziert und die Darstellung war immer unbefriedigend.

In meiner Verzweiflung habe ich mich an meinen geschätzten Kollegen Robert Hecht gewandt. Er erkannte das Problem sofort, hatte aber auch keine passende Lösung. Nach mehreren Gesprächen haben wir uns dazu entschieden, selbst eine Lösung dafür zu entwickeln.

Wir suchten uns einen talentierten Programmierer und legten los. Unser Fokus war zu beginn nicht, das wir die Software auch für Kunden anbieten. Wir wollten eine professionelle Lösung für uns selbst.

Bei einem Branchentreffen haben wir diese Lösung den Teilnehmern vorgestellt. Jeder war sofort begeistert von unserer Software. Darüber waren wir sehr happy und daraus ist OneCockpit entstanden.

Unsere ersten Schritte nach der Entscheidung waren, weitere Schnittstellen zu integrieren und einen praktischen Onboardingprozess aufzusetzen. Fast wöchentlich gibt es neue Updates und Funktionen, die wir in OneCockpit für unsere Kunden bereitstellen.

Fazit und Empfehlung

Ich liebe diese Software. Aber klar, das muss ich ja auch. Wenn mich meine eigene Entwicklung nicht begeistern würde, würde ich etwas falsch machen.

Ursprünglich haben Robert und ich diese Software nur für uns beide entwickelt, damit wir eine Lösung für uns selbst haben. Wir haben höchsten Wert aufs Detail gelegt, wovon unsere Kunden tagtäglich profitieren.

WordPress

  • Für Anfänger geeignet
  • Schritt für Schritt erklärt
  • GRATIS Updates

Joomla

  • Für jeden umsetzbar
  • Nachvollziehbar erläutert
  • Expertenwissen

17 Webdesign-Tipps

  • TOP Google Rankings
  • Tausende Besucher
  • Website Erfolgsfaktoren

Online-Marketing

  • Website als Autopilot
  • Effektives Marketing
  • Mehr Umsatz & Gewinn

Über den Unternehmer "Oliver Pfeil"


Oliver Pfeil ist Deutschlands Experte Nr. 1 für WordPress und Joomla. Mit leicht verständlichen Anleitungen hilft er seinen Kunden seit mehr als 10 Jahren dabei, eine professionelle Website zu erstellen und diese zu verbessern. 


Seine stets aktualisierten Inhalte und die verständlichen Schritt für Schritt Anleitungen zeichnen ihn und seine Services aus. Seine zusätzlichen Kompetenzen: SEO und Online-Marketing.