60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit Geschäftsführer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

E-Book erstellen und verkaufen – Schreiben und vermarkten

Du möchtest ein E-Book erstellen und verkaufen? Es gibt verschiedene Wege, wie du mit einem E-Book Geld über das Internet verdienen kannst.

Du lernst:

  • Wie du ein E-Book schreiben und erstellen kannst.
  • Welches Programm und welche Software du benötigst.
  • Wie du ein E-Book erfolgreich im Internet verkaufen kannst.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

E-Book erstellen – die Technik

Von der technischen Seite ist es einfach, ein E-Book zu erstellen. Du brauchst dafür keine spezielle Technik und auch keine besondere Software.

Der einfachste Weg besteht darin, ein Textverarbeitungsprogramm zu verwenden. Das kann Google Docs oder auch Microsoft Word sein. Erstelle dir eine ansprechende Vorlage, die du gerne verwenden würdest.

Wenn du das E-Book fertig geschrieben hast, kannst du dieses ganz einfach in eine PDF-Datei konvertieren. Du brauchst also keine besondere Software und auch kein außergewöhnliches Format verwenden.

Wenn du das E-Book beispielsweise über Amazon Kindle verkaufen möchtest, kannst du eine gewöhnliche .doc oder .docx Datei in der Regel problemlos in ein Kindle E-Book konvertieren.

Du brauchst hier also keine Angst vor technischen Hürden zu haben, da es keine gibt 😁.

E-Book erstellen und schreiben

Als ich mein erstes E-Book erstellt habe, habe ich einen großen Fehler gemacht. Dieser Fehler war der Grund, wieso ich für die Erstellung mindestens 3x so viel Zeit gebraucht habe. Vor genau diesem Fehler werde ich dich jetzt bewahren:

Das allerwichtigste für dein digitales Buch ist das Inhaltsverzeichnis. Erst wenn dieses zu 100 % fertig ist, solltest du mit dem Schreiben beginnen. Diese Vorgehensweise wird dir sagenhaft viel Zeit sparen, da du ansonsten unnötig viel nachjustieren musst.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Schritt 1: Themensammlung machen

Bevor du das Inhaltsverzeichnis erstellen kannst, geht es an die Themensammlung und Brainstorming. Sammle so viele Stichpunkte, Gedanken und Themen wie möglich.

Nutze für die Themensammlung auch externe Quellen und lasse dich inspirieren:

  • Notiere als erstes all deine eigenen Gedanken.
  • Nutze die Google Suche.
  • Sehe dir passende YouTube-Videos an.
  1. Brainstorming: alle Ideen aufschreiben
  2. Ideen in eine sinnvolle Reihenfolge bringen
  3. Kapitel definieren
  4. deine Ideen und Notizen auf die einzelnen Kapitel verteilen
  5. Innerhalb der Kapitel die Ideen in Unterpunkte sortieren

Schritt 2: Inhaltsverzeichnis erstellen

Nachdem du alle einzelnen Themen notiert hast, kannst du diese in eine sinnvolle Reihenfolge bringen. Ich empfehle dir dazu folgende Vorgehensweise.

  1. Sortiere alle einzelne Themen in Bereiche ein.
  2. Definiere aus diesen Bereichen die jeweiligen Kapitel für dein Buch.
  3. Lege die Reihenfolge der einzelnen Kapitel fest.
  4. Bring die Themen der einzelnen Kapitel in eine sinnvolle Reihenfolge.
  5. Gib den Kapiteln und den Unterpunkten eine sinnvolle Bezeichnung.

Wenn du diese Aufgabe erledigt hast, solltest du eine Nacht darüber schlafen. Gehe am nächsten Tag das Inhaltsverzeichnis noch einmal durch. Sicherlich werden dir noch ein paar Ideen, Verbesserungen oder Anpassungen in den Sinn kommen.

Passe das Inhaltsverzeichnis entsprechend an und bei Bedarf kannst du diesen Vorgang ein weiteres mal wiederholen.

Schritt 2: E-Book Vorlage erstellen

Ich empfehle dir, die E-Book Vorlage vor dem Schreiben des Buches zu erstellen. Das hat den Vorteil, dass du das Buch direkt in der Vorlage schreiben kannst.

Halte das Design einfach und übersichtlich. Sinnvoll ist eine Fußzeile mit der Seitennummer. Im Internet findest du viele kostenlose Vorlagen, die du dir für Google Docs oder auch Microsoft Word herunterladen kannst.

Schritt 3: Buch schreiben

Mit dem Schreiben deines Buches solltest du erst beginnen, wenn das Inhaltsverzeichnis zu 100 % fertig ist. Steht das Inhaltsverzeichnis, hast du den Rahmen festgelegt und kannst dich jetzt voll und ganz auf die Ausformulierung der einzelnen Punkte kümmern.

Ein paar wichtige Punkte möchte ich dir dazu mit auf den Weg geben:

  • Verwende kurze Sätze.
  • Verzichte auf verschachtelte Sätze mit vielen Kommas.
  • Schreibe klar und verständlich.

Ein E-Book hat den Vorteil, dass du es zu jeder Zeit verbessern und Fehler bereinigen kannst. Halte dich also nicht zu lange mit der perfekten Formulierung auf. Lass deinen Gedanken freien Lauf. Die Korrektur und Verbesserung kannst du im Nachhinein machen.

Schritt 4: Titel festlegen

Sicherlich hast du dir schon ein paar Gedanken über den Titel gemacht. Dieser ist ein wichtiges Marketing-Instrument, und er sollte sorgfältig ausgewählt sein.

Achte auf einen aussagekräftigen Titel für dein E-Book. Überlege dir dazu mindestens 10-15 Titel und schreibe diese auf. Schau sie dir nach ein paar Tagen erneut an und streiche diejenigen, die dir nicht mehr gefallen. Frage Freunde, Bekannte und Geschäftspartner, wie deine Titelideen von ihnen wahrgenommen werden.

Schritt 5: Cover erstellen lassen

Ein ansprechendes und professionelles Cover ist ein entscheidender Faktor für dein E-Book. Ich rate dir, dieses Element von einem Fachmann gestalten zu lassen.

Auf Plattformen wie beispielsweise Fiverr kannst du zu einem erschwinglichen Preis beeindruckende 3D-Cover von Profis erstellen lassen.

Schritt 6: Lektorat

Ein E-Book kannst du jederzeit anpassen und verändert. Das ist ein großer Vorteil gegenüber einem Print-Buch, das in einer bestimmten Auflage gedruckt wird. Falls du dein digitales Buch bei Amazon veröffentlichst, ist eine Aktualisierung natürlich etwas aufwendiger einzustellen, als beim Self-Publishing.

Die nächsten Schritte sind folgende:

  1. Lese dir das komplette Buch selbst noch einmal durch. Korrigiere dabei Fehler und passe den Text bei Bedarf an.
  2. Lasse ein Rechtschreibprogramm über den kompletten Text laufen und bessere alle Fehler aus.
  3. Optional: Gib dein E-Book in ein Lektorat und lass es professionell überarbeiten.

Alternative: Ghostwriter

Wenn du das Buch nicht selbst schreiben möchtest, kannst du dir dafür einen Autor (Ghostwriter) suchen. Du erstellst die Struktur und lieferst das Fachwissen. Der Ghostwriter formuliert anschließend den Text und gibt dem ganzen eine lesbare Form.

Ein Ghostwriter spart dir natürlich viel Zeit, kostet aber auch Geld. Je nach Qualität des Autors variiert der Preis sehr stark.

Aus Erfahrung kann ich dir allerdings sagen, dass das Schreiben von Zeile zu Zeile einfacher wird. Ich persönlich habe alle meine Bücher selbst geschrieben.

Und natürlich kannst du KI-Tools wie ChatGPT zur Unterstützung mit ins Boot nehmen.

E-Book automatisiert verkaufen

Du möchtest sicherlich so viele Bücher wie möglich verkaufen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du den ersten Verkauf niemals vergessen wirst.

Grundsätzlich stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, wie du dein E-Book auf dem Markt anbieten und verkaufen kannst.

Die 2 gängigsten Varianten möchte ich dir kurz vorstellen.

Möglichkeit 1: Self-Publishing

Die für dich flexibelste Lösung ist es, das E-Book selbst zu verkaufen. Dazu erstellst du auf deiner Website eine Landingpage mit allen Vorteilen. Auf dieser Verkaufsseite platzierst du einen Kauf-Button.

Für die Zahlungsabwicklung kannst du einen Dienstleister wie Digistore24 oder Copecart verwenden. Ein solcher Dienstleister kümmert sich um die Zahlungsabwicklung, automatische Rechnungsstellung und Auslieferung des E-Books.

Einmal eingerichtet, funktioniert dieser Prozess automatisiert. Deine wichtigste Aufgabe danach besteht darin, viele Besucher auf deine Landingpage zu leiten.

Möglichkeit 2: Amazon Kindle (KDP)

Die Alternative ist es, das E-Book bei Amazon zu veröffentlichen. Die Zahlungsabwicklung, Produktauslieferung und viele weitere Prozesse übernimmt Amazon für dich.

Die Vorgehensweise ist entsprechend etwas einfacher und schneller umgesetzt. Der Nachteil besteht darin, dass du einen großen Teil des Kuchens an Amazon abtreten musst und natürlich deutlich weniger Freiheiten hast.

Tipp: Traffic für deine Landingpage

Um Geld mit deinen Büchern zu verdienen, musst du auf dich aufmerksam machen. Du brauchst möglichst viele Besucher auf deiner Landingpage.

Eine Möglichkeit besteht darin, deine Website für Google zu optimieren. Du kannst dafür beispielsweise einen Blog starten und Artikel zu deinem Thema erstellen.

  • SEO Optimierung für Google
  • YouTube-Kanal starten
  • Social-Media-Marketing
  • PPC Werbung schalten

FAQ – Fragen und Antworten

Wie kann ich ein E-Book erstellen?

Ein E-Book kannst du ganz einfach mit deinem Textverarbeitungsprogramm, wie beispielsweise Word erstellen. Ich empfehle dir als Erstes die Struktur und das Inhaltsverzeichnis zu erstellen. Titel, Cover und der Inhalt selbst kommt dann als Nächstes. Erst wenn das Inhaltsverzeichnis komplett fertig ist, solltest du mit dem Schreiben beginnen. Wenn du damit fertig bist, kannst du dein Werk als PDF speichern oder beispielsweise als EPUB für E-Book-Reader veröffentlichen

Wie kann ich ein E-Book verkaufen?

Dazu hast du mehrere Möglichkeiten. Wenn du ein Kindle E-Book schreibst, dann wird dieses automatisch auf Amazon verkauft. Amazon bietet dir dafür einen sehr einfachen Workflow an. Möchtest du das E-Book auf deiner eigenen Website verkaufen, bist du selbst Herr der Lage. Hier wird das E-Book dir in der Regel als PDF-Datei verkauft. So mache ich das beispielsweise auch mit meinen Anleitungen. Wie das im Detail funktioniert, erfährst du hier.

Wie kann ich mir ein E-Book erstellen lassen?

Wenn das Schreiben nicht zu deinen Stärken gehört, kannst du dir das E-Book auch erstellen lassen. Ich empfehle dir allerdings, dass du die Rahmenbedingungen selbst festlegst. Kümmere dich also selbst um die Struktur, das Inhaltsverzeichnis und den Text kannst du dir von einer entsprechenden Person schreiben lassen. Dazu findest du im Internet viele Website-Anbieter wie beispielsweise Textbroker oder content.de, die Texte für andere erstellen.

Wie kann ich Geld mit einem E-Book verdienen?

Meiner Meinung nach gibt es 2 interessante Ansätze. Möglichkeit 1 besteht darin, das E-Book selbst über die eigene Website zu verkaufen. So mache ich das sehr erfolgreich mit meinen Büchern. Hier hast du alles selbst in der Hand und der gesamte Verkaufspreis kommt dir zugute. Der beste Zahlungsanbieter für genau diese Vermarktungsmethode ist Digistore24. Die Alternative dazu besteht darin, das E-Book über Amazon zu verkaufen. Hier musst du natürlich einen Teil des Kuchens an Amazon abtreten.

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil