60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit GeschĂ€ftsfĂŒhrer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

WordPress Kontaktformular erstellen + Plugin-Tipp đŸ‡©đŸ‡Ș

Du möchtest ein WordPress Kontaktformular erstellen? In diesem Artikel zeige ich die 3 besten Plugins, mit denen du kinderleicht ein Formular erstellen und auf deiner Website einfĂŒgen kannst.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die SchaltflÀche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mit diesen (zum Teil kostenlosen Plugins) kannst du Kontaktformulare, Feedback-Formulare und Bewerbungsformulare erstellen.

WordPress Kontaktformular Formulare erstellen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du ein Kontaktformular erstellen kannst. Moderne Page Builder wie Thrive Themes oder Elementor bieten dafĂŒr integrierte Funktionen. Zudem gibt es einige Plugins, mit denen du schöne Formulare erstellen kannst.

Kurz zusammengefasst: Ein WordPress Kontaktformular kannst du wie folgt erstellen:

  1. Installiere das gewĂŒnschte Plugin: Ninja Forms, Contact Form 7
  2. Erstelle damit ein neues Formular. FĂŒr Ninja Forms gibt es Beispiel-Formulare.
  3. Binde das Formular an der gewĂŒnschten Stelle auf deiner Seite ein.

Ninja Forms

Das Plugin Ninja Forms ist mein persönlicher Favorit. Die OberflÀche und das Design sind sehr schön. Das Plugin ist einfach zu bedienen und in der Basisversion kostenlos.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die SchaltflÀche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ninja Forms zeichnet sich durch seine schöne OberflÀche und der einfachen Bedienung aus. Du kannst einzelne Felder per Drag-and-drop in das Formular schieben und es so kinderleicht erstellen.

Link: Ninja Forms (kostenlos und Premium)

FĂŒr die meisten Anwendungsbereiche reicht dir die kostenlose Variante aus. Falls du volle FunktionalitĂ€t möchtest, kannst du dir die Premium-Version und deren zusĂ€tzliche Funktionen einfach einmal ansehen.

Die kostenlose Version dieses Plugins wurde bereits mehr als eine Million mal heruntergeladen. Nach der Installation findest du auf der linken Seite einen neuen MenĂŒpunkt „Ninja Forms“.

WordPress Kontaktformular mit Ninja Forms erstellen

Als Beispielvorlage ist bereits ein Formular hinterlegt. Dieses kannst du löschen, indem du auf das Zahnrad-Symbol klickst. Über „Add New“ kannst du ein neues Formular erstellen.

Du kannst entweder bei „null“ beginnen oder eine der verfĂŒgbaren Vorlagen auswĂ€hlen. Ich persönlich finde die Vorlagen super. Das spart Zeit. Wenn du dich fĂŒr ein Formular entschieden hast, kannst du dieses per Drag-and-drop einfach bearbeiten.

Die einzelnen Elemente kannst du einfach von rechts nach links verschieben. Über das Zahnrad-Symbol kannst du jedes Element einzeln bearbeiten.

WordPress Kontaktformular erstellen

Wenn du fertig bist, kannst du das Formular per Shortcode an der gewĂŒnschte Stelle auf deiner Seite einbinden. ZusĂ€tzlich kannst du auswĂ€hlen, ob du nach dem Absenden des Formulars eine E-Mail mit dem Inhalt erhalten möchtest. Alternativ wird ein Datensatz angelegt und du findest alle Informationen in WordPress selbst.

Gravity Forms

Eine sehr beliebte Alternative ist Gravity Forms. Dieses Plugin gibt es allerdings nicht kostenlos. Mir persönlich gefĂ€llt Ninja Forms etwas besser, da es ĂŒbersichtlicher gestaltet ist. Zudem kannst du es kostenlos testen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die SchaltflÀche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 Folgende Vorteile stehen dir mit Gravity Forms zur VerfĂŒgung. Ninja Forms bietet ĂŒbrigens Ă€hnliche Funktionen.

  • Einfache und intuitive Handhabung
  • Drag-and-drop Editor
  • Über 30 gebrauchsfertige Formularfelder
  • Stilanpassung per CSS
  • Multi-Step Subscription
  • Nahtlose Integration in WordPress
  • E-Mail Benachrichtigung
  • CSV Export
  • BedingungsabhĂ€ngige Formulardatenabfrage
  • Inhaltsbasierte FormulardatenĂŒbersendung
  • Anzahlbegrenzte Formulare
  • ZeitabhĂ€ngige Formulare

In folgendem Bild siehst du ein optisch sehr ansprechendes Formular, das mit Gravity Forms erstellt wurde.

WordPress Kontaktformular mit Plugin erstellt

Nach der Installation des Plugins integriert sich Gravity Forms nahtlos ins WordPress-Backend. In der linken WP-MenĂŒleiste findest du einen neuen MenĂŒpunkt mit dem Namen „Formulare“.

Wenn du ein neues Formular erstellen möchtest, klickst du im MenĂŒ „Formulare“ auf den Punkt „Neues Formular“ erstellen. Dann vergibst du einen Namen fĂŒr das Formular. Wenn du in Zukunft mit mehreren Formularen arbeitest, dann empfehle ich dir auch die Beschreibung auszufĂŒllen. Das ist sehr hilfreich, vor allem, wenn auch weitere Nutzer deine Webseite betreuen.

Mit dem Formular-Editor erstellst du dann im nĂ€chsten Schritt dein Formular. Das Ganze ist wie ein Baukasten-System aufgebaut. Aus den 4 Bibliotheken ziehst du einfach das gewĂŒnschte Formularfeld in die gewĂŒnschte Position. Die Reihenfolge kannst du jederzeit noch verĂ€ndern.

Link: Gravity Forms (NUR Premium)

Contact Form 7

Contact Form 7 ist ein kleineres Plugin. Im direkten Vergleich gefĂ€llt mir auch hier Ninja Forms besser, weil die Bedienung komfortabler und einfacher ist. Da sich ĂŒber Geschmack bekanntlich streiten lĂ€sst, solltest du dir das Plugin allerdings selbst einmal ansehen.

WordPress Plugin Contact Form 7

Mit Contact Form 7 erstellst du in nur wenigen Minuten ein einfaches Kontaktformular, mit dem du deine Besucher kontaktieren kannst. Nach der Installation von Contact Form 7 findest du im WordPress-Backend auf der linken Seite den MenĂŒpunkt „Formular“. An dieser Stelle kannst du beliebig viele WordPress-Formulare erstellen und verwalten.

Über den Button „Neues Formular“ startest du den Prozess. In folgender Maske gibst du einen Titel an. Lediglich bei den Mail-Einstellungen musst du noch die Ziel-E-Mail-Adresse fĂŒr die Nachricht hinterlegen. Optional kannst du weitere Anpassungen beim Betreff und den restlichen Feldern durchfĂŒhren. Klicke anschließend auf „Speichern“.

Daraufhin erhÀltst du einen Code, den du auf deinem Beitrag oder Seite einbinden kannst.

Link: Contact Form 7 (kostenlos)

Verwende ein SMTP-Plugin

StandardmĂ€ĂŸig werden E-Mails ĂŒber das in WordPress integrierte PHP-Skript versendet. Da hier kein echtes Postfach dahinter steht, landen diese E-Mails oft im Spam-Ordner.

Du kannst WordPress allerdings mit deinem E-Mail Postfach verbinden. Das Zauberwort lautet SMTP. Über genau diesen Weg, kannst du E-Mails in WordPress ĂŒber dein Postfach versenden.

Dazu musst du lediglich ein WordPress SMTP Plugin installieren und die SMTP-Zugangsdaten zu deinem E-Mail Anbieter hinterlegen.

Formular-Typen

Der Klassiker unter den Formularen ist ganz klar das allseits bekannte Kontaktformular. NatĂŒrlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten und Marketing-AnsĂ€tze, fĂŒr die du Formulare verwenden kannst.

Einfaches Kontaktformular

Ein Kontaktformular ist mittlerweile bei fast jeder Website zu einem festen Bestandteil der Kontakt-Seite geworden. Damit machst du es deinem Besucher sehr einfach, mit dir in Kontakt zu treten.

Ein Kontaktformular ist im Vergleich zur E-Mail-Adresse praktischer fĂŒr deinen Kunden. Er kann dadurch ganz einfach das WordPress Formular ausfĂŒllen und muss nicht extra sein E-Mail-Programm öffnen.

Feedback-Formulare & Umfragen

Mit einem Feedback Formular kannst du die Kundenzufriedenheit ĂŒberprĂŒfen und verbessern. Diese Formulare kannst du nach Bestellungen oder Reservierungen verwenden. Dadurch kannst du leicht feststellen, was deine Kunden gut oder weniger gut finden.

Ein mit dem Feedback verwandtes Formular ist eine Umfrage. Bei einer Umfrage kannst du deinen Lesern/Kunden eine Anzahl (meist 5 – 20) an Fragen stellen.

Komplexe Formulare fĂŒr Angebotsanfragen

In WordPress kannst du natĂŒrlich auch komplexere Formulare erstellen. Dazu stehen dir alle Möglichkeiten und Variationen zur VerfĂŒgung. Hier ein paar Beispiele dafĂŒr:

  • Checkboxen
  • Auswahlfelder
  • Dropdown-Elemente
  • TextabsĂ€tze (Freitextfelder)

Fast jedes Plugin gibt dir die Möglichkeit, individueller Felder hinzuzufĂŒgen. Zudem gibt es weitere Funktionen, mit denen du deine Felder als Pflichtfeld ausweisen kannst.

Mehrseitige Formulare

Damit ein Nutzer beim AusfĂŒllen eines Formulars nicht abgeschreckt wird, kannst du Formulare ĂŒber mehrere Seiten erstellen. Dadurch machst du es dem Benutzer sehr einfach, auch die Absprungrate ist dadurch geringer. Mehrseitige Formulare eignen sich hervorragend fĂŒr Bewerbungen und fĂŒr die Anfrage eines kostenlosen ErstgesprĂ€ches.

Bewerbungsformulare

Gerade im Coaching-Bereich sind Bewerbungsformulare sehr beliebt. Ein Interessent muss sich fĂŒr ein kostenloses BeratungsgesprĂ€ch zuerst ĂŒber ein Formular bewerben. Somit wird jeder Interessent schon vor dem GesprĂ€ch „vorqualifiziert“. Du erkennst aufgrund der Antworten sofort, ob es Sinn ergibt sich mit einem Interessenten in Verbindung zu setzen oder nicht. Sehr hilfreich ist hier auch (wie oben erwĂ€hnt) ein Bewerbungsformular ĂŒber mehrere Seiten zu erstellen. Wenn du auf jeder Seite nur ein paar Felder (Fragen) darstellst, ist das deutlich ĂŒbersichtlicher.

Vor SPAM schĂŒtzen

Wenn du ĂŒber dein Kontaktformular auch SPAM-Nachrichten bekommst, ist das natĂŒrlich nervig. Es gibt verschiedene Methoden, um dein Website-Kontaktformular vor Spam zu schĂŒtzen.

Ein Captcha kann helfen, menschliche Nutzer von Bots zu unterscheiden. Google reCAPTCHA ist eine beliebte Option, die leicht zu implementieren ist und eine effektive Barriere gegen automatisierten Spam darstellt.

FAQ – Fragen & Antworten

Wieso sollte ich ein Kontaktformular verwenden?

Es ist ein Weg, wie deine Website Besucher einfach mit dir in Verbindung treten können. Der Website-Besucher fĂŒllt dazu online dein WordPress Kontaktformular aus. Nachdem er es abgesendet hat, erhĂ€ltst du automatisch per E-Mail eine Nachricht. Es gibt 2 Möglichkeiten, wie deine Besucher mit dir in Kontakt treten können. Entweder ĂŒber ein Kontaktformular oder sie senden dir eine E-Mail. In der Regel wird ein Kontaktformular vom Besucher bevorzugt.

Wie kann ich in WordPress ein Kontaktformular einbinden?

WordPress hat standardmĂ€ĂŸig kein Kontaktformular an Board. Dazu benötigst du ein eigenes WordPress-Plugin. Über das Backend und dem MenĂŒ Plugins und Plugins installieren kannst du nach einem passenden WordPress Kontaktformular Plugin suchen und dieses dann auch gleich installieren.

Welche WordPress Kontaktformular Plugins sind empfehlenswert?

Es kommt immer darauf an, fĂŒr welchen Zweck du ein Kontaktformular verwenden möchtest. Benutzt du es nur, damit deine Website Besucher mit dir in Kontakt treten können, dann empfehle ich dir: Contact Form 7. Möchtest du auch komplexe Formulare mit Angeboten oder Bewerbungen anbieten, dann empfehle ich dir Gravaty Forms oder alternativ Ninja Forms.

Welche Angaben sollte ich in einem Kontaktformular abfragen?

Je weniger Daten du wissen möchtest desto besser. Frage daher nur das notwendigste ab, dann werden auch mehr Personen das Kontaktformular verwenden. Meist genĂŒgt es, die E-Mail-Adresse, den Namen, den Betreff und die Nachricht abzufragen.

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil