60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit Geschäftsführer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

AIDA Prinzip: So kannst du diese Formel richtig anwenden

Das AIDA Prinzip ist eine nützliches Online-Marketing Instrument. Mit der sogenannten AIDA Formel kannst du dein Angebot interessanter gestalten und deine Kunden in der Kaufentscheidung bekräftigen.

  • A = Attention – auf Deutsch bedeutet es „Aufmerksamkeit“
  • I = Interest – auf Deutsch „Interesse“
  • D = Desire – auf Deutsch bedeutet dieses Wort „Wunsch“ oder „Verlangen“
  • A = Action – auf Deutsch „Aktion“ oder „Handlung“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AIDA Prinzip

Die vier einzelnen Buchstaben im Begriff AIDA Prinzip stehen für die vier Phasen, in denen sich ein Interessent zu einem Kunden entwickelt.

Diese Modell wird dir dabei helfen, Interesse bei deiner Zielgruppe zu erzeugen und eine Kaufentscheidung zu treffen. Für eine erfolgreiche Kundenakquise ist die AIDA-Formel sehr wichtig.

AIDA Prinzip - AIDA Formel anwenden

Schauen wir uns das AIDA Prinzip und die vier Phasen im Folgenden einmal genauer an. Im Folgenden möchte ich dir die deutschen und englischen Begriffe genau erklären:

Phase 1: Attention = Aufmerksamkeit erregen

Der erste Schritt des AIDA Modells besteht darin, deinen potenziellen Kunden auf dein Produkt oder deine Dienstleistung aufmerksam zu machen. Die meisten Menschen entscheiden sich innerhalb der ersten Sekunden, ob sie sich mit dem Angebot näher beschäftigen und es für sie interessant ist.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, Aufmerksamkeit zu erzeugen:

  • Verwende aussagekräftige und spannende Produktbezeichnungen.
  • Erstelle hochwertige Bilder und Fotos von deinem Produkt.
  • Drehe ein Intro-Video für dein Produkt.
  • Nutze eine aussagekräftige Headline.

Phase 2: Interest = das Interesse aufrechterhalten

Dein potenzieller Kunde schaut sich dein Angebot nun genauer an. Zeige ihm genau auf, was dein Produkt kann und welche Vorteile es für ihn bietet:

  • Erstelle eine aussagekräftige Produktbeschreibung.
  • Konzentriere dich auf die Vorteile und auf den Nutzen und nicht auf langweilige Produktmerkmale.
  • Drück auf die Wunde und stelle die Probleme in den Vordergrund, die du mit deinem Produkt für ihn lösen wirst.
  • Stell deinen Kunden in den Vordergrund und wecke seine Emotionen.

Phase 3: Desire = Wünsche wecken

Je besser du deine Zielgruppe kennst, umso einfacher wird dir dieser Schritt fallen. Sorge dafür, dass er dein Produkt unbedingt haben will.

Zeige ihm auf, das er mit deinem Produkt endlich eine Lösung für seine Probleme hat. Vermittle ihm, dass er ohne dein Produkt einen entscheidenden Nachteil erleidet und er mit dem Produkt sein Leben oder entsprechend die jeweilige Situation verbessern kann.

  • Nutze Testimonials und Kundenstimmen.
  • Erzähle, wie das Problem bei anderen Kunden gelöst wurde.
  • Zeige ihm visuell durch Bilder oder Videos die fertige Lösung.
  • Stelle ein Beispiel von einem Kunden vor, der dieses Produkt gekauft hat.

Phase 4: Action = die Kaufentscheidung herbeiführen

In Phase 4 geht es um den Kauf. Bewege deinen potentiellen Kunden dazu, eine Kaufentscheidung zu treffen. Gib ihm nochmal einen Grund, wieso er bei dir und nicht bei einem anderen Anbieter kaufen sollte.

  • Verwende eine klare CTA (Call to Aktion = Handlungsaufforderung).
  • Biete deinem Kunden einen Neukunden-Rabatt an.
  • Gib deinem Kunden einen zusätzlichen Bonus.

Beispiele und Tipps für die AIDA Formel

Besucher auf eine Website zu leiten und den Besucherstrom zu steigern, ist manchmal nicht ganz einfach. Umso wichtiger ist es, aus den bestehenden Besuchern möglichst viele Interessenten und Kunden zu gewinnen.

Und genau darum geht es bei der AIDA Formel. Nachfolgend einige Beispiele und Empfehlungen, wie du deine Webseite dafür optimieren kannst.

Die Headline

Neben dem Design deiner Seite ist die Headline das erste, was ein Besucher sehen wird. Die Aufgabe der Headline ist es entsprechend, Aufmerksamkeit (also Attention) zu erzeugen.

Anders ausgedrückt: Die Headline sorgt dafür, das sich der Besucher die Seite und deren Inhalt genauer ansieht.

Subheadline

Die Subheadline folgt direkt nach der Headline und gehört definitiv auch noch zur Phase 1 im AIDA-Modell (Attention). Die Subheadline kannst du verwenden, um den Gedanken aus der Haupt-Headline fortzuführen.

Video oder Bullet-Points

Als nächstes folgt die Produktbeschreibung. Diese kann ein klassischer Text sein oder auch etwas moderner in Form eines Videos oder Bullet-Points. Bullet-Points sind Listenpunkte, also Aufzählungen.

Das Interesse hast du mit der Headline geweckt und mit diesem Teil bekräftigst du das Interesse. Das ist Phase 2 (Interrest).

Produktbeschreibung

Wenn der Besucher die Seite noch nicht verlassen hat, hast du bisher einen guten Job gemacht. Er interessiert sich für deine Dienstleistung oder dein Produkt und ist grundsätzlich an einem Kauf interessiert.

Die Produktbeschreibung kannst du dazu nutzen, das Verlangen nochmals zu stärken. Gestalte dazu am besten eine moderne Landingpage und kleinen langweiligen Fliestest.

Nutze Geschichten, Rezensionen und Produktvorteile, um den Wunsch auf das Produkt (Phase 4 = Desire) weiter zu stärken. Du kannst natürlich auch ein konkretes Beispiel eines Kunden vorstellen.

CTA und Kaufbuttons

CTA = Call to Action. Umgangssprachlich übersetzt bedeutet das so viel wie Handlungsaufforderung. Bewege deinen Kunden in Richtung Kauf und bestätige ihn nochmal dabei, das sich durch das Produkt oder die Dienstleistung seine Situation verbessert. Das ist Phase 4 (Aktion = Handlung herbei führen)

Blende an dieser Stelle einen Kauf-Button ein, der auf ein Bestellformular leitet oder das Produkt in den Warenkorb legt.

FAQ – Fragen und Antworten

Was versteht man unter der AIDA Formel?

Die AIDA Formel ist eines aus den Anfangsbuchstaben mehrerer englischer Wörter gebildetes Kurzwort und wird im Marketing verwendet. Die Begriffe lauten: Attention zu Deutsch Aufmerksamkeit. Interest steht für Interesse, Desiree steht für Verlangen und Action für Handlung.

Wie funktioniert das AIDA Prinzip?

Das AIDA Prinzip ist in 4 Teile aufgeteilt. Zuerst musst du die Aufmerksamkeit eines potenziellen Kunden gewinnen. Danach gehört das Interesse des Kunden an deinem Produkt oder Dienstleistung geweckt und gefördert. Als Nächstes solltest du das Verlangen des Kunden hervorrufen, dass er genau dein Produkt unbedingt haben will. Zum Schluss kannst du dem Kunden dann eine Handlungsaufforderung geben, dein Produkt jetzt zu kaufen.

Wo kann ich das AIDA Modell anwenden?

Das AIDA Modell kannst du grundsätzlich immer und überall anwenden. Beispielsweise auf deiner Website, in deinem Marketing und natürlich auch beim Verkauf deiner Produkte und Dienstleistungen.

Ist das AIDA Prinzip nicht schon verstaubt?

Obwohl das AIDA Prinzip bereits im 19. Jahrhundert vom amerikanischen Marketing Strategen Elmo Lewis, das erste Mal beschrieben worden ist, hat es nach wie vor seine Gültigkeit. Es wird in fast jeder Marketing-Weiterbildung vermittelt und ist nach wie vor ein sehr wichtiges Marketinginstrument.

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil