60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit Geschäftsführer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

Website bei Google anmelden: Die Google Search Console

Kennt Google deine Website? Du solltest deine Webseite bei Google anmelden und eintragen. Dadurch wird deine URL in den Index aufgenommen.

Du lernst:

  • Wie du deine Webseite in der Google Search Console anmelden kannst.
  • Wie du siehst, ob deine URL indexiert wurde.
  • Welche Vorteile die GSC für dich bringt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Website bei Google anmelden

Google weiß nichts von deiner neuen Website. Du kannst natürlich auf das Prinzip „Zufall“ hoffen und irgendwann stößt Google auf deine Website und wird sie irgendwann in den Index aufnehmen.

Das dauert allerdings viel länger und aus diesem Grund solltest du Google auf deine Website aufmerksam machen. Das machst du, in dem du deine URL in der Google Search Console einträgst.

Schritt 1: Du brauchst ein Google Konto

Wenn du bereits ein Google-Konto hast, kannst du dich damit bequem bei der Search Console registrieren und anmelden. Falls nicht, ist das auch kein Problem. Dann erstellst du einfach ein neues Konto.

Schritt 2: In der Google Search Console anmelden

Jetzt loggst du dich über folgenden Link bei der Google Search Console mit deinem neuen oder bestehenden Konto an:

https://search.google.com/search-console?hl=de

Schritt 3: URL in der GSC anmelden

GSC ist die Abkürzung für die Google Search Console. Für die Anmeldung musst du die Inhaberschaft der Domain bestätigen. Das ist erforderlich, da du von Google nach der Anmeldung viele weitere wertvolle Informationen zu deinen Rankings bekommst.

Mache jetzt bitte Folgendes:

  1. Klicke auf Property hinzufügen
  2. Wähle URL-Präfix aus
  3. Gib die vollständige URL (inklusive https:// ein)
  4. Klicke auf „Weiter“

Jetzt wird die Seite (Google nennt das Property) angelegt.

Schritt 4: Inhaberschaft bestätigen

Für die Bestätigung der Inhaberschaft gibt es mehrere Möglichkeiten. Die einfachste besteht darin, eine HTML-Datei hochzuladen. Das ist auch die von Google empfohlene Bestätigungsmethode.

Google Search Console - Domaininhaberschaft bestätigen

Die Vorgehensweise dabei ist folgende:

  1. Download der HTML-Bestätigungsdatei
  2. Upload der HTML-Datei in das Root-Verzeichnis deiner Website
  3. Bestätigung durch Klick auf den Link der Anmelderoutine
  4. Überprüfung der Verifizierung

Was ist das Root-Verzeichnis?
Das Root-Verzeichnis ist in der Ordnerstruktur deiner WordPress Installation das unterste Verzeichnis. Diese Bestätigungsdatei muss in diesen Ordner kopiert werden, keinesfalls in einen Unterordner.

Anschließend bestätigt dir Google, dass du die Website erfolgreich angemeldet hast (wenn du die Datei im korrekten Ordner gespeichert hast). Ab diesem Zeitpunkt werden in der Google Search Console wertvolle Daten gesammelt, die dir später bei der Optimierung deiner Website behilflich sind.

Schritt 5: Warten & Daten überprüfen

Jetzt brauchst du ein wenig Geduld. Ich empfehle dir, eine oder 2 Wochen abzuwarten. Nach dieser Wartezeit kannst du dich wieder in die GSC einloggen und prüfen, ob Google schon Daten gesammelt hat.

Wenn Google bereits Daten gesammelt hat, war die Indexierung deiner Website erfolgreich.

Google Search Console verwenden

Die Google Search Console liefert dir jede Menge wertvoller Informationen und Optimierungsmöglichkeiten. Für mich ist die GSC eines der besten kostenlosen SEO-Tools. Es ist eine perfekte Unterstützung bei der Optimierung für bessere Rankings.,

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Menüpunkt „Leistung“

An dieser Stelle werden dir wertvolle Informationen rund um deine URL dargestellt. Diese Darstellung beinhaltet alle Besucher, die über die Google Suche zu dir gefunden haben.

Google Search Console - Leistungsdaten

Die wichtigsten Vorteile kompakt zusammengefasst:

  • Du siehst, wie viele Impressionen und Klick deine Website über einen von dir gewählten Zeitraum generiert hat.
  • Dir werden alle Suchbegriffe (Häufigste Suchanfragen) dargestellt, nach denen in Google gesucht wurde und deine Website als Ergebnis eingeblendet wurde.
  • Unter dem Reiter „Seiten“ siehst du, was deine beliebtesten Seiten sind, über die Besucher von Google auf deiner Seite gelandet sind.

Aufgrund dieser Daten kannst du bereits viele wertvolle Rückschlüsse ziehen. Du siehst exakt, wie oft du mit welchem Keyword in der Suche erscheinst und wie oft deine Website angeklickt wird.

Impressionen – kurze Erklärung:
Diese Zahl bezieht sich auf die Anzahl, wie oft eine URL oder ein Suchbegriff (Keyword) in den Suchergebnissen von Google angezeigt wurde. Es geht hier nicht um den Klick, sondern lediglich um die Einblendung. Jedes Mal, wenn jemand eine Google-Suche durchführt und dabei eine Seite deiner Website in den angezeigten Ergebnissen erscheint, zählt das als eine Impression.

Das Verhältnis von Impressionen zu Klicks ist umso höher, je besser dein Ranking ist. Diese sogenannte CTR (Click-Through-Rate) kannst du dir auf dieser Seite auch darstellen lassen. Dazu klickst du auf das Kästchen neben den Klicks und Impressionen.

Core Web Vitals

Die Core Web Vitals sind technische Rankingfaktoren. Die GSC zeigt dir in einem eigenen Menüpunkt diverse Informationen dazu an. Das Ganze ist in Mobil und Computer eingeteilt.

Dir wird jeweils dargestellt, ob du diese Werte erfüllst. Die Darstellung ist in Ampelfarben (Grün – Gelb – Rot).

Dabei geht es konkret um folgende 3 Dinge:

  • FID (First Input Delay): Ladezeit, bis dein Besucher mit der Website interagieren kann.
  • LCP (Largest Contentful Paint): Dabei handelt es sich um das „schwerste“ Element im sichtbaren Bereich (Above the Fold).
  • CLS (Cumulative Layout Shift): Hier geht es um mögliche Layoutverschiebungen.

SEO Keyword Analyse

Die GSC ist extrem wertvoll und du kannst damit eine schöne SEO Keyword Analyse durchführen. Diese Plattform zeigt dir alle Keywords, mit denen du bereits Rankings erzielt hast.

Das hilft dir dabei, neue Keywords zu entdecken, an die du bisher vielleicht noch gar nicht gedacht hast. In diesem Video zeige ich dir, wie das funktioniert.

Dazu ein Beispiel:
Du siehst dir die Zahlen und Keywords für eine URL an. Dir werden viele Keywords dargestellt, einige hattest du gar nicht auf dem Schirm. Du findest ein Keyword mit vielen Impressionen, das auch eine sinnvolle Ergänzung für deine Seite ist. Der nächste logische Schritt besteht darin, den Inhalt dieser Seite zu erweitern. Bringe das Keyword im Text mit ein und erstelle bei Bedarf für dieses Unterthema einen weiteren Abschnitt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Website optimieren

Mit den gewonnenen Erkenntnissen kannst du deine Website optimieren und dein Ranking entsprechend verbessern. Dazu empfehle ich dir folgende Vorgehensweise:

  1. Suche dir als Erstes die 5 wichtigsten Seiten deiner Website heraus. Das sind diejenigen, die am meisten Impressionen und Klick bekommen.
  2. Als Nächstes solltest du prüfen, für welche Keywords die einzelnen Seiten ranken. Daraus kannst du erkennen, ob du deine Seite für diese Keywords bereits optimiert hast oder ob hier Potenzial besteht.
  3. Wähle die Seiten aus, für die ein Optimierungspotenzial besteht und erweitere den Text und liefere zusätzlichen Mehrwert.

XML Sitemap für WordPress erstellen

Eine XML Sitemap hilft Google dabei, alle URLs deiner Seite zu finden. Eine sinnvolle Ergänzung besteht also darin, in der Google Search Console den Link zur Sitemap zu hinterlegen.

Für Google und andere Suchmaschinen zur besseren Indexierung der Website. Sie ist meist unter deine-domain.de/sitemap.xml aufrufbar, da diese von den Crawlern ersichtlich sein muss. Diese Seite ist jedoch nur für die Suchmaschinen wie Google und Bing.

Für WordPress stehen dir dutzende Plugins zur Verfügung, mit denen du eine XML Sitemap für Google erstellen kannst. Falls du ein SEO-Plugin wie beispielsweise YoastSEO im Einsatz hast, wird bereits eine Sitemap erzeugt. Falls nicht, kannst du ein eigenes Plugin dafür verwenden:

Google XML Sitemap für deine WordPress Website erstellen - mit einem Plugin

 

FAQ – Fragen und Antworten

Wie melde ich meine Website bei Google an?

Dazu benötigst du ein Google-Konto. Anschließend kannst du dich bei der Google Search Console anmelden. Dort musst du dann deine Domain anmelden und deine Inhaberschaft bestätigen. Damit hast du deine Website bei Google angemeldet und diesen Schritt erledigt.

Wie kann meine Seite bei Google noch besser gefunden werden?

Das Zauberwort lautet Suchmaschinenoptimierung und ich empfehle dir, dich mit diesem Thema zu beschäftigen. Im Ranking steigst du, wenn du unter anderem deine Ladezeit optimierst, deine Inhalte verbesserst und Backlinks von anderen Websites bekommst. Natürlich gibt es hier viel mehr Rankingkriterien. Diese sollten ein paar wichtige Beispiele darstellen.

Wieso erscheint meine Seite nicht bei Google?

Es dauert eine Weile, bis deine Website von Google indexiert wird. Das hängt nämlich von mehreren Faktoren ab. Du kannst die Indexierung in Google beschleunigen, indem du deine Website über die Google Search Console anmeldest. Das ist der erste Schritt. Als Nächstes kannst du mit gezielten SEO-Optimierungen (Suchmaschinenoptimierung) deine Website optimieren.

Ist meine Website bei Google indexiert?

Nur weil deine Website nicht in Google angezeigt wird, heißt das nicht, dass sie nicht indexiert wurde. Du kannst mit folgender Syntax, testen, welche Seiten deiner Website indexiert sind. Gib dazu auf Google folgenden Befehl ein: site:deine-website.de

Was ist die Google Search Console?

Die Google Search Console ist der Nachfolger der ehemaligen Google Webmaster Tools. Es ist ein kostenloses Analysetool von Google. Es unterstützt dich bei der Suchmaschinenoptimierung. Damit kannst du das Ranking deiner Website optimieren. Außerdem siehst du einige sehr interessante Statistiken zu deiner Website.

Ist die Google Search Console kostenlos?

Ja, die Google Search Console kannst du kostenlos nutzen. Damit du sie verwenden kannst, brauchst du einen Account bei Google. Danach kannst du dich anmelden und deine Website hinterlegen.

Wie kann ich mich bei der Search Console anmelden?

Zuerst musst du dir ein Google Konto anlegen. Danach kannst du dich bei der Search Console anmelden. Anschließend wählst du den Punkt Domain als Property-Typ aus und gibst deinen Domainnamen ein. Zum Schluss musst du noch die Domaininhaberschaft bestätigen. Jetzt kannst du alle Vorteile dieses genialen Tools nutzen.

Wofür benötige ich die Google Search Console?

Die Google Search Console benötigst du für die Suchmaschinenoptimierung deiner Website. Du kannst damit deine Website schneller indexieren lassen, sowie die Platzierung einzelner Seiten und Beiträge analysieren und verbessern. Außerdem siehst du die Suchmaschinen-Platzierung deiner einzelnen Seiten für bestimmte Keywords.

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil