60 Minuten GRATIS Webdesign-Workshop

Mit Geschäftsführer & Webdesign-Profi Oliver Pfeil

WordPress FTP Zugang einrichten: FileZilla für MAC und PC

Per WordPress FTP kannst du Installationsdateien, Download, Plugins und auch Themes auf deinen Webserver laden. In diesem Praxis-Guide lernst du:

  • Wie du einen WordPress FTP Zugang einrichten kannst.
  • FTP-Programm Empfehlung für PC und MAC.
  • Server Zugangsdaten mit Filezilla einrichten.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Per WordPress FTP kannst du Installationsdateien, Download, Plugins und auch Themes auf deinen Webserver laden.

WordPress FTP-Zugangsdaten finden (Schritt 1)

Damit du eine Verbindung zu deinem Server herstellen kannst, benötigst du die Zugangsdaten von deinem Hosting-Anbieter:

  1. Logge dich mit deinen Zugangsdaten bei deinem Hosting Anbieter ein.
  2. Suche in den Einstellungen nach dem Bereich „FTP Zugang“.

An dieser Stelle kannst du einen neuen FTP Account einrichten. Je nach Hoster kannst du die Zugangsdaten selbst bestimmen oder sie werden dir vorgegeben.

Folgende Informationen solltest du speichern, da du diese bei der Einrichtung deines FTP-Programms benötigst:

  • Servername
  • Benutzername
  • Passwort

Notiere dir bitte zusätzlich das Protokoll (z.B. FTP oder SFTP) und den Port (z.B. 21).

FTP Programm für WordPress: Filezilla (Schritt 2)

FileZilla ist ein kostenloses und sehr beliebtes FTP-Programm, das für Windows und MAC. FTP steht für „File Transfer Protocol“ und wird verwendet, um Dateien zwischen deinem Computer und dem Server zu übertragen.

Mit FileZilla kannst du dich auf einen FTP-Server verbinden, um Dateien hoch- oder herunterzuladen. Es hat eine benutzerfreundliche Oberfläche, die eine einfache Navigation durch Dateien und Ordner auf deinem Computer und dem Server ermöglicht.

Das FTP-Programm FileZilla funktioniert ähnlich wie der Windows-Explorer und du kannst damit auch mehrere Dateien gleichzeitig hochladen.

  1. Lade FileZilla von folgender Website herunter: https://filezilla-project.org/
  2. Führe die Installation von FileZilla durch.
  3. Starte das Programm.
  4. Hinterlege deine Zugangsdaten (Siehe Schritt 4)

Bei der Verbindungsaufnahme kann es zuvor sein, dass sich deine Firewall meldet. Diese Verbindung musst du erlauben, damit dein FTP-Programm die Aktionen durchführen kann. Sobald du die Verbindung hergestellt hast, kannst du entsprechend Dateien übertragen.

FTP-Verbindung mit Webserver herstellen (Schritt 4)

Jetzt kannst du FileZilla mit deinem Server verbinden:

  1. Starte FileZilla.
  2. Klicke links oben auf „Servermanager“.
  3. Hinterlege die Zugangsdaten.
  4. Stelle die Verbindung her.

FTP-Verbindung herstellen

Alternativ kannst du auch ohne den Servermanager die Zugangsdaten direkt in der Oberfläche eingeben. Dazu findest du unterhalb der Icons die Felder für Server, Benutzername, Passwort und Port.

Klicke anschließend auf „Verbinden“. Wenn du alles richtig gemacht hast, wird dir auf der rechten Seite der Inhalt deines Servers dargestellt.

Dateien per FTP hochladen (Schritt 5)

Nachdem du die Verbindung mit deinen Zugangsdaten hergestellt hast, kannst du mit Filezilla Ordner und Dateien auf den Server übertragen.

Linke Seite
Deine Festplatte

Rechte Seite
Dein Server

Daten kannst du bequem per Drag & Drop hochladen und übertragen. Beim Anlegen eines neuen Ordners solltest du folgendes beachten:

  • Verwende Kleinbuchstaben.
  • Verzichte Leerzeichen und Sonderzeichen.
  • Nutze zum Trennen von Wörtern den Bindestrich.

CHMOD-Rechte in FileZilla

Auf einem Webserver hat jede Datei spezielle Rechte. Diese Rechte nennt man CHMOD-Rechte.

Die Rechte änderst du, in dem du in deinem FTP-Programm bei bestehender Verbindung mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Ordner klickst. Daraufhin erscheint ein Kontextmenü. Klicke auf „Dateiberechtigungen“. Danach erscheint folgendes Fenster:

CHMOD Rechte (Filezilla)

Die Rechte kannst du ändern, indem du den gewünschten numerischen Wert einträgst oder die entsprechenden Häkchen setzt. Ändere diese Werte bitte nur, wenn du dich davor genau darüber informiert hast. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Einstellung, bei der du Fehler produzieren kannst.

Alternative: WebFTP verwenden

Ein WebFTP ist ein Web-basierter FTP-Client. Einige Hoster haben eine solche Anwendung und du kannst diesen als Alternative verwenden. Logge dich dazu bei deinem Hoster ein und suche im Bereich „FTP“, ob du etwas entsprechendes findest.

Per Klick auf den WebFTP Link gelangst du meist direkt auf deinen Server, ohne das du nochmals deine Zugangsdaten eingeben musst. Das wirkt auf den ersten Blick natürlich einfacher.

Für die Übertragung von vielen und vor allem größeren Dateien funktioniert der Übertragungsprozess mit FileZilla oft besser. Aus diesem Grund ist unsere Empfehlung auch, FileZilla für die Übertragung von Daten zu verwenden.

FAQ – Fragen und Antworten

Was ist das beste FTP-Programm für WordPress?

Das beste FTP-Programm ist FileZilla. FileZilla ist kostenlos und für Windows und den Mac erhältlich. Damit kannst du Dateien zwischen deinem Computer und dem WordPress-Webserver übertragen.

Wo finde ich die FTP-Zugangsdaten?

Die FTP Zugangsdaten findest du im Admin-Bereich bei deinem Hostinganbieter. Entweder gibt es schon einen bestehenden Zugang oder du kannst selbst einen anlegen.

Wie verbinde ich ein FTP-Programm mit WordPress?

Dazu benötigst du die Serveradresse, deinen FTP Benutzernamen und dein Passwort. Diese Daten musst du im FTP Programm (Empfehlung ist FileZilla) eingeben. Danach kannst du eine Verbindung mit WordPress herstellen.

Wie kann ich meinen FTP-Zugriff sicher gestalten?

Damit dein FTP Fernzugriff sicher ist, solltest du eine Verschlüsselung verwenden. Mit SFTP werden sämtliche Verbindungen verschlüsselt. Diese Verschlüsselung kannst du auch bei FileZilla einstellen. Zudem ist es wichtig, dass du ein sicheres Passwort wählst. Dieses sollte aus mindestens 15 Stellen und einer Kombination aus Zahlen, Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Sonderzeichen bestehen.

Deine perfekte Website. In Rekordzeit.

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil

60 Minuten Webdesign-Seminar mit Experte Oliver Pfeil