XAMPP und WordPress | lokal installieren (PC & MAC)

Mit WordPress und XAMPP kannst du WordPress ganz einfach Testen. Das ist ein lokaler Webserver, der für Windows, Mac und Linux zur Verfügung steht. Der lokale Webserver ermöglicht es dir, WordPress auf deinem eigenen PC/Mac zu betreiben.

Dabei entstehen keine Kosten und du kannst damit alles Testen und ausprobieren. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du XAMPP und WordPress installieren und verwenden kannst.

WordPress und XAMPP

Wenn du WordPress auf XAMPP nutzen möchtest, entstehen dir dabei keine Kosten für Hosting und Domain. Wenn du also WordPress erst einmal testen möchtest, dann ist eine Testumgebung optimal. Auf der Testumgebung kannst du alles testen und ausprobieren.

XAMPP simuliert einen Webserver. Mit anderen Worten, du hast alle Funktionen und Möglichkeiten wie auch bei einem Hostingpaket, das du bei vielen verschiedenen Hostinganbietern bestellen kannst. Die einzige Einschränkung besteht darin, dass lediglich du selbst die Website öffnen kannst, da alles auf deinem Computer gespeichert ist.

Für Testzwecke ist das also optimal, für den produktiven Einsatz solltest du dir allerdings ein Hostingpaket bestellen (Empfehlung ist HostEurope).

Installation von XAMPP

Damit du WordPress auf deinem PC oder Mac betreiben kannst, musst du den lokalen Webserver XAMPP installieren. Lade dir als erstes die Software herunter:

Link: Download des lokalen Webservers

Nun kannst du XAMPP installieren. Anschließend musst du die Beiden Dienste „Apache“ und „MySQL“ starten.

XAMPP Dienste starten

Öffnen danach deinen Browser und gebe in die Adresszeile „localhost“ ein. Wenn du folgende Seite vor dir hast, dann funktioniert XAMPP und du kannst mit der Installation von WordPress starten. Je nachdem welche Version du im Einsatz hast, kann das Startbild (wie folgender Screenshot) entsprechend auch etwas anders aussehen.

Anzeige im Browser "localhost"

WordPress unter XAMPP installieren

Lade dir jetzt bitte die aktuelle WordPress Version herunter. Unter folgendem Link findest du den Download mit deutscher Sprachdatei.

Downloadlink: wpde.org/download/

In diesem Video zeige ich dir die Installation von WordPress unter XAMPP (Windows) :

Falls dir das etwas zu schnell ging, hier noch einmal die einzelnen Schritte (Beschreibung für Windows):

  1. Download von WordPress
    Lade dir WordPress aus dem Internet herunter. Den Downloadlink findest du über dem Video.
  2. Verschieben die ZIP-Datei
    Jetzt kannst dudie ZIP-Datei in den Ordner C:\xampp\htdocs verschieben
  3. Entpacken der ZIP-Datei
    Im nächsten Schritt musst du die ZIP-Datei entpacken. Dazu klickst du mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen „alle Extrahieren“. Änder die die Dateibezeichnung des Ordners auf wordpress-xampp.
  4. Installation von WordPress
    Starte jezt deinen Browser und gib in die Adresszeile „localhost/wordpress-xampp“ ein und folge den vorgegebenen Schritten

XAMPP & WordPress Installation fertig stellen

Als nächstes kannst du den Schritten des Browser folgen. Die Installationsroutine führt dich durch die einzelnen Schritte. Ich empfehle dir außerdem, einen sicheren Benutzernamen und ein sicheres Passwort zu vergeben.

Ein sicheres Passwort besteht aus mindestens 14 Stellen und einer Kombination aus Zahlen, Kleinbuchstaben, Großbuchstaben und Sonderzeichen.

wichtiger Hinweis

Achten darauf, dass die beiden Dienste (wie oben beschrieben) immer gestartet sind, bevor du WordPress im Browser startest. Nur wenn XAMPP gestartet ist, wird WordPress funktionieren. Nach jedem Neustart des PC’s musst du diese Dienste neu Starten

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.