WordPress Seite erstellen: der einfachste und schnellste Weg

Auf dieser Website findest du eine Anleitung, wie du eine WordPress Seite erstellen kannst. WordPress ist die weltweit beliebteste Lösung zur Erstellung von Internetseiten und Blogs.

Falls du die WordPress Installation noch nicht durchgeführt hast und ganz am Anfang stehst, sehe dir bitte folgendes WordPress Tutorial an.

Wenn du WordPress bereits installiert hast und Zugriff auf das Dashboard hast, bekommst du auf dieser Seite viele wervolle Tipps, wie du neue Seiten und Beiträge effektiv erstellen kannst.

Unterschied zwischen Seiten und Beiträgen

Als erstes möchte ich dir den Unterschied zwischen Seiten und Beiträgen in WordPress erklären. Falls du WordPress als Blogsystem nutzen möchtest, sind gerade Beiträge für dich sehr interessant. Die erstellten Beiträge können Sie in verschiedene Kategorien einteilen, wenn Sie das möchten.

Für statische Inhalte verwendest du in WordPress entsprechend Seiten. Beispielhaft eine kurze Aufzählung, für welche Inhalte du Seiten verwenden solltest:

  • statische Startseite
  • Über mich Seiten
  • Produkte
  • Kontakt
  • Impressum

Die Erstellung in WordPress ist dabei fast identisch. Egal ob du Beiträge oder Seiten in erstellst, die Vorgehensweise ist immer die selbe.

  1. Vergebe einen Titel.
  2. Anschließend kannst du den Inhalt mit Hilfe des Editors erstellen.
  3. Danach solltest du noch die Description ergänzen (WordPress Meta Tags).

WordPress Seite erstellen – Tipps

Ich möchte dir jetzt noch ein paar Tipps, bzw. Verhaltensregeln mit auf den Weg geben, die du beachten solltest:

  • Text nicht unterstreichen
    Ein unterstrichener Text ist immer ein Link, das hat sich im Internet so durchgesetzt. Wenn du also normalen Text auf deinen WordPress Seiten unterstreichst, verwirrst du deine Besucher nur unnötig. Es sollten nur Links unterstrichen sein.
  • Rechtschreibfehler
    Vermeide Rechtschreibfehler. Klar, hin und wieder schleicht sich ein Fehler ein. Das passiert mir auf meiner Website ganz genauso. Überprüfe dennoch deine Seiten nach dem Erstellen auf Fehler.
  • Nutzen Zwischenüberschriften
    Mit Überschriften und Absätzen lockerst du den Text auf und schaffst gleichzeitig eine bessere Übersicht. Das ist für deine Leser natürlich von Vorteil und auch Google mag es, wenn deine WordPress Seite eine gute Struktur hat.

Menü verwalten

Nachdem du die ersten Seiten erstellst hast, solltest du dich mit dem Menü beschäftigen. Ich empfehle dir, folgende 2 Menüs anzulegen:

  • Hauptmenü
  • Footermenü

In das Hauptmenü packst du alle wichtigen Menüpunkte. Alle etwas unwichtigeren Menüpunkte für die im Hauptmenü kein Platz ist, kannst du in das Footermenü packen.

In WordPress findest du die Menüverwaltung unter Design – Menüs. An dieser Stelle kannst du neue Menüs und Menüpunkte hinzufügen. Wichtig ist, dass deine Besucher dank des Menüs schnell zum Ziel gelangen und nicht lange suchen müssen.

So, jetzt weißt du wie du eine WordPress Seite erstellen kannst. Auf folgender Seite findest du weitere Tipps, Tricks und E-Learings, mit denen ich dir gerne weiterhelfen möchte.

Link: E-Learnings über WordPress und Webdesign

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: