WordPress Passwort ändern – So einfach geht’s (Praxis-Anleitung)

In dieser kompakten Anleitung zeige ich dir, wie du dein WordPress Passwort ändern kannst. Die Änderung deines Passwortes kannst du sofort durchführen, dafür brauchst du nur wenige Minuten.

Grundsätzlich gibt es 2 Ausgangssituationen:

  • Du kennst dein Passwort und möchtest es ändern und eventuell sicherer gestalten.
  • Du hast dein Passwort oder die Zugangsdaten vergessen und möchtest das Passwort zurücksetzen.

Wenn du dein Passwort noch weißt und es lediglich ändern möchtest, ist diese Anleitung die richtige für dich. Falls du dein Passwort vergessen hast, findest du etwas weiter unten in diesem Artikel die Lösung.

WordPress Passwort ändern

In folgendem Video zeige ich dir, wie du das WordPress Passwort ändern kannst.


Damit du dein Passwort ändern kannst, musst du dich mit deinen bestehenden Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) im Backend von WordPress anmelden. Klicke jetzt links im Menü auf Benutzer.

In dieser Übersicht findest du alle angelegten User in WordPress. Wähle dazu den gewünschten Usernamen aus, bei dem du das Passwort ändern möchtest.

In dieser Maske kannst du einige Einstellungen anpassen. Etwas weiter unten findest du die Möglichkeit, dein Passwort zu ändern.

WordPress Passwort ändern - neues Passwort generieren

 

Dabei stehen dir 2 Möglichkeiten zur Verfügung, wie du dein WordPress Passwort ändern kannst:

  • Du kannst dir durch den internen Generator ein Passwort generieren lassen.
  • Du kannst selbst ein Passwort definieren

Ich empfehle dir Variante 1, also den Passwortgenerator zu nutzen. Denn dieser generiert dir ein wirklich sicheres Passwort.

WordPress-Passwort vergessen

Falls du deine Zugangsdaten oder dein WordPress Passwort vergessen hast, kann ich dir Entwarnung geben. Jetzt zeige ich dir, wie du das Passwort in nur wenigen Schritten wieder zurücksetzten kannst:

  1. Melde dich als erstes bei der MySQL-Oberfläche ein. In der Regel findest du im Administratorbereich deines Hostinganbieters einen entsprechenden Link.
  2. In der Datenbank findest du mehrere Tabellen. Suche nach der Tabelle „wp_users“. Das wäre der Standardfall. Falls du bei der Installation den Tabellenpräfix verändert hast, beginnt der Tabellenname nicht mit „wp_“. Klicke jetzt auf diese Tabelle, um sie zu öffnen.
  3. Jetzt siehst du alle angelegten Benutzer mit Username, verschlüsseltem Passwort und weiteren angaben. Klicke jetzt auf das Stift-Symbol des Users, bei dem du das Passwort vergessen hast.
  4. Trage nun in der Zeile „user_pass“ bei dem Feld „Wert“ das neue Passwort ein. Bei dem Reiter „Funktion“ wählst Du „MD5“ aus, denn das Passwort wird verschlüsselt in der Datenbank gespeichert. Anschließend klickst du auf OK/Speichern und du hast das WordPress Passwort erfolgreich zurückgesetzt.

sichere Passwörter erstellen

In diesem Zusammenhang möchte ich dir ein paar wichtige Tipps geben, wie du ein sicheres Passwort erstellen kannst, dass du dir gleichzeitig sehr gut merken kannst.

Ein sicheres Passwort sollte folgende Elemente enthalten:

  • Mindestens 15 Stellen
  • Großbuchstaben
  • Kleinbuchstaben
  • Sonderzeichen
  • Zahlen

Damit du dir das Passwort gut merken kannst, solltest du dir einen Satz überlegen. Danach verwendest du immer den ersten Buchstaben jeden einzelnen Wortes für das Passwort. Dadurch kannst du ein langes und sicheres Passwort erstellen, das du dir sehr einfach merken kannst.

Sicherheitstipps für WordPress

Wenn du dein WordPress Passwort ändern möchtest, ist dir das Thema Sicherheit wahrscheinlich sehr wichtig. Dazu habe ich 3 Videos für dich aufgenommen:

Sicherer Benutzername

Neben einem sicheren Passwort spielt auch der Benutzername eine wichtige Rolle. In diesem Video erkläre ich dir diese Thematik.

WordPress Plugin

Mit folgendem Plugin kannst du den Admin-Bereich schützen. Bei mehreren Fehlversuchen wird der Login für die genutzte IP-Adresse für eine bestimmte (von dir definierte) Zeit gesperrt.

WordPress Plugin „Antispam Bee“

Mit dem WordPress Plugin Antispam Bee kannst du dich vor ungewollten SPAM-Kommentaren schützen.

Wenn du die Tipps dieser 3 YouTube-Videos umsetzt, hast Du bereits sehr viel für deine Sicherheit getan. Aber zuerst solltest du jetzt dein WordPress Passwort ändern. Denke dabei daran, dass es mindestens 15 Stellen hat und aus einer Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht.

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere