WordPress Installation – Praxis-Tutorial auf Deutsch

Die WordPress Installation ist eines der ersten Schritt zu deiner eigenen Website. Keine Angst, die Installation des beliebten Systems WordPress ist ganz einfach, wenn du dich an folgendes Tutorial hälst.

Dieses Tutorial ist komplett auf Deutsch und ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du vorgehen solltest. Die Voraussetzung für eine WordPress Installation ist ein Hostinganbieter und eine Domain. Dazu gleich mehr.

WordPress Installation – die Vorbereitung

Bevor du die WordPress Installation durchführen kannst, musst du ein paar Vorbereitungen treffen. Dabei handelt es sich genau genommen um folgende beiden Punkte:

  • Auswahl eines Hostinganbieters
  • Auswahl einer Domain

Wenn du diese beiden Schritte schon erledigt hast, umso besser. Falls nicht, hier ein paar wichtige Informationen dazu.

WordPress Hostinganbieter

Als erstes musst du bei einem Hostinganbieter ein Hostingpaket auswählen. Meine Empfehlung ist HostEurope. Mit diesem Anbieter habe ich in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht.

Bitte wähle ein Hostingpaket, das die Funktion „htaccess“ beinhaltet. Diese wirst du später noch brauchen. Zudem solltest du ein SSL-Zertifikat bestellen. Auch darauf werde ich später noch etwas genauer eingehen.

Domain

Die Domain ist deine Internetadresse, unter der deine zukünftige Website nach der WordPress Installation erreichbar ist. Wähle eine kurze und prägnante Domain. Im Folgenden ein paar Beispiele:

  • Firmenname
  • Vereinsname
  • bestehend aus den Keywords
  • dein Branding

Wichtig ist, dass sich deine Besucher die Domain leicht merken können und es dabei zu keinen Verwechslungen kommt. Außerdem solltest du bei er Reservierung das Markenrecht beachten, damit deine Wahl später zu keinen Problemen führt.

WordPress Installation – die Möglichkeiten

Es stehen dir 3 Möglichkeiten zur Verfügung, wie du die WordPress Installation durchführen kannst:

  1. manuelle Installation
  2. automatische Installationsroutine
  3. Installation durch Profi durchführen lassen

Eines gleich mal vorweg: Die Installation von WordPress kannst du selbst durchführen, auch wenn du keine Vorkenntnisse hast. Wenn du dich also selbst in diese Thematik einarbeiten möchtest, stellt das mit dieser Installations-Anleitung kein Problem dar.

manuelle Installation

Der manuelle Weg ist etwas aufwändiger als der automatische. Trotzdem empfehle ich dir diesen Weg. Einerseits lernst du dadurch alle wichtigen Grundlagen und darüber hinaus ist dieser Weg der deutlich stabilere.

Etwas weiter unten findest du ein Video und weiterführende Links, wo ich dir die einzelnen Schritte ganz genau zeige.

automatische Installationsroutine

Falls du etwas Zeit sparen möchtest, kannst du die automatische Installationsroutine nutzen. Viele Hostinganbieter ermöglichen es dir, sogenannte 1-Klick Installationen durchzuführen.

Dabei musst du lediglich ein paar Konfigurationen setzen, der Rest wird vollautomatisch im Hintergrund durchgeführt. Bei dieser Variante kommt es später allerdings oftmals zu einem Fehler. Dieser ist auf den ersten Blick oft sehr schwer zu erkennen und die Lösung ist oftmals kompliziert.

Aus diesem Grund empfehle ich dir die manuelle Installation von WordPress.

WordPress Installation – die Anleitung

Im folgenden Abschnitt zeige ich dir die einzelnen Schritte zu deiner fertigen WordPress Installation. Dazu eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Schritte:

  1. Hostinganbieter auswählen
  2. Domain auswählen
  3. Entscheidung: manueller oder automatischer Weg
  4. WordPress Installation

Dazu habe ich ein Video-Tutorial für dich aufgenommen, in dem ich dir die einzelnen Schritte im Detail zeige. Du kannst also alles direkt nachmachen und umsetzen.

Zusammenfassung der einzelnen Schritte:

  1. FTP-Programm Filezilla herunterladen und installieren
  2. WordPress auf Deutsch herunterladen (aktuellste Version)
  3. WordPress-Installationsdatei entpacken
  4. Installations-Dateien auf den Webserver laden (per FTP)
  5. Zugangsdaten zur Datenbank bereitstellen und erfassen
  6. WordPress Installation starten

Halte dich bitte an folgende Anleitung, dann sollten diese Schritte für dich einfach umzusetzen sein. Falls du etwas mehr Hilfe und Unterstützung möchtest, kann ich dir mein eBook und meinen Videokurs empfehlen.

Darin zeige ich dir die WordPress Installation und die komplette Erstellung einer Website in Form eines Praxis-Tutorials:

Tipps und Tricks

Nachdem du das Grundgerüst erstellt hast, kannst du damit beginnen, deine Website zu erstellen. Dazu möchte ich dir vorab gleich mal ein paar wichtige Tipps für die Praxis geben.

mach dich mit den Grundlagen vertraut

Bevor du mit komplexeren Themen wie Plugins und Theme-Einstellungen startest, solltest du dich mit den Grundlagen beschäftigen. Dazu empfehle ich dir mein eBook, darin lernst du alles dazu.

Lerne den Administratorbereich kennen und beschäftige dich mit den einzelnen Menüpunkten. Du wirst schnell feststellen, dass die Bedienung von WordPress sehr innovativ ist und Spaß macht.

deine Startseite

Eines der wichtigsten Elemente deiner Website ist deine Startseite. Bitte verzichte auf eine langweiliges „herzliche willkommen auf meiner Website“. Das hat man vor 10 Jahren so gemacht, heute allerdings nicht mehr.

Dein Besucher sollte auf den ersten Blick erkennen, was ihn auf dieser Website erwartet. Nutze dafür Text, Zwischenüberschriften, Bilder und auch gerne Videos.

wichtige Elemente deiner Website

Abgesehen von der Startseite gibt es weitere wichtige Aspekte und Elemente, die du auf deiner Website einbinden solltest. Dazu möchte ich dir ein paar Beispiele geben:

  • Produktseite (stelle deine Produkte und Dienstleistungen vor)
  • klare Handlungsaufforderung (sag deinem Besucher, was er als nächstes machen soll)
  • Thema „Online-Marketing“
  • Rezensionen und Kundenstimmen
  • übersichtliches Menü

Impressum und Datenschutz

Das Impressum und eine Datenschutzerklärung ist ein gesetzlicher Bestandteil einer jeden Website. Sofort nach der Veröffentlichung deiner Website solltest du ein Impressum und eine Datenschutzerklärung auf deiner Website einbinden.

Auf folgender Website findest du dazu professionelle Unterstützung:

Plugins

Plugins sind Zusatzfunktionen, mit denen du deine WordPress Website erweitern kannst. Viele davon sind kostenlos erhältlich. Dabei handelt es sich um Sicherheits-Tools, Online-Marketing Features und zusätzliche Möglichkeiten, mit denen du den Funktionsumfang deiner Website erweitern kannst.

In folgendem Video zeige ich dir, wie du die Installation eines WordPress Plugins durchführen kannst:

Themes

Ein Theme ist das Design deiner Website. Dieses kannst du jederzeit wechseln und austauschen. Der Inhalt bleibt davon unberührt und das ist natürlich ein großer Vorteil.

Im Internet findest du viele kostenlose Themes, die du verwenden kannst. Ich empfehle dir allerdings ein Premium-Theme. Das kostet zwar ein paar Euro, dafür hast du damit wesentlich mehr Möglichkeiten. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Die Installation eines WordPress Themes zeige ich dir in folgendem Video:

eLearnings und Lösungen von Oliver Pfeil

Seit Januar 2010 beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Webdesign. Ich habe mich auf WordPress und Online-Marketing spezialisiert und durfte in den letzten Jahren vielen Menschen mit meinen eLearnings helfen.

Wenn du mehr über WordPress, Webdesign und Online-Marketing lernen möchtest, solltest du dir meine eLearnings ansehen. Auf folgender Seite findest du eine Übersicht meiner Bücher, eBooks, Videokurse und Produkte:

Link: Produkte von Oliver Pfeil

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks. kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: