WordPress-Blogging Tipps

Entweder die liebst es oder Du hasst es. Beim Bloggen gibt es glaube ich nichts dazwischen. Es gibt verschiedene Gründe, die für das regelmäßige Veröffentlichen von Blogartikeln sprechen. Vielleicht macht es dir einfach Spaß und Du möchtest deinen Input in die große weite Welt verstreuen. Ein anderer Grund ist die bewusste Besuchergenerierung durch das Schreiben von Blogartikeln.

Da ich selbst sehr viele WordPress-Tutorials auf diesem Blog veröffnetliche, kann ich dir ein paar nützliche Tipps geben:

KOSTENLOSE WordPress-Anleitung

Tutorials - Anleitungen - Handbücher

Trage hier deine E-Mail Adresse ein und klicke auf den Button. Sofort danach bekommst du eine E-Mail mit dem Download-Link.

regelmäßig Bloggen

Ob dir dieser Punkt gefällt oder nicht, er ist ein elementarer und sehr wichtiger Baustein. Denn nach der Installation von WordPress ist dein Blog noch total leer. Ein Artikel im Monat ist einfach zu wenig, wenn Du als Blogger erfolgreich sein möchtest. Meine Empfehlung sind 1-2 Blogartikel pro Woche. Das ist nicht wenig, dem bin ich mir bewusst.

Je mehr Blogartikel Du allerdings veröffentlichst, umso mehr Besucher wirst Du dauerhaft bekommen. Wichtig dabei ist, dass Du hochwertige Blogartikel mit Mehrwert veröffentlichst. Denn unrelevante und langweilige Texte helfen deinen Besuchern nicht weiter.

Videos und Bilder einbinden

Nichts ist langweiliger als seitenlanger Text ohne Zwischenüberschriften, Abschnitten und Auflockerungen. Über das Thema Abschnitte und Überschriften möchte ich dir jetzt nichts erzählen, das denke ist klar soweit.

Ein wichtiger Aspekt sind Bilder. Sie dienen der Visualisierung und lockern den Text auf. Noch besser ist es, wenn Du zusätzlich zu Bildern Videos implementierst. Das funktioniert am besten mit YouTube. Du kannst eigene Videos oder auch fremde YouTube-Videos auf deinem Blog via Einbettungscode einbinden.

E-Mail Marketing nutzen

Wenn Du kein E-Mail Marketing nutzt, ist das fast schon eine Todsünde im Internet. Du möchtest doch, dass deine Besucher wieder kommen, neue Artikel lesen und Du auf deine Produkte, Dienstleistungen oder Affiliateprodukte aufmerksam machen kannst.

Das funktioniert nur, wenn Du die E-Mail Adresse deines Besuchers hast. Wenn Du nur einen Punkt aus diesem Blogartikel umsetzen möchtest, dann muss es unbedingt dieser sein. Denn damit hast Du eine so krasse Hebelwirkung, die dir jetzt wahrscheinlich noch gar nicht bewusst ist.

Link: mehr Infos dazu gebe ich dir auf dieser Seite

SEO-Grundlagen beherrschen

SEO heißt im deutschen „Suchmaschinenoptimierung“. Als Blogger solltest Du die Grundlagen und wichtigsten Aspekte kennen und beherrschen. Ich persönlich bin kein Fan von extremer Suchmaschinenoptimierung. Ich schreibe Artikel mit Mehrwert für meine Leser und möchte dir damit in erster Linie helfen.

Natürlich optimiere ich meine Artikel und achte auf bestimmte Aspekte. Denn ich möchte ja auch möglichst viele Besucher auf meiner Website haben.

Link: SEO-Grundlagen

Tipp: Ideen sofort aufschreiben

Du hast eine Idee für einen neuen Blogartikel, Post oder ein Video. Schreib diese Idee sofort auf. Ich habe das lange nicht gemacht und viele Ideen waren längst vergessen, als ich wieder vor dem Computer gesessen bin. Mittlerweile schreibe ich mir eine neue Idee sofort auf. Entweder auf Papier, in eine Excel-Liste oder über eine coole Smarthpone-App Wunderlist.

So, das waren jetzt einige Punkte, die ich für wirklich wichtig finde. Ich hoffe, dass ich dich damit ein wenig inspirieren konnte und freue mich, wenn Du dich jetzt oben auf dieser Seite in meinen E-Mail Verteiler einträgst 😉

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: