WordPress Website erstellen | Anleitung & Tutorial für Anfänger

Du möchtest eine WordPress Website erstellen? Glückwunsch, denn mit WordPress hast du dich für eine geniale Lösung entschieden. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du auch als Anfänger eine ansprechende Website erstellen kannst.

WordPress ist unschlagbar und eines der weltweit beliebtesten Programme zur Erstellung von Websites. Des Weiteren kannst WordPress komplett in Deutsch verwenden. Zudem ist die Installation und Handhabung sehr einfach. In diesem Tutorial zeige ich dir alle Schritte zu deiner neuen Website.

WordPress Website erstellen – Überblick

In folgenden Schritten zeige ich die einfachste und beste Vorgehensweise:

  1. Hostingpaket auswählen (HostEurope ist meine persönliche Empfehlung)
  2. Domain auswählen und registrieren
  3. WordPress installieren (nutze dazu dieses Tutorial)
  4. Grundeinstellungen setzen
  5. Seiten und Menüs erstellen
  6. Design (Theme) auswählen
  7. Have Fun!

Nachdem du diese Schritte umgesetzt hast, kannst du mit dem Erstellen von Inhalten beginnen und deine Website zum Leben erwecken. In folgendem Video bekommst ich dir eine kurze Einführung.

Website-Hostingpaket auswählen

Der erste Schritt besteht darin, ein Hostingpaket auszuwählen. Dazu empfehle ich dir den Hostinganbieter HostEurope. Falls du schon einen anderen Anbieter ausgewählt hast, ist das natürlich auch in Ordnung.

Anschließend solltest du dich für eine Domain entscheiden. Demzufolge ist die Domain die Internetadresse, unter der deine Website zukünftig erreichbar ist.

Nachdem du diese Schritte durchgeführt hast, kannst du deine Website erstellen und WordPress installieren. Die Installation ist der einzige Schritt, der etwas technisch ist.

WordPress installieren

Im Grunde genommen stehen dir 2 Möglichkeiten zur Verfügung, WordPress zu installieren.

  • 1-Klick Installation (automatische Installation durch deinen Hostinganbieter)
  • manuelle Installation durch dich selbst

Mittlerweile bieten alle professionellen Hostinganbieter eine sogenannte 1-Klick Installation an. Dazu musst du lediglich ein paar Grundlegende Eingaben tätigen, den Rest erledigt die Software für dich automatisch.

Allerdings empfehle ich dir den manuellen Weg. Dabei lernst du WordPress gleich etwas genauer kennen. Das ist der letzte Schritt, bevor du deine WordPress Website erstellen kannst.

In folgender Anleitung zeige ich dir, wie du WordPress manuell installieren kannst.

Anleitung: WordPress-Grundeinstellungen

Wenn du WordPress installiert hast, kannst du mit der Erstellung deiner Website beginnen. Bevor du mit dem Erstellen von Website-Inhalten beginnst, solltest du ein paar wichtige Grundeinstellungen setzen.

Im Gegensatz zu anderen Programmen hast du diese Einstellungen bei WordPress in wenigen Minuten gesetzt. Darum solltest du diese auch gleich setzen. Unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ findest du alle wichtigen Einstellungen.

Das hier sind die wichtigsten. Folgende Grundeinstellungen findest du dem Menüpunkt „Einstellungen „:

  • allgemein: Titel der Website
  • allgemein: Untertitel
  • lesen: Startseite
  • lesen: Sichtbarkeit für Suchmaschinen
  • Permalinks: Empfehlung „Beitragsname“

Website Inhalte erstellen

Nachdem du die Grundeinstellungen gesetzt hast, kannst du Inhalte und Menüpunkte erstellen. In WordPress findest du 2 verschiedene Möglichkeiten, Inhalte zu erstellen:

  • Seiten (für normale Seiten)
  • Beiträge (für Blogartikel)

Zuerst solltest du eine Startseite, sowie ein Impressum und eine Datenschutzerklärung erstellen. Am Ende dieses Artikels bekommst du einen Tipp, wie du das Impressum und die Datenschutzerkärung mit einem tollen Generator in wenigen Minuten erstellen kannst.

Damit du es einfach hast, empfehle ich dir jetzt folgende Schritte, damit du deine Website schnell erstellen kannst. Sehe es als Kurztutorial:

  • Erstelle eine ansprechende Startseite
  • Erstelle eine Produkt-Seite
  • Lege ein Hauptmenü an
  • Lege ein Footermenü an

In WordPress steht dir ein toller Editor zur Verfügung. Dieser funktioniert so ähnlich wie auch dein Textverarbeitungsprogramm. Folgende Funktionen kennst du sicherlich und benötigen keine Erklärung.

Mit dem WordPress Editor kannst du für deine Website Inhalte erstellen.

WordPress-Theme auswählen

Im Folgenden möchte ich dir ein paar Tipps zu deinem zukünftigen Design geben. In WordPress kannst du das Design mit Hilfe von Themes jederzeit ändern. Unter dem Menüpunkt Design – Themes kannst du dir ein Design auswählen. Bei vielen Themes lassen sich einzelne Elemente der Seite individuell anpassen. Je schlichter und unaufdringlicher die grafische Gestaltung gehalten ist, desto mehr lenkst du den Fokus der Besucher auf die tatsächlichen Inhalte der Seite.

Ganz nach dem Motto: Weniger ist mehr!

Plugins verwenden

Zuletzt solltest du deine WordPress Website mit zusätzlichen Funktionen erweitern. Mit Plugins kannst du WordPress jederzeit modular erweitern. Dafür stehen dir in der kostenlosen Plugin-Bibliothek tausende nützliche Plugins zur Verfügung.

Im Folgenden ein paar Beispiele:

  • Kontaktformulare
  • SEO-Plugins (für die Suchmaschinenoptimierung)
  • Editorfunktionen
  • Sicherheits-Plugins
  • Gallerie-Plugins
  • .. und viele mehr

Allerdings solltest du Plugins nicht wahllos installieren. Installiere ausschließlich Plugins, die du verwenden möchtest. Alle anderen solltest du wieder löschen.

Wie du siehst, kannst du praktisch im Handumdrehen auch eine leistungsfähige Website mit WordPress erstellen. Ein System wie WordPress ist genau darauf ausgelegt und für Anwender und Anfänger ausgelegt.

Tipp: Impressumsgenerator
Zuletzt möchte ich dir wie versprochen noch folgenden Tipp geben. Von eRecht24 gibt es einen wirklich tollen Generator, mit dem du dein Impressum und auch eine Datenschutzerklärung mit nur wenigen Mausklicks erstellen kannst.

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.