Website erstellen (Schritt-für-Schritt Anleitung in Deutsch)

Du möchtest eine Website erstellen? Sehr schön, dann bist du hier bei dieser Anleitung genau richtig. In den letzten Jahren ist es viel einfacher geworden, eine Website zu erstellen.

Du brauchst dafür keine Vorkenntnisse und auch keine Programmierkenntnisse. Dank toller Programme kannst du deine neue Website über eine innovative Oberfläche erstellen. Positiver Nebeneffekt: Das macht richtig Spaß!

Mein Name ist Oliver Pfeil und ich helfe seit 2010 Menschen mit meinen Anleitungen, eine Website zu erstellen. Das sind Anfänger, Quereinsteiger, fortgeschrittene Anwender und interessierte Personen.

In dieser Anleitung zeige ich dir Schritt für Schritt eine Website erstellen kannst.

Website erstellen – das Programm (WordPress)

Viele Experten vertrauen auf das Programm WordPress. WordPress ist die weltweit meist eingesetzte Software zum Erstellen von Websites. WordPress kannst du dir frei aus dem Internet herunterladen. Es fallen für diese Lösung also keine Kosten an.

Die wichtigsten Vorteile beim Erstellen einer Website mit WordPress:

  • einfach zu bedienen
  • keine Programmierkenntnisse nötig
  • viele Individualisierungsmöglichkeiten
  • jede Menge Designvorlagen
  • viele Zusatzfunktionen

Kurz gesagt: WordPress ist das perfekte System, wenn du eine Website erstellen möchtest. Diese Software wird regelmäßig weiterentwickelt und ist so auf dem aktuellsten Stand der Technik.

Nach der Installation von WordPress kannst du deine Website ganz bequem über den Browser individualisieren und verwalten. Eine Anleitung für die Installation findest du hier.

In folgendem Bild siehst du die Administratoroberfläche von WordPress. Auf der linken Seite findest du das Menü, auf der rechten Seite ist dein Arbeitsbereich.

Website erstellen – wichtige Grundlagen

Damit du eine Website erstellen und im Internet veröffentlichen kannst, benötigst du lediglich 3 Dinge:

  1. ein Hostingpaket
  2. eine Domain
  3. WordPress (Website-Software)

In meiner Anleitung zeige ich dir genau diese 3 wichtigen Schritte. Über WordPress haben wir schon gesprochen, auf das Thema Hostinganbieter und die Domain möchte ich jetzt etwas genauer eingehen.

Hostinganbieter für deine Website

Als erstes solltest du dich für einen Hostinganbieter entscheiden und ein Hostingpaket bestellen. Das ist quasi der Ort, an dem deine Website gespeichert wird. Ich empfehle dir den Hostinganbieter „HostEurope“.

Der Hostinganbieter stellt dir Online-Speicherplatz und alle nötigen Funktionen zur Verfügung, damit du deine Website erstellen kannst.

Domain für deine Website

Die Domain ist die Internetadresse unter der deine neue Website erreichbar sein wird. Deine Domain solltest du sehr sorgfältig wählen. Diese ist ab sofort dein Online-Aushängeschild. Folgendes ist denkbar:

  • Firmennamen/Vereinsnamen in der Domain
  • eigener Name in der Domain
  • spezielle Begriffe in der Domain

An dieser Stelle stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Auf folgender Seite kannst du prüfen, ob deine Wunschdomain noch verfügbar ist.

Link: Domain auf Verfügbarkeit prüfen

Homepage oder Website?

Kurzer Exkurs zu den Begrifflichkeiten „Homepage“ und „Website“. In dieser Anleitung verwende ich die korrekte Bezeichnung „Website“. Viele verwenden Homepage als Synonym für Website. Ganz korrekt ist das allerdings nicht. Eine Homepage ist lediglich eine bestimmte Einsprungsseite einer Website.

Die korrekte Bezeichnung ist also Website. Ok, weiter mit der Anleitung „Website erstellen“:

Website selbst erstellen - Anleitung und Tutorial von Oliver Pfeil

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Auswahl eines Hostinganbieters (Empfehlung: HostEurope)
  2. Domain auswählen
  3. Auswahl eines Website-Systems (Empfehlung: WordPress)
  4. Installation und Grundeinrichtung von WordPress (eine Anleitung findest du hier)
  5. Impressum erstellen (dazu später mehr)
  6. Startseite erstellen
  7. Unterseiten erstellen
  8. Menü erstellen
  9. Design auswählen und auf deine Wünsche anpassen
  10. eventuell Zusatzfunktionen einbinden
  11. Website auf Fehler überprüfen
  12. Website bei Google anmelden, damit du in der Suche gefunden wirst

Mit dieser Kurzanleitung möchte ich dir zeigen, dass die Erstellung einer Website eigentlich ganz einfach ist. Halte dich an diese Struktur, dann wirst du sehr viel Spaß damit haben.

Auf folgender Seite findest du ein eBook sowie einen Videokurs. Darin zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du deine Website mit WordPress erstellen kannst.

Link: Lösungen von Oliver Pfeil (eBooks und Videokurse)

weitere Überlegungen

Wenn du ein Hostingpaket und eine Domain bestellt und die Installation deiner neuen Website durchgeführt hast, solltest du dir über folgende Punkte Gedanken machen.

Inhalt deiner Startseite
Die Startseite ist das wichtigste Element auf deiner Website. Deine Besucher sollten auf der Startseite sofort erkennen, was sie auf dieser Seite erwartet. Bitte verzichte auf ein langweiliges „herzlich willkommen auf dieser Website“. Das zieht schon lange nicht mehr und dein Besucher wird die Seite schnell wieder verlassen.

Menüstruktur
Denke dir eine kluge Menüstruktur aus. Weniger ist mehr! Deine Besucher müssen sich auf deiner Website sofort zurecht finden und es einfach haben. Ist es ihnen zu kompliziert, werden sie deine Website wieder verlassen. Mach am besten einen Test mit Freunden, Bekannten und Kollegen und bitte sie um ehrliches Feedback.

Ziel deiner Website

Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Mache dir Gedanken über folgende Aspekte:

  • Was ist das Ziel deiner Website?
  • Was möchtest du mit deiner Website erreichen?
  • Wem möchtest du mit deiner Website helfen?
  • Was sollen Besucher auf deiner Website machen (Kontaktformular ausfüllen, Newslettereintrag, Telefonanruf, etc.)?

Tipps und Tricks

So, jetzt hast du bereits viele Tipps zum Thema „Website erstellen“ bekommen und ich hoffe, dass dir meine Anleitung dazu gefallen hat. Im folgenden möchte ich dir noch ein paar Tipps geben.

Impressum erstellen
Das Impressum ist ein gesetzlicher Bestandteil jeder Website. Das braucht dir keine Angst zu machen, wissen musst du das allerdings. Nachdem du deine Website erstellt hast, solltest du ein Impressum auf deiner Website einfügen. Dazu gibt es einen tollen Impressums-Generator, den ich dir ans Herz lege.

Fragen und Antworten

So, jetzt kannst du mit der Erstellung deiner Website beginnen. Ich wünsche dir viel Spaß. Falls du noch Fragen hast, findest du in folgenden Zeilen passende Antworten:

Welche Webdesign-Software soll ich verwenden?
Ich empfehle dir die Lösung WordPress. Du kannst WordPress frei aus dem Internet herunterladen und sofort installieren. WordPress ist einfach zu bedienen und bietet dir gleichzeitig viele Möglichkeiten. Diese Software wird ständig weiterentwickelt und bietet geniale Zusatzfunktionen.

Brauche ich Programmier- und Fachkenntnisse?
Nein, du brauchst keinerlei Vorkenntnisse. Nach der Installation von WordPress kannst du alle Einstellungen und Individualisierungen über eine innovative Oberfläche direkt über deinen Browser durchführen.

Kann ich ganz nebenbei eine Website erstellen?
Ja, das kannst du. Auch ich habe ganz nebenbei mit dem Thema „Webdesign“ begonnen und meine erste Website ganz nebenbei und hobbymäßig erstellt.

Technische Voraussetzungen

Welche PC/MAC Voraussetzungen gibt es?
WordPress wird komplett im Internet betrieben und dein Hostinganbieter schafft alle Voraussetzungen dafür. Du bedienst WordPress (also deine Website) direkt über deinen Browser. Nach der Installation von WordPress bekommst du Zugangsdaten, mit denen du dich im Administratorbereich anmelden kannst.

Welche Software brauche ich für meine Website?
Du brauchst lediglich WordPress. Alle weiteren Voraussetzungen stellt dein Hostinganbieter. Je nach Bedarf macht ein zusätzliches FTP-Programm (Empfehlung: Filezilla) sinn. Dieses Software kannst du dir aus dem Internet herunterladen.

Wie viel kostet mich ein Hotingpaket, Domain und die Webdesign-Software?
Ein Hostingpaket und eine Domain kostet dich lediglich ein paar Euro pro Monat. Die Software WordPress kannst du dir frei aus dem Internet herunterladen. Es entstehen also nur sehr geringe Kosten, wenn du eine Website erstellen möchtest.

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: