Thrive Themes (Erfahrungen + deutsch + Preise)

Die WordPress Plugins von Thrive Themes sind absolut genial. In diesem Blogartikel werde ich meine Erfahrungen mit diesem Content Bulider Teilen. Zudem werde ich dir ein paar Tipps zum Thema „deutsch“ und „Preise“ geben.

Thrive Themes hat sich auf WordPress spezialisiert. Das bekannteste Plugin ist der Content-Builder Thrive Architect. Allterdings gibt es von Thrive Themes noch  viele weitere megaspannende Plugins, die ich dir vorstellen werde.

Thrive Themes Erfahrungen

Seit langer Zeit setzte ich auf fast all meinen WordPress-Websites die Lösungen von Thrive Themes ein. Früher habe ich sehr viel mit dem Konkurrenz-Plugin Optimize-Press erstellt.

Meiner Meinung nach hat sich Thrive gerade in der letzten Zeit deutlich schneller entwickelt. Folgende Vorteile sprechen für diese Lösung:

  • Thrive Themes entwickelt sich sehr schnell weiter
  • Der Anbieter kümmert sich aktiv um DSGVO-Belange
  • Es gibt viele Marketing-Plugins, die perfekt zusammenpassen
  • Zudem gibt es Themes von diesem Anbieter
  • Thems und Plugins funktionieren reibungslos miteinander
  • die Bedienung ist sehr einfach
  • obwohl das Plugin nicht auf deutsch ist, ist die Sprachbarriere kein Problem

Link: alle Informationen

Möglichkeiten mit Thrive Themes

Wenn du individuell gestaltete Seiten mit Thrive Themes erstellen und Online-Marketing betreiben möchtest, bekommst du hier die wohl besten Marketing-Tools dafür.

Seitdem ich diese WordPress Plugins nutze, kann ich auf viele andere und deutlich umständlichere Lösungen verzichten. Hier ein paar Beispiele, was du mit diesen Plugins alles machen kannst:

  • individuelle Seiten erstellen (Landingpages, Verkaufsseiten, Webinareinladeseiten, Produktseiten, etc.)
  • Mitgliederbereich gestalten
  • Leads einsammeln
  • Testimonials sammeln und veröffentlichen
  • A/B Splittests durchführen
  • Countdowns erstellen
  • Umfragen durchführen

Zudem gibt es noch viele weitere Funktionen, auf die ich jetzt nicht im Detail eingehen möchte. Das bekannteste und beliebteste Tool ist der Content Builder Thrive Architect. Auf diesen werden wir noch etwas genauer eingehen.

Plugin-Übersicht

Wie gerade schon erwähnt, gibt es mehrere Plugins von diesem Anbieter. Aus diesem Grund möchte ich diese kurz auflisten. Des Weiteren werde ich etwas weiter unten detaillierter auf die einzelnen Lösungen eingehen:

  1. Architect
  2. Leads
  3. Ultimatum
  4. Headline Optimizer
  5. Clever Widgets
  6. Themes
  7. Quiz Builder
  8. Comments
  9. Optimize

Thrive Themes bietet viele Möglichkeiten und ist auch für den deutschsprachigen Raum geeignet.

Thrive Themes Preise

Kommen wir nun zu den Preisen. Wenn du lediglich ein oder zwei Plugins nutzen möchtest, kannst du dieses jeweils einzeln beziehen. Die Thrive Themes Preise sind wirklich sehr fair.

Falls du alle Plugins nutzen möchtest, kannst du die Membership-Lösung nutzen. Darin sind alle Plugins enthalten für einen Preis von nur 19 Dollar monatlich. Das ist mehr als fair für diese geniale Lösung.

Meine Empfehlung
Ich empfehle dir die Membership-Lösung. Damit profitierst du von allen Updates und kannst alle Features nutzen. Zudem ist das die denkbar günstigste Variante. Wenn du die Preise der einzelnen Plugins zusammenzählst, fährst du mit der geringen monatlichen Membership-Lösung deutlich günstiger.

mehr Informationen (hier klicken)

Thrive Themes Deutsch

Alle Plugins sind auf Englisch. Thrive Themes Deutsch gibt es leider nicht. Allerdings wird die Sprache kein Problem darstellen. Alle Begriffe und die komplette Handhabung ist absolut verständlich und innovativ, so dass es für dich sicherlich kein Problem ist.

Auch wenn du keine guten Englischkenntnisse hast, wird dir dieses Tool einen großen Mehrwert geben. Inzwischen gibt es zwar einige Anbieter, die deutsche Übersetzungen anbieten. Diese wirst du allerdings nicht benötigen.

Falls du trotzdem eine Übersetzung auf Deutsch haben möchtest, kannst du diese später nach dem Kauf immer noch beziehen.

alle Thrive Plugins

Nachdem du jetzt einen guten Überblick erhalten hast, werde ich dir die einzelnen Plugins genauer vorstellen. Für genauere Informationen kannst du gerne auf den Banner klicken.

Thrive Architect

Der Content Builder Thrive Architect ist das wohl bekannteste Plugin. Damit kannst du individuelle Seiten erstellen, ganz unabhängig von deinem Theme, das auf deiner Website im Einsatz ist:

  • Landingpages
  • Salespages
  • Webinareinladeseiten
  • Dankeseiten
  • Mitgliederseiten
  • Produktseiten
  • alle gewünschten individuellen Seiten

Zudem stehen dir viele Vorlagen zur Verfügung, die du sofort verwenden kannst. Architect hat einen visuellen Page Builder. Mit diesem kannst du nach einer kurzen Einarbeitungszeit wunderschöne, conversionoptimierte und auf dich angepasste Seiten erstellen.

Im folgenden siehst du einen Screenshot des Content Builders Thrive Architect. Auf der linken Seite findest du alle Elemente und Möglichkeiten. Du kannst alle Elemente bequem per Drag & Drop in den Editor-Bereich ziehen und so ganz individuelle Seiten erstellen.

Thrive Themes bietet mit dem Architect einen genialen Content Builder für WordPress an.

Thrive Leads

Bei Thrive Leads handelt es sich um ein Plugin, mit dem du Popups und Lightboxes erstellen kannst. Dementsprechend kannst du damit die E-Mail Adressen deiner Websitebesucher und Interessenten einsammeln.

Du kannst damit verschiedene Popups/Lightboxes gegeneinander testen, welche am besten funktioniert. Leads wertet dir also aus, welche Variante am meisten E-Mail Adressen eingesammelt hat.

E-Mail Marketing Optimierung mit Thrive Leads

Thrive Ultimatum

Ein ebenfalls sehr interessantes WordPress Plugin ist Thrive Ultimatum. Damit kannst du Countdown erstellen und auf deinen Landingpages und Verkaufsseiten einbinden.

Dadurch erzeugst du eine Verknappung und erhöhst in der Regel die Interaktionsrate (Eintragungsrate & Kaufrate) deiner Besucher. Dir stehen verschiedene Designs und Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Thrive Headline Optimizer

Vielleicht kennst du es aus der Bild-Zeitung. Ein Artikel wird nur dann gelesen, wenn die Headline interessant klingt und es sich zu lesen lohnt. Ist die Headline schlecht, wird weitergeblättert.

Das gilt sowohl offline als auch online. Falls du regelmäßig Inhalte auf deiner Website veröffentlichst (zum Beispiel mit einem Blog) kannst du mit diesem Tool verschiedene Headlines gegeneinander testen.

Du schreibst die Headlines und den Rest erledigt der Headline Optimizer für dich.

Thrive Clever Widgets

Wer einen Blog betreibt, sollte für sein Marketing unbedingt Widgets einsetzen. Mit den Clever Widgets kannst du ab sofort ganz genau bestimmen, wann welches Widget dargestellt werden soll.

Du kannst also für jeden Beitrag oder auch für eine bestimmte Kategorie bestimmte Widgets darstellen lassen. Damit gibst du deinen Lesern genau die Zusatzinformationen, die für ihn relevant und interessant sind.

Thrive Themes

Die Thrive Themes dürfen in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Das Theme ist das Design deiner WordPress Website. In diesem Paket sind viele tolle Themes, die du auf deiner Website einsetzen kannst. Dadurch schaffst du zudem viele Synergien, da die Plugins und Themes perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Jedes Theme bietet dir viele Individualisierungsmöglichkeiten, um es auf deine Bedürfnisse anzupassen. Sie sind absolut mobiltauglich (responsive) und sehr gut programmiert.

Auf den meisten meiner Website vertraue ich dementsprechend auf genau diese Themes.

Thrive Quiz Builder

Mit diesem Quiz Builder kannst du eine tolle Spielerei auf deiner Website einbinden. Der Quiz Builder ist allerdings viel mehr als eine kleine Spielerei. Damit kannst du deine Besucher gezielt abholen und erhältst durch dass Quiz viele wichtige Informationen, mit denen du deine Besucher entsprechend lenken kannst.

Die Möglichkeiten damit sind gigantisch. Zudem kannst du damit die Bleibedauer auf deiner Website erhöhen, was bei Google und co. ein SEO-Faktor ist.

Thrive Comments

Die Comments sind eine Funktion, mit denen du die Kommentare auf deiner Website verwalten und optimal nutzen kannst. Im Vergleich zur regulären Kommentarfunktion von WordPress bietet dir dieses Thrive-Plugin viele zusätzliche Möglichkeiten.

Thrive Optimize

Dieses Plugin hat es in sich. Damit kannst du Landingpages, Verkaufsseiten, Webinareinladeseiten und vieles mehr Testen. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes A/B Splittesting Tool.

Du kannst damit mehrere Seiten oder Elemente gegeneinander testen. Dadurch findest du heraus, welche Seite oder welches Element besser funktioniert und mehr Anmeldungen oder Käufe generiert.

So kannst du deine Website kontinuierlich verbessern. In der Vergangenheit musstest du dafür komplizierte Tools verwenden und diverse Codes auf deiner Website einbinden. Dank Thrive Optimize funktioniert das jetzt alles innerhalb von WordPress und natürlich optimal mit allen Plugins von Thrive Themes!

In folgendem Beispiels siehst du, wie das in der Praxis aussehen kann:

  • Variante 1 hat 4 Verkäufe und eine CR (Conversion-Rate) von 12 % erzielt.
  • Die Variante 2 dagegen hat nur einen Verkauf und eine CR von 3,7 % erzielt..

Diese Zahlen sind natürlich noch nicht aussagekräftig. Allerdings zeigen sie eine klare Richtung an.

A/B Splittests mit Thrive Optimize

mehr Informationen (hier klicken)

Alternative

Diese Plugins und Themes sind meine absolute Empfehlung. Folglich steht dir damit sehr viel Marketing-Power zur Verfügung und außerdem werden dir diese Tools viele Dinge stark vereinfachen.

Falls du nach einer Alternative zu Thrive Themes suchst, gibt es meiner Meinung nach nur eine Möglichkeit. Diese nennt sich OptimizePress. Du solltest bei der Wahl eines solch tiefgreifenden Tools unbedingt darauf achten, dass es schon lange am Markt ist und es auch in 2 Jahren noch Updates dafür gibt.

Aus diesem Grund ist meine Empfehlung Thrive, die Alternative ist OptimizePress.

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: