Zuletzt aktualisiert: 29. Juni 2020


In den letzten Jahren wurden hunderte Social Media Tools veröffentlicht. Welche davon aber taugen etwas? Ich habe in den letzten Monaten die 10 bekanntesten Tools getestet und es gab 3 klare Gewinner.

In diesem Artikel werde ich dir diese Gewinner vorstellen und zudem einige sehr wichtige Tipps geben, wie du diese Social Media Tools effektiv einsetzen kannst.

Durch Social Media kannst du deine Reichweite erhöhen, mehr Traffic generieren und dementsprechend deine Umsätze steigern.

Social Media Tools – 3 TOP Empfehlungen

In den letzten Monaten habe ich alle bekannten Social Media Tools getestet und war zuerst schockiert. Die meisten davon sind absoluter Schrott und für den deutschsprachigen Raum in der Regel nicht zu gebrauchen.

Social Media Tools - Vergleich und Empfehlung

Einige davon sind nur für wirklich große Firmen interessant, was sich natürlich auch am Preis deutlich erkennen lässt. Freue dich jetzt auf meine TOP 3 Social Media Tools, die richtig viel Spaß machen und entsprechend ein positives Fazit bekommen haben. Damit kannst du dein Social Media Marketing auf das nächste Level heben.

Jetzt möchte ich dir meine Empfehlungen vorstellen und einen spannenden Vergleich geben.

Social Poster

Der Social Poster ist das Social Media Tool, das bei mir der absolute Gewinner war. Ich bin megaglücklich über dieses Tool. Übrigens ist dieses Online-Tool aus dem Mangel an guten Lösungen für den deutschsprachigen Raum entstanden.

Diese Lösung ist komplett auf deutsch und auch das soziale Business-Netzwerk „XING“ kannst du damit nutzen. XING wird jedenfalls bei fast allen bekannten Lösungen nicht angeboten.

Das besondere am Social Poster ist, dass du eine Plattform für alles hast. Darüber kannst du jedes deiner Netzwerke bedienen und vollautomatisch Posten. Hier die wichtigsten Funktionen:

  • Posten in Facebook, Instagram, Linkedin, Twitter und XING.
  • Du kannst Posts planen. Diese werden zu einem gewünschten Zeitpunkt veröffentlicht.
  • Dieses Social Media Tool liefert dir wichtige Statistiken, mit denen du deinen Erfolg messen kannst.
  • Eine ganz besondere Funktion ist es, das du bestimmte Posts automatisch wiederkehrend veröffentlichen kannst.
  • Automatischer Followeraufbau für Instagram

Link: mehr Informationen über den Social Poster

Hootsuite

Hootsuite ist ein Social Media Tool, ähnlich wie der Social Poster. Meiner Meinung nach hat der Social Poster klar die Nase vorn. Hootsuite hat eine sehr alte und unübersichtliche Oberfläche und mir persönlich macht die Arbeit damit nicht besonders viel Spaß.

Der Social Poster dagegen ist wesentlich moderner und ist vor allem für den deutschsprachigen Markt optimiert. Dennoch gehört Hootsuite zu den bekannteren Tools aus dem amerikanischen Raum.

Es gibt eine 30-Tage Testversion, du kannst dir das Social Media Tool also ganz unverbindlich einmal ansehen.

Buffer

Auch Buffer ist ein Social Media Tool, mit dem du Posts automatisiert in sozialen Netzwerken veröffentlichen kannst. Buffer hat einige interessante Ansätze, ist meiner Meinung nach allerdings auch nicht die perfekte Lösung.

Dieses Tool wurde für den amerikanischen Markt entwickelt und bietet viele Funktionen. Es gibt daher leider keine deutsche Benutzeroberfläche.

Social Pilot

Der Social Pilot war für mich ein Tool, das mir zu Beginn sehr gut gefallen hat. Es macht einen übersichtlichen Eindruck und hat viele Funktionen.

Es handelt sich hier ebenso um ein amerikanisches Tool. Mit dem Professional-Account hast du. viele Features inbegriffen.

Mir persönlich gefällt es sehr gut, trotzdem hat der Social Poster ganz klar die Nase vorne. Grund dafür ist, dass der Social Poster für den deutschsprachigen Raum entwickelt wurde.

Wieso du Social Media Marketing betreiben solltest

Jetzt kennst du meine besten Social Media Tools, die mir viel Zeit sparen und mich dabei unterstützen, professionelles Social Media Marketing zu betreiben.

Wieso aber ist Social Media so wichtig?

Dazu möchte ich dir ein paar sehr wichtige Argumente aufzählen:

  • Du erhöhst deine Reichweite.
  • Du kannst dich und deine Marke klar positionieren.
  • Damit steigerst du deinen Bekanntheitsgrad.
  • Du kannst deine Botschaft in der Welt verbreiten.
  • Du kannst Werbung für deine Produkte und Dienstleistungen machen.
  • Es entsteht neuer Traffic für deine Website.

Es gibt sicherlich noch weitere Argumente, diese hier halte ich allerdings für besonders wichtig.

Wie du diese Social Media Tools nutzen solltest

Jetzt möchte ich noch einmal kurz auf den Social Poster, dem wichtigsten meiner Social Media Tools eingehen. Wenn du dieses Tool nutzt, kannst du damit fast dein komplettes Social Media Konzept automatisieren.

Dazu empfehle ich dir folgendes:

  1. Sichere dir einen Account dieses Social Media Tools. Dieser ist in der Basisversion gratis.
  2. Verbinde das Tool mit deinen sozialen Netzwerken, in denen du aktiv bist. Ich empfehle dir Facebook, Instagram, Linkedin, Twitter und XING.
  3. Anschließend kannst du sofort deine ersten Posts veröffentlichen. Zu Beginn solltest du ein paar Tests machen, das du die Software kennenlernst.
  4. Danach kannst du damit beginnen, deine Posts zu planen. Denn genau das spart dir Zeit. Der Social Poster veröffentlicht deine Posts zu jeder möglichen Uhrzeit und zu jedem Datum. Du kannst damit also deine Posts für einen Monat oder auch für ein halbes Jahr im Voraus planen. Der Rest funktioniert vollautomatisch.
  5. Als letzten Schritt empfehle ich dir, das integrierte Tool für Instagram etwas genauer anzusehen. Denn damit kannst du automatisch neue Follower für dein Profil gewinnen.

Damit deine Posts von deiner Zielgruppe auch wirklich wahrgenommen werden und du entsprechend Aufmerksamkeit bekommst, solltest du auf gewisse Aspekte achten, die ich dir gleich vorstellen werde.

Social Media Tools professionell nutzen

Ob du im Internet wahrgenommen wirst oder nicht, liegt zu einem großen Teil daran, wie du dich verkaufst. Auf Social Media bezogen, bedeutet das folgendes:

  • Sind deine Grafiken passend und professionell genug?
  • Sprichst du mit deinen Texten deine Zielgruppe an?
  • Hast du das passende Angebot für deine Zielgruppe?

Bei den Grafiken werden dir die vorgestellten Tools Snappa und Canva eine große Hilfe sein. Nutze zusätzlich die Emojis, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Die Emojis können dabei wahre Wunder vollbringen. Alles weitere kannst du mit dem Social Poster umsetzen und automatisieren.

Starte einfach damit und erstelle dir deine persönliche Social Media Strategie. Genau so habe ich das auch gemacht. Im zweiten Schritt kannst du dir überlegen, ob diese Arbeit ein Social Media Manager für dich übernehmen soll.

Ideen für Social Media Posts

Vielleicht hast du dir schon die Frage gestellt, was du denn Posten kannst. Dazu möchte ich dich als erstes einladen, meine Profile zu besuchen. Schau dir meine Posts an und erfahre, wie ich das mache. Ich persönlich gebe sehr viel Content weiter und Teile meine Blogartikel und YouTube-Videos mit meiner Community.

Hier eine Liste an Ideen, was du mit deiner Community teilen kannst:

  • Blogartikel und Links von deiner Website.
  • Zitate und Sprüche von dir/deiner Firma.
  • Bilder & Grafiken.
  • Zwischendrin auch gerne mal etwas Privates.
  • Interessante YouTube Videos.
  • Werbung für deine Produkte und Dienstleistungen.

weitere Social Media Tools

Wie oben bereits beschrieben, gibt es viele weitere Social Media Tools, die du verwenden kannst. Hier ein Vergleich von weiteren Tools, die du zur Unterstützung verwenden kannst.

Canva

Canva ist ein Online-Grafik-Tool, dass so ähnlich wie Snappa funktioniert. Dir stehen viele Vorlagen für alle bekannten sozialen Netzwerke zur Verfügung.

Diese Vorlagen kannst du nach belieben anpassen und die fertige Grafik herunterladen. Auch Canva ist in der Basisversion gratis.

Snappa

Snappa ist einfach cool. Auf dieses geniale Tool bin ich gestoßen, als ich nach einem Thumbnail-Builder für meine YouTube-Videos gesucht habe. Klicke einfach mal auf folgenden Link und sehe dir die Bilder für meine Videos an. Für viele davon habe ich Snappa genutzt:

Link: YouTube Kanal von Oliver Pfeil

In der Basisversion ist Snappa gratis. Damit kannst du für deine Social Media Kanäle sehr coole Grafiken erstellen. Es gibt viele Vorlagen (Templates) und die Bedienung ist kinderleicht.

Es gibt viele vorgefertigte Grafiken für alle bekannten sozialen Netzwerke. Diese Vorlagen kannst du verwenden und ganz nach belieben verändern:

  • Du kannst Farben ändern.
  • Du kannst die Texte ändern.
  • Auch Schriftarten kannst du frei wählen.
  • Es besteht die Möglichkeit, aus vielen Hintergrundbildern zu wählen.
  • Außerdem kannst du zahlreiche Icons verwenden, die das Tool anbietet.

Schau dir die Lösung einfach mal an, du wirst begeistert sein.

Link: Snappa

Getemoji

Ein weiteres meiner TOP 3 Social Media Tools ist Getemoji. Dieses verwende ich mittlerweile fast täglich. Auf dieser Website findest du eine Vielzahl an Smileys und alle erdenklichen Emojis.

Link: Getemoji

Sie sind groß abgebildet und du kannst sie sehr einfach kopieren. Ich nutze diese Liste für meine Blogartikel, für Social Media Posts und für vieles mehr.

Ganz besonders gefällt mir die tolle Übersicht. Diese ermöglicht es mir, das gewünschte Emoji sehr schnell zu finden und spart mir dadurch entsprechend sehr viel Zeit.

Fazit zu den Social Media Tools

Mein persönlicher Gewinner ist der Social Poster. Diese Lösung ist perfekt für den deutschsprachigen Raum geeignet und hat XING mit an Board. Er beinhaltet viele Möglichkeiten, mit denen du Automatisierung betreiben und Follower aufbauen kannst.

Er glänzt durch eine einfache Bedienung und es gibt laufend Updates und neue Funktionen. Die Statistiken sind einfach zu interpretieren, was extrem wichtig ist.

Damit möchte ich allerdings keineswegs die anderen Tools schlecht machen. Diese sind einfach für den amerikanischen Raum entwickelt worden und einige davon für den Einsatz in größeren Firmen gedacht. Sie haben eine Mitgliederverwaltung und viele Möglichkeiten, individuelle Rechte zu vergeben.

Wer dies benötigt, ist bei einem solchen Tool gut aufgehoben. Wer ein einfaches, übersichtliches und perfekt zu bedienendes Tool sucht, das für den DACH-Raum (Deutschland-Österreich-Schweiz) konzipiert wurde, ist beim Social Poster genau richtig.

weitere Online-Marketing Möglichkeiten

Über Social Media Tools haben wir jetzt ausführlich genug gesprochen. Am Ende dieses Artikels möchte ich noch kurz auf weitere Online-Marketing Möglichkeiten eingehen.

Social Media ist nur ein Aspekt, einer durchdachten Online-Marketing Strategie.

wichtige Website Elemente

Weißt du, welche Elemente auf einer Website unbedingt enthalten sein müssen? Oft machen kleine Dinge den Unterschied. Dazu habe ich ein Buch veröffentlicht, in dem ich die 17 wichtigsten Website-Elemente für mehr Umsatz & Kunden für dich genau erkläre.

Link: Buch „Website Explosion“ von Oliver Pfeil

Traffic und Besucher

Wieviel Umsatz macht eine Pizzeria ohne Gäste? Ganz richtig, null Umsatz. Genau so ist es natürlich auch bei deiner Website. Ohne Besucher, machst du keinen Umsatz.

Je mehr Besucher du hast, umso mehr Umsatz wirst du machen. Diese Rechnung ist ganz einfach. In folgenden Anleitungen zeige ich dir, wie du neuen Traffic für deine Website generieren kannst:

Geldmaschine Internet

Deine Website kann eine wahre Geldgrube sein. Ich nenne es die „Geldmaschine Internet“. Das geht natürlich nicht auf Knopfdruck, auch wenn es selbsternannte Experten auf ihren Websites immer wieder erzählen.

Mit gezielten Online-Marketing-Maßnahmen kannst du allerdings ein sehr profitables Online-Business aufbauen. Die Basis dabei ist natürlich deine Website.

In meinem Buch „Geldmaschine Internet“ gebe ich dir einen Überblick aller seriöser Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen.

Link: Buch „Geldmaschine Internet“

WordPress

  • Für Anfänger geeignet
  • Schritt für Schritt erklärt
  • Tipps & Tricks

Joomla

  • Für jeden umsetzbar
  • Nachvollziehbar erläutert
  • Expertenwissen

Traffic & Besucher

  • TOP Google Rankings
  • Tausende Besucher
  • Steigende Sichtbarkeit

Online-Marketing

  • Steigende Umsätze
  • Automatisierung
  • Effektives Marketing

Du hast Fragen? Hier kannst du mir eine Nachricht hinterlassen: