Mit YouTube Geld verdienen | Anleitung +++ Praxis-Tipps

Du hast schon viel darüber gehört, dass du mit YouTube Geld verdienen kannst? Du möchtest jetzt mehr Informationen dazu, wie das funktioniert und was du dafür tun musst? Dann bist du bei mir genau richtig. Ich zeige dir, was du dafür benötigst und wie du die einzelnen Schritte in die Praxis umsetzt. Es ist wirklich überraschend einfach, du brauchst keinerlei Vorkenntnisse dafür.

Wenn du zusätzlich zu diesem Artikel Hilfe und Unterstützung benötigst, stehe ich dir gern mit Rat und Tat zur Seite. Schauen wir uns das Thema „Geld verdienen mit YouTube“ erst einmal genauer an.

Mit YouTube Geld verdienen

YouTube ist das weltweit prominenteste Video-Netzwerk. Angefangen hat YouTube im Jahr 2005 als reines Musik- und Videoportal. Die Entwicklung war rasant, heute besitzen zahlreiche User einen eigenen YouTube-Kanal und verdienen mit ihren eigenen Videos gutes Geld. Dir stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, um mit YouTube Geld zu verdienen.

Es spielt dabei keine Rolle, ob du lediglich ein kleines Zusatzeinkommen haben möchtest und sogar hauptberuflich deinen gesamten Lebensunterhalt damit bestreiten willst, plus einiger Extras – denn nach oben sind keinerlei Grenzen gesetzt! Die YouTouber, die wirklich erfolgreich sind, erzielen unglaubliche Einnahmen, und du kannst das auch!

Natürlich nicht von heute auf morgen. Was du neben Know-how und einer stabilen Fanbase benötigst, sind vor allem Durchhaltevermögen, Ausdauer und Geduld. Kündige also bitte nicht gleich deinen Job. Um hauptberuflich mit YouTube Geld zu verdienen, braucht es einfach Zeit.

Link: Kanal von Oliver Pfeil

In folgendem Screenshot siehst die Startseite meines YouTube Kanals (Oliver Pfeil):

Geld im Internet mit YouTube verdienen

Deine Möglichkeiten, um Geld mit YouTube  zu verdienen

Google AdSense

Die hauseigene Werbeplattform AdSense von Google kann sich als eine deiner zukünftigen Haupteinnahmequellen herausstellen. Die Werbung wird in deinen Videos – zum Beispiel als Banner – eingeblendet oder gleich zu Anfang als kurzer Film eingespielt. Je mehr Besucher deine Videos anklicken, desto höher sind deine Einnahmen.

Product Placements

Hast du schon einmal ein Video bei YouTube gesehen, in dem vom YouTuber ein bestimmtes Produkt vorgestellt und sogar eine kleine Praxisdemonstration gezeigt hat? Bestimmt! Er nutzt das Product Placement, um mit YouTube Geld zu verdienen. Der Hersteller stellt ihm das Produkt kostenlos zur Verfügung und zahlt in der Regel zusätzlich ein Provision für die Vorstellung.

Wäre das etwas für dich? Es gibt inzwischen Firmen, die sich auf die Vermittlung zwischen Unternehmen und YouTubern spezialisiert haben!

Diese beiden Varianten sind für dich sicherlich durchaus interessant, um mit YouTube Geld zu verdienen. Denn du erhältst eine enorme Reichweite an potenziellen Zuschauern, und als weiterer Vorteil für dich sind die technischen Hürden wirklich sehr niedrig.

Achtung: Neue Richtlinien für das Geldverdienen mit YouTube!

Seit dem 20. Februar 2018 gibt es neue bzw. geänderte Richtlinien, welche YouTuber in das Partnerprogramm aufgenommen werden dürfen. Bis dato benötigten sie in der Summe 10.000 Aufrufe, um über Werbeeinnahmen mit YouTube Geld verdienen zu können.

Jetzt benötigen sie wenigstens 10.000 Abonnenten ihres YouTube-Kanals; und die Wiedergabe-Zeit ihrer Videos in den zurückliegenden zwölf Monaten muss mindestens 4.000 Stunden betragen. Werden diese Kriterien nicht erfüllt, kann man mit YouTube kein Geld mehr verdienen.

Ziel dieser Änderungen ist es, dass die Zuschauer wieder mehr Vertrauen in die gezeigte Werbung gewinnen. Kontrollen sollen die Schaltung von Werbung, die den Richtlinien nicht entspricht, verhindern. Auch sollen die Inhalte der Videos daraufhin geprüft werden.

weitere Ideen, um mit YouTube Geld zu verdienen

Das Internet bietet schon fast unbegrenzte Möglichkeiten. So ungefähr wie auch das Land „Amerika“. In folgendem Abschnitt werde ich dir einige Ideen vorschlagen, wie du Geld über das Internet verdienen kannst. Oft ist hierbei die Rede von Passivem Einkommen, was natürlich ein sehr spannendes Thema ist.

Affiliate Marketing

Beim Affiliate Marketing geht es um Empfehlungen. Unterhalb deines Videos wäre eine Beschreibung zu sehen, in der ein Link zu einem bestimmten Produkt eingebaut wird. Klickt der Zuschauer diesen Link an und kauft das Produkt, erhältst du als Publisher eine Provision. Beliebt und seriös für diese Art, mit YouTube Geld zu verdienen, ist vor allem das Partnerprogramm von Amazon.

Merchandising

Ich weiß nicht, ob diese Variante, Geld mit YouTube zu verdienen, für dich sinnvoll ist. Denn dafür benötigst du eine wirklich gute Fangemeinde – es geht um den Verkauf von Fanartikeln wie zum Beispiel T-Shirts. Aber ich will dir diese Variante auf jeden Fall kurz vorstellen. Regelmäßig von dir hochgeladene, immer wieder aktuelle Videos sind die Grundlage dafür, damit du mit der Zeit deine eigene „Marke“ aufbaust, die deine Follower lieben.

Digitale Produkte verkaufen

Hier wird es wieder interessant für dich, falls deine Anhängerschar noch recht übersichtlich ist. Denn erstens kannst du sie dennoch mit deinen Produkten versorgen und zweitens gleichzeitig mehr potenzielle Käufer erreichen. Digitale Produkte kannst du nicht wie ein physisches Produkt wie ein Kleidungsstück anfassen. Zu den digitalen Produkten zählen eBooks, Webseiten fürs Streaming, Dateien zum Download, Webinare und noch so einiges mehr.

Hierzu kann ich dir übrigens ein wirklich umfangreiches Know-how und auch viele Tipps und Ratschläge anbieten. Du hast Interesse? Dann schau dir hier mein Angebot für dich an!

Schritt für Schritt-Anleitung, um mit YouTube Geld zu verdienen

Okay, bevor wir vom großen Geld träumen, fangen wir einfach erst einmal an. Um Geld mit YouTube verdienen zu können, benötigst du zuallererst ein Google-Konto. Google hat YouTube Ende 2006 übernommen, daher ist es logisch, dass die weltweit größte Suchmaschine direkt bei deinem Start, mit YouTube Geld zu verdienen, mit eingebunden wird.

Im nächsten Schritt ist es unerlässlich, deinen eigenen persönlichen YouTube-Kanal zu erstellen.

Okay, was ist ein YouTube-Kanal?

Mit deinem Google-Account kannst du zwar Videos ansehen und liken, du kannst auch die Kanäle anderer YouTuber abonnieren. Aber du selbst bist ohne YouTube-Kanal auf dieser Plattform nicht präsent. Du kannst keine eigenen Videos hochladen, keine eigenen Playlists erstellen.

Um mit YouTube Geld verdienen zu können, richtest du deinen eigenen Kanal auf ganz mühelose Weise ein. Am einfachsten ist es, wenn du bereits ein Video hast, das du hochladen kannst.

  1. Melde dich bei YouTube an – entweder über deinen Computer oder über die mobile Website von YouTube.
  2. Führe eine der Aktionen durch, für die ein YouTube-Kanal unbedingt erforderlich ist: Versuche einfach, dein Video hochzuladen.
  3. Da du noch keinen eigenen Kanal hast, erscheint eine entsprechende Aufforderung, dies nachzuholen.
  4. Kontrolliere die Details, die jetzt von deinem Google-Account ausgehend angezeigt werden: Deinen Namen, dein Foto etc. Dann musst du nur noch bestätigen – und schon hast du deinen eigenen YouTube-Kanal erstellt und kannst das erste Video hochladen.

Kannst du auch als Unternehmer mit YouTube Geld verdienen?

Selbstverständlich! Damit statt deines persönlichen Namens das deines Unternehmens oder ein anderer Name erscheint, kannst du ein so genanntes Brand-Konto erstellen.

Nachdem du dich bei YouTube angemeldet hast, gehe zu deiner Kanalliste und wähle die gewünschte Option aus: einen bestehenden Kanal verwenden oder einen neuen erstellen. Klicke das entsprechende Brand-Konto in der Liste an und fülle anschließend die Felder aus. Dort benennst du deinen neuen Kanal und bestätigst dein Konto.

Dein neues Brand-Konto ist fertig und kann von dir ab sofort genutzt werden, um mit YouTube Geld zu verdienen. Übrigens kannst du auch Kanalmanager hinzufügen, den Inhaber verwalten und vieles mehr. Gerade für Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern ist diese Option sinnvoll, um die Zuständigkeiten klar abzugrenzen.

Mit YouTube Geld verdienen – Tipps

Im Folgenden möchte ich dir noch ein paar konkrete Tipps geben, wie du mit YouTube Geld verdienen kannst. Wenn du deinen eigenen Kanal bereits erstellt hast, solltest du ihn auf folgende Aspekte überprüfen und diese gegebenenfalls gleich bei dir einbinden:

Kanalvideo nutzen
In YouTube kannst du ein Kanalvideo einbinden, das sozusagen deinen Kanal beschreibt. Dieses Video sollte nicht länger als 2, maximal 3 Minuten lang sein. Am Ende solltest du den Betrachter auffordern, deinen YouTube-Kanal zu abonnieren.

Benutzerdefiniertes Vorschaubild
Wenn du für alle deine Videos ein passendes Vorschaubild erstellst und dieses jeweils mit dem entsprechenden Titel ergänzt, erzeugst du garantiert eine höhere Aufmerksamkeit. Durch den Wiedererkennungseffekt sieht ein Betrachter deines Videos auf der rechten Seite weitere Inhalte von dir, die er anklicken und ansehen kann.

Beschreibung
Fast niemand nutzt diese geniale Möglichkeit zu seinem Vorteil. Du solltest das allerdings ab sofort tun. Nutze die Beschreibung und füge dort themenrelevante Links ein und fasse das Video als Text zusammen. Denn auch dieser wird von Google ausgewertet und entsprechend bewertet.

Mit YouTube Geld verdienen ist so einfach!

Wie du bestimmt schon festgestellt hast, ist es alles andere als kompliziert, mit YouTube Geld zu verdienen. Alles, was du vorerst benötigst, ist ein Google-Account und ein YouTube-Kanal, und beide sind für dich völlig kostenlos. Um eine ansprechend hohe Fangemeinde und Followerzahl zu erhalten, brauchst du Durchhaltevermögen, denn du solltest regelmäßig und in nicht allzu großen Abständen interessante Videos veröffentlichen.

Diese müssen deinen Zuschauern unbedingt einen so genannten Mehrwert bieten: Stets aktuelle Informationen zu gefragten Themen wie Autos und Lifestyle, anschauliche und lebendige Anleitungen, gute Unterhaltung und vieles mehr.

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere