Joomla schneller machen & Ladezeit beschleunigen

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Joomla schneller machen kannst und dadurch die Ladezeit optimierst. Eine schnelle Ladezeit ist sehr wichtig für dein Suchmaschinen-Ranking. Du katapultierst damit dein Ranking in Google nach vorne.

Außerdem reduzierst du damit die Absprungrate deiner Besucher, was deine Besucherzahlen erhöht. Zudem steigerst du damit automatisch die Interaktionsrate auf deiner Website, was speziell für Online-Marketing Themen sehr wichtig ist.

Keine Lust zu lesen? Dann schaue dieses Video.

Wieso ist eine schnelle Ladezeit so wichtig?

Für die Suchmaschine Google ist die Ladezeit deiner Website ein wichtiger Rankingfaktor. Wenn deine Website schneller ist als die deiner Konkurrenz, sammelst du sofort ein paar Pluspunkte und kannst deine Konkurrenz im Ranking sogar überholen.

Zudem hat eine schnelle Website eine viel geringere Absprungrate. Du kennst das sicherlich selbst, wenn du eine langsame Website besuchst. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du den zurück Button klickst und dann eine andere Website wählst. Eine Studie von Akami hat dabei ergeben, dass eine Verzögerung der Ladezeit einer Website um 2 Sekunden, die Absprungrate um 103 Prozent erhöht. Auch die Conversion verschlechtert sich bei einer hohen Ladezeit. Laut diesr Studie hast du bei einer Verzögerung der Ladezeit von nur 100 Millisekunden eine um 7% schlechtere Conversion.

Wie kannst du den Page Speed deiner Website testen?

Es gibt von Google ein sogenanntes Page Speed Tool. Mit diesem kannst du die Geschwindigkeit deiner Website testen. Am besten machst du vor deiner Optimierung einen Speed Test und nach deiner Optimierung nochmals. Somit kannst du gleich feststellen, ob sich etwas geändert hat oder nicht. Ich empfehle dir, die Tests mindestens 2-3 Mal zu machen, damit du ein sinnvolles Ergebnis bekommst.

  • Das Google Page Speed Test Tool findest du hier: Google Page Speed Tool
  • Ein weiteres cooles Tool, mit dem du die Ladezeit überprüfen kannst, ist GTmetrix.

Joomla Ladezeit beschleunigen

Zusammengefasst sind folgende 3 Aspekte die mit Abstand wichtigsten. Es gibt viele kleine Details, die allerdings komplizierter sind und eine deutlich geringere Auswirkung auf die Ladezeit haben. So, jetzt die wichtigsten 3 Faktoren:

  • Webhosting-Anbieter
  • Größe deiner Bilder
  • Caching & Komprimierung

Joomla schneller machen

Gerade habe ich dir die 3 wichtigsten Aspekte vorgestellt, mit denen du Joomla schneller machen kannst. Diese 3 Punkte werden wir uns jetzt etwas detaillierter ansehen.

Webhosting-Anbieter

Dein Webhosting-Anbieter ist die Basis, bei der alles beginnt. Ist dein Server langsam, helfen alle anderen Optimierungen auch nur bedingt weiter. Das ist etwa so, als würdest du bei einem Formel 1 Auto einen 90PS Motor einbauen und dann versuchen, Rennen zu gewinnen. Die Aerodynamik, die Reifen und alles andere kann noch so gut aufeinander abgestimmt und optimiert sein. Dieses Auto wird allerdings niemals wirklich schnell werden und ein Rennen gewinnen.

Aus diesem Grund empfehle ich dir, mit dem Support deines Hostinganbieters zu sprechen. Frage nach, ob man dein Paket optimieren kann und welche Möglichkeiten es gibt. Folgende 2 Dinge sollte dein Server dabei unbedingt können:

  • http/2
  • OPCache

Komprimierung in Joomla aktivieren

Die Ladezeit mit den Joomla Boardwerkzeugen kannst du optimieren, indem du das Caching und die Komprimierung aktivierst. Das Ganze geht relativ einfach. Alles was du machen musst, ist dich im Backend von Joomla anzumelden. Danach musst du folgende Schritte erledigen:

  1. Klicke im Kontrollzentrum auf System – Konfiguration.
  2. Klicke auf den Reiter „Server“.
  3. Jetzt kannst du „Gzip-Komprimierung“ auf Ja setzen
  4. Klicke auf Speichern & Schließen

Joomla schneller machen

 

Ab sofort komprimiert Joomla die generieren HTML Seiten. Damit hast du einen weiteren Schritt für eine schnelle Ladezeit gemacht.

Möchtest du jetzt testen, ob die Gzip-Komprimierung aktiviert ist, kannst du das mit dem Test Tool von Varvy. Dort gibts du den Link deiner Website ein und erhältst in wenigen Sekunden ein Yes oder No.

Caching in Joomla aktivieren

Als nächstes solltest du das Joomla Caching aktivieren. Das machst du wie folgt:

  1. Klicke auf Erweiterungen – Plugin
  2. Suche nach dem Plugin „System – Seitencache“ und klicke darauf
  3. Ändere die Einstellung auf „Ja“

Joomla Ladezeit reduzieren

Danach wechselst du zurück zu System – Konfiguration und klickst auf den Reiter „System“. Jetzt musst du nur noch unter Cache den Punkt „AN – Normales Caching“ anklicken und ganz oben auf speichern klicken. Ab sofort ist das Caching aktiv.

Joomla Caching aktivieren

Bilder verkleinern (Dateigröße reduzieren)

Bevor du Bilder bei Joomla hochlädst, solltest du die Bilder mit einem Grafikprogramm auf deinem Computer verkleinern. Mit dem online Tool „Imagify“ kannst du außerdem die gerade verkleinerten Bilder nochmals um bis zu 80 Prozent verkleinern. Die einzelnen Schritte sind folgende:

  1. Wähle das gewünschte Bild aus.
  2. Verkleinere es mit deinem Grafikprogramm auf die Größe, in der du das Bild benötigst. Das spart bereits einiges an Dateigröße ein.
  3. Zudem kannst du das verkleinerte Bild mit einem Tool wie Imagify weiter verkleinern.

Alles was du tun musst, ist einen kostenlosen Account bei Imagify zu erstellen. Mit dem kostenlosen Account kannst du pro Monat 25 MB an Bilder verkleinern. Das Tool ist zwar für WordPress konzipiert worden, es funktionieret aber auch ohne WordPress. Dazu lädst du das Bild einfach auf Imagify hoch, wählst die gewünschte Komprimierungsstufe und danach lädst du das verkleinerte Bild wieder herunter.

Ist eine schnelle Website gut für SEO?

Ja, definitiv. Die Ladezeit deiner Website ist für Google ein Rankingfaktor. Je schneller deine Website ist, umso mehr Pluspunkte bekommst du für dein Ranking.

Welche Vorteile hat eine schnelle Website?

Der erste Vorteil besteht darin, dass du mit einer schnelleren Website bessere Google Rankings erzielen wirst. Der zweite Vorteil ist, dass die Absprungrate deiner Website-Besucher geringer ist und du somit mehr Besucher hast.