ᐅ Google Analytics in Joomla einrichten (2019)

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du für Joomla Google Analytics einrichten kannst. Google Analytics ist ein sehr beliebtes Tool, mit dem du viele wichtige Statistiken deiner Joomla Website auswerten kannst.

Angefangen von der Anzahl deiner Besucher, über die Bleibedauer bis hin zur Herkunft deiner Besucher. Google Analytics ist kostenlos und du kannst dieses Tool sehr einfach in Joomla nutzen.

Anmeldung bei Google Anayltics

Der erste Schritt besteht darin, dass du dich bei Google Analytics registrierst und die Domain deiner Joomla Website einträgst. Du kannst dich mit deinem bestehenden Google Konto bei bei Analytics anmelden. Falls du noch kein Google Konto hast, kannst du hier ein kostenloses erstellen:

Link: Hier gehts zur Anmeldung

Google Analytics in Joomla einrichten

Nachdem du diesen Schritt erledigt hast, kannst du die Domain deiner Joomla-Website als neue Property in Analytics anlegen. Dazu musst du lediglich einen Titel, die Domain und die Zeitzone definieren.

Über diese Maske kannst du in Google Analytics eine Property einrichten.

Wenn du diese Schritte erledigt hast, bekommst du von Google einen Tracking-Code. Diesen musst du entsprechend in Joomla einbinden.

Google Analytics Code in Joomla einbinden

Im Folgenden zeige ich dir, wie du den Tracking-Code von Google Analytics in Joomla integrieren kannst

Für Joomla gibt es viele Google-Analytics Plugins. Wegen der einfachen Bedienung und schnellen Integration haben wir uns für das Plugin „Asynchronous Google Analytics“ entschieden.

Google Analytics Plugin für Joomla

Link: Plugin herunterladen

Die Vorgehensweise ist folgende:

  1. Anmelden im Joomla-Backend
  2. Wechsel zu Erweiterungen – Verwalten
  3. Im Reiter „Webkatalog“ nach „Asynchronous Google Analytics“ suchen
  4. Plugin installieren.

Nachdem du diese Schritte erledigt hast, benötigst du die Tracking-ID von Google. Diese beginnt in der Regel mit „UA-“ und dann einer Kombination aus Zahlen. In Google Analytics findest du die ID unter dem Menüpunkt „Verwalten“.

Anschließend klickst du in Joomla auf Erweiterungen – Plugins und suche nach dem Analytics-Plugin. Klicke jetzt auf den Reiter „Optionen“ und füge an dieser Stelle deine Tracking-ID ein.

An dieser Stelle kannst du den Tracking-Code von Google Analytics in Joomla hinterlegen.

Joomla & Google Analytics

Nachdem du diese Schritte erledigt hast, werden in Google Analytics die Statistiken zu deiner Joomla Website gespeichert. Warte ein paar Tage und sehe dann in deinem Anayltics-Account nach, ob Statistiken angezeigt werden.

Google Analytics Seitenaufrufe

Ab sofort siehst du, wieviele Besucher auf deiner Website sind, wie lange sie bleiben und woher sie gekommen sind. Das sind wichtige Daten, die dir bei der Optimierung deiner Website helfen.

Im Folgenden ein paar Dinge, die du mit Google Analytics auswerten kannst:

  • Wieviele Besucher kommen täglich auf deine Website?
  • Bleibedauer deiner Besucher.
  • Live: Wieviele Besucher sind aktuell auf deiner Website?
  • Woher kommen deine Besucher (Land / Region)?
  • Von welcher Website kommen deine Besucher?
  • Nach was haben deine Besucher in Google gesucht, damit sie bei dir gelandet sind?
  • .. und vieles mehr!

Diese und viele weitere Joomla-Statistiken kannst du mit Google-Analytics erfassen. Schau dich am besten selbst einmal um.

Google Analytics und Datenschutz

Sobald du das Tracking auf deiner Joomla Seite eingebunden hast, werden von Google Daten gespeichert. Datenschutz ist gerade in Deutschland ein Thema, das sehr ernst genommen wirst. Aus diesem Grund empfehle ich dir, dich mit folgenden Punkten auseinanderzusetzen:

  • Google Analytics Auftragsverarbeitung
  • IP-Anonymisierung
  • Google Analytics Opt Out
  • Google Analytics Passus in der Datenschutzerklärung

Möglichkeiten mit Joomla und Google Analytics

Google Analytics ist das derzeit wohl mächtigste Tracking-Tool, das es gibt. In dieser Anleitung hast du bereits gelernt, wie du den Tracking-Code in Joomla einbinden kannst und welche Statistiken du damit auswerten kannst.

Falls du dich tiefer mit Google Analytics beschäftigen möchtest, klicke dich einfach durch die verschiedenen Menüpunkte. Du wirst feststellen, dass es jede Menge spannender Infos gibt, die dir wichtige Erkenntnisse liefern. Hier nochmal ein paar weitere Beispiele:

Informationen über Besucher (nach Land)

Google Analytics - Länder
Sitzungen nach Browser

Sitzungen nach Browser

weitere Beispiele sind:

  • meistbesuchteste Seiten
  • Ausstiegsseiten
  • durchschnittliche Aufenthaltsdauer
  • … und vieles mehr!

weitere Tipps & Tricks

Ich empfehle dir, vor und nach jeder Änderung ein Joomla Backup (Datensicherung) zu erstellen. Gerade beim Installieren von Plugins kann es durchaus zu Fehlern kommen. Durch eine Datensicherung bist du auf der sicheren Seite.

Zusätzlich zu diesen Tipps und Tricks findest du von mir Bücher und E-Learnings für Joomla, Webdesign und Online-Marketing. Da ist sicherlich etwas interessantes für dich dabei.

Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 1 Kommentare
Sabrina - 23. Oktober 2012

Sehr schöne Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen, findet man selten.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort: