Google Alerts einrichten, verwalten & löschen

Dank Google Alerts kannst du dir ab sofort sehr viel Zeit sparen und verpasst nie wieder für dich relevante Informationen. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Google Alerts einrichten, verwalten und löschen kannst.

Die Recherche im Internet ist oft sehr aufwändig. Aufgrund der Informationsüberflutung kostet es oft viel Zeit, bestimmte Informationen zu finden. Wenn du regelmäßig nach einem bestimmten Thema/Keyword suchst, habe ich gute Nachrichten für dich.

Google bietet dafür ein kostenloses Tool, das dich automatisch informiert, wenn es zu einem bestimmten Keyword neue (von Google indexierte) Seiten gibt. Dieses Tool nennt sich Google Alerts. Damit du diesen Dienst nutzen kannst, benötigst du lediglich ein Google-Konto. Wie auch die meisten anderen Google-Dienste, kannst du diesen kostenlos nutzen.

Google Alerts einrichten

Mit Google Alerts kannst du das Internet auf Neuerungen automatisiert überwachen. Du kannst beliebig viele Alerts einrichten. Danach bekommst du wöchentlich oder monatlich vollautomatisch eine Benachrichtigung per E-Mail, ob es zu diesem Keyword neue Artikel gibt.

Unter folgendem Link kannst du einen neuen Alert anlegen: https://www.google.de/alerts

Folgende Dinge kannst du auswählen:

  • Häufigkeit
  • Quellen
  • Sprache
  • Region
  • Anzahl

Du kannst beispielsweise einen Google Alert auf deinen Firmennamen anlegen. Dann wirst du automatisch von Google informiert, wenn im Internet über deine Firma gesprochen wird. Dabei handelt es sich allerdings nicht um einen Social-Media Überwacher, der Facebook und co. prüft. Es werden Inhalte von Webseiten und Blogs überprüft, die von Google indiziert sind.

In folgendem  Screenshot zeige ich dir, wie einfach du Google Alerts einrichten kannst. Du definierst eine Suchanfrage und definierst noch ein paar Einstellungen. Danach hast du diesen Automatismus bereits vollständig eingerichtet.

Google Alerts einrichten, verwalten und löschen.

Google Alert Einstellungen

Wie schon erwähnt, kannst du beliebig viele Alerts anlegen. Den Ergebnistyp sollten Sie auf „Alles“ eingestellt lassen. Bei Häufigkeit empfehle ich dir die Einstellung auf „einmal Wöchentlich“ zu ändern, damit du nicht mit Mails bombardiert wirst. Bei Anzahl wählst „Alle Ergebnisse“.

Als letztes legst du noch fest, an welche E-Mail Adresse die Google Alerts gesendet werden sollen. Bei speziellen Begriffen, die in einer bestimmten Reihenfolge erscheinen sollen, nutzt du am besten Anführungszeichen.

Natürlich kannst du über diesen Weg auch deine Konkurrenz überwachen und bist immer informiert, wenn es etwas Neues gibt. Es gibt darüber hinaus viele Einsatzmöglichkeiten, wie du von diesem kostenlosen Dienst profitieren kannst.

Ich persönlich nutze ihn für sehr viele Keywords (circa 20). So werde ich bei neuen Infos zu wichtigen Themen ganz bequem per E-Mail informiert. Wie du diese Möglichkeit ab sofort auch nutzt, bist du immer Up-To-Date.

Google Alerts verwalten

Du kannst bestehende Google Alerts verwalten, in dem auf das Stift-Symbol klickst. Dir stehen dann entsprechend alle Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung, die du auch beim Einrichten hattest.

Ebenfalls kannst du nicht mehr gewünschte Google Alerts löschen. Dazu klickst du auf das Papierkorb-Symbol.

Google Alerts verwalten und löschen

weitere Möglichkeiten

Der Gigant Google ist ja hauptsächlich durch seine beliebte Suchmaschine bekannt. Wie du siehst, bietet Google viele weitere Möglichkeiten, die für dich extrem hilfreich sein können. Super ist, dass die meisten Tools kostenlos angeboten werden. Das sind meine persönlichen Lieblinge von Google:

  • GMail
  • Google Drive
  • YouTube
  • Google Maps
  • Google Plus

Sehe dich also einfach mal bei Google um, bestimmt findest du ein paar coole Funktionen, die dir gefallen! Weitere coole und interessante Online-Tools findest du hier.

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks.kostenloses WordPress-Tutorial & Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere