Finanzielle Freiheit: Wie du dem Hamsterrad entkommst

Du möchtest Finanzielle Freiheit erreichen und aus dem Hamsterrad entkommen? Träumst du dementsprechend davon (wie so viele andere auch), finanziell unabhängig zu sein?

Stell dir dazu einmal folgende Situation vor: Du musst nicht mehr arbeiten und fährst trotzdem ein tolles Auto. Du kannst dir deine Zeit frei einteilen und demzufolge deine Hobbys mit Freude betreiben. Vielleicht möchtest du die Hälfte des Jahres am Strand von Hawaii verbringen?

Du hast jeden Monat ein gutes Einkommen, ohne dass du dafür deine Zeit gegen Geld eintauschen musst. Du hast außerdem keine Sorgen, wie du deinen Lebensunterhalt bestreiten sollst. Und dein Chef? Welcher Chef? Finanzielle Freiheit bedeutet ganz klar: Du bist vollkommen unabhängig vom Arbeitgeber, von den Banken und vom Staat.

Kann das funktionieren? Ja, das tut es! Finanzielle Freiheit zu erlangen, ist gar nicht mal so schwer. Es erfordert natürlich etwas Geduld, Strategie und Disziplin. Aber hast du das Ziel erst einmal erreicht, wartet ein wirklich tolles Leben auf dich. Wie du das Ziel von finanzieller Freiheit erreichst, erfährst du in diesem Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

Finanzielle Freiheit leben und aus dem Hamsterrad entfliehen.

Finanzielle Freiheit – eine Definition

Auf den Punkt gebracht, bedeutet „finanzielle Freiheit“ für dich:

  • Du musst keiner klassischen Arbeit nachgehen.
  • Passives Einkommen sichert deinen Lebensstandard.
  • Du besitzt ein anständiges Finanzpolster für den Notfall.

Dein Ziel muss jetzt nicht sein, deinen Job so schnell wie möglich aufzugeben! Es ist ja durchaus möglich, dass dir deine Arbeit wirklich Spaß macht. In diesem Fall möchte ich dich trotzdem auf zwei wichtige Punkte hinweisen:

  1. Auch wenn dir der ausgeübte Job Spaß macht, muss er nicht jede Woche 40 Stunden beanspruchen.Finanzielle Freiheit bietet dir schließlich die Möglichkeit, deine Prioritäten neu zu setzen. Übe deinen geliebten Job in Teilzeit aus und verbringe deine hinzugewonnene Freizeit mit allem, wofür du schon längst mehr Zeit haben wolltest.
  2. Wie hoch wird deine Rente später tatsächlich sein? Wirst du davon leben können? Finanzielle Freiheit ermöglicht dir deshalb ein sorgenfreies Leben im Rentenalter. Egal, wie hoch oder niedrig deine Rentenzahlungen später sein werden: Du hast vorgesorgt!

Wie kannst du finanzielle Freiheit erreichen?

Finanziell frei zu sein, hört sich im ersten Moment so an, als wäre es zu schön, um wahr zu sein. Aber ich habe es selbst geschafft, und ich kann dir sagen: Es ist möglich!

Meiner Meinung und auch meiner Erfahrung nach erreichst du finanzielle Freiheit, indem du zwei Dinge miteinander kombinierst:

  1. Du verdienst mehr Geld als du ausgibst.
  2. Das Geld, das du verdienst, erhältst du zum größten Teil aus passivem Einkommen.

Um auf lange Sicht finanzielle Freiheit zu erreichen, musst du regelmäßig einen gewissen Betrag zur Seite legen können. Und das funktioniert infolgedessen nur, wenn dein Einkommen über deinen Ausgaben liegt. Das wiederum erreichst du am besten, indem du deine Ausgaben reduzierst und gleichzeitig dein Einkommen steigerst.

So kannst du deine Finanzielle Freiheit erreichen

Um dein Einkommen zu erhöhen, hast du entsprechend mehrere Möglichkeiten:

  • Du kannst deinen Chef um eine Gehaltserhöhung bitten.
  • Du suchst dir einen Job mit besserer Bezahlung.
  • Du nimmst zusätzlich zu deinem Job eine Nebentätigkeit auf.

Oder du lenkst deine Energien in die richtigen Bahnen und generierst ein stetig steigendes passives Einkommen, ohne dabei vom Goodwill einer anderen Person abhängig zu sein.

Senke deine Kosten

Dieser Punkt ist mir zudem extrem wichtig. Viele Menschen verbinden mit Geld in erster Linie Luxus. Teure Autos, exklusive Reisen und einen möglichst hohen Lebensstandard. Kluge Menschen gehen allerdings ganz anders vor.

Als erstes sorgen sie dafür, dass die Kosten möglichst gering sind. Keine teuren ABOs, keine exklusiven Anschaffungen und den gewohnten Lebensstandard auch bei steigendem Einkommen beibehalten.

Wenn du allerdings bei höherem Einkommen auch die Ausgaben entsprechend steigerst, gerätst du nur tiefer ins Hamsterrad, anstelle daraus zu entfliehen. Vielleicht ist das jetzt nicht genau das, was du hören wolltest.

Dieser Aspekt ist allerdings der mit Abstand wichtigste, wenn du finanziell frei werden und aus dem Hamsterrad entkommen möchtest. Du musst deine Ausgaben infolgedessen voll unter Kontrolle haben.

Finanzielle Freiheit mit passivem Einkommen

Passive Einkommen bringen dir entsprechend viele Vorteile, die du in einem 40 Stunden-Job nie haben wirst:

1. Du bist dein eigener Chef

Du kannst die Dinge nach deinen Vorstellungen erledigen und damit deine Kreativität voll ausnutzen. Du bist also in der Art und Weise, wie du deine Aufgaben ausführst, kaum eingeschränkt. Außerdem arbeitest nach deinen eigenen Regeln. Das macht Spaß und gibt dir ein ganz neues Lebensgefühl.

2. Du arbeitest produktiver

Baust du dir selbst dein passives Einkommen auf, gibst du immer dein Bestes. Warum? Je schneller du fertig bist, desto mehr Freizeit steht dir zur Verfügung. Und je erfolgreicher du dein passives Einkommen aufbaust, desto schneller kommt Geld herein. Deine finanzielle Freiheit rückt dadurch in greifbare Nähe.

3. Du arbeitest, wann und wo du willst

Passives Einkommen bedeutet, dass das Geld auch dann fließt, wenn du nicht arbeitest. Und du kannst im Prinzip von überall deinen Geschäften nachgehen: Von zu Hause aus, auf dem Balkon deines Hotelzimmers. Das bedeutet natürlich nicht, dass du in Zukunft nichts mehr machen musst. Dafür kannst du dir komplett frei einteilen, wann und wo du arbeitest.

4. Du hast keine Angst, arbeitslos zu werden

Dein Business läuft gerade nicht rund? Dann kannst du entweder die Strategie ändern, neue Kunden akquirieren, ein ganz neues Business aufbauen – aber kündigen kann dir niemand! Wenn du Selbstverantwortung liebst, ist das genau das richtige für dich. Außerdem kannst du Passives Einkommen ganz nebenbei aufbauen, noch bevor du deinen Job an den Nagel hängst.

5. Du bist glücklich mit dem, was du tust

Im allerbesten Fall generierst du dein passives Einkommen aus deinem liebsten Hobby und verdienst dein Geld mit dem, was dir wirklich liegt und Spaß macht.

Der wirklich größte Vorteil eines passiven Einkommens besteht  infolgedessen darin, dass du nicht mehr deine Lebenszeit gegen ein festes Gehalt eintauschen musst.

Finanzielle Freiheit durch klugen Umgang mit Geld

Während meiner beruflichen Tätigkeit in der Bank habe ich viele entscheidende Dinge zum Thema „Geld“ gelernt. Dieses Wissen möchte ich an dich weitergeben, damit auch du bald deine finanzielle Freiheit leben kannst. Hier sind ein paar wirklich wichtige Tipps für dich:

Bekomme deine Finanzen in den Griff

Am besten fängst du damit an, deine Ausgaben so gut es geht zu reduzieren. Erstelle eine Liste mit allen Kosten, die regelmäßig anfallen. Diese fangen bei den monatlichen Zahlungen für die Miete oder die Hypothek an und hören irgendwo bei abgeschlossenen Abonnements auf. Prüfe genau, wo du Geld einsparen kannst. Gibt es eine günstigere Kfz-Versicherung als die, die du derzeit hast? Kannst du eines oder sogar mehrere der Abos kündigen, weil du sie sowieso nicht nutzt?

Gehe sinnvoll mit deinem Geld um

Dazu gehört unter anderem meine Regel, Konsumgüter niemals per Ratenkredit zu kaufen. Viele Händler bieten dir Finanzierungen zu null Prozent Zinsen an und verleiten dich damit dazu, etwas zu kaufen, was du vielleicht gar nicht benötigst. Du erhöhst dadurch nur deine monatlichen Belastungen. Und genau die willst du ja eigentlich senken, um in absehbarer Zeit die finanzielle Freiheit zu erreichen!

Investiere dein Geld sinnvoll

Wir leben in wirtschaftlich unruhigen Zeiten. Umso wichtiger ist es, dass du nach sinnvollen Anlagemöglichkeiten Ausschau hältst. Damit du mit dem angelegten Geld deinem Ziel „finanzielle Freiheit“ näher kommst, können dir folgende Fragen und Hinweise eine Richtung aufzeigen:

  • Wie sieht dein genaues Anlageziel aus?
  • Wie lange willst du dein Geld anlegen? Wann muss es wieder verfügbar sein?
  • Welchen Betrag willst du anlegen?
  • Wie hoch ist deine Wunschrendite?
  • Welche Kosten und Gebühren fallen bei den einzelnen Anlagevarianten an?
  • Welcher Typ Investor bist du? Wie hoch ist deine Risikobereitschaft?

Finanzielle Freiheit durch dein eigenes Online-Business

Nie war es so einfach, ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen, wie in der heutigen Zeit. Rein materiell betrachtet, benötigst du dafür wirklich nicht viel: Einen PC oder ein Laptop, einen Internetzugang und Webspace für deinen Web-Auftritt. Alles weitere kostet dich so gut wie kein Geld.

Genau das war mein Weg und darin liegt meine Expertise. Ich zeige Menschen, wie sie ohne Vorkenntnisse eine Website erstellen und ganz nebenbei ein eigenes Online-Business starten. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, solltest du dazu mein kostenloses Webinar „Geldmaschine Internet“ besuchen.

Link: hier kannst du dich kostenlos zum Webinar anmelden

Was du für dein Online-Business benötigst, bringst du bereits selber mit:

  • deine Träume, Wünsche und Ideen
  • deine Motivation, deinen Ehrgeiz und dein Durchhaltevermögen
  • deine Geduld, deine Beharrlichkeit und deine Disziplin

Alle Schritte, die du in Richtung finanzielle Freiheit per Online-Business gehst, bauen auf diesen drei Punkten auf.

Finanzielle Freiheit mit Immobilien

Ich gebe zu, dass es heutzutage deutlich schwieriger ist, ein Vermögen aufzubauen, als noch vor einigen Jahrzehnten. Seinerzeit war das Zinsniveau so hoch, dass konsequentes Sparen oft ausreichte, um ein finanzielles Polster zu generieren. Diese Zeiten sind allerdings vorbei und wir müssen umdenken.

Immobilien sind eine sehr gute Variante, um ein passives Einkommen zu schaffen. Mit gezielten Investitionen kannst du unabhängig von der politischen Lage langfristig gute Miet-Einnahmen generieren. Dafür brauchst du ein gutes Verständnis für den Immobilien-Markt. Als guter und erfolgreicher Investor hast du den Immobilienmarkt immer im Blick und wählst entsprechend die Objekte, in die du investierst, gezielt aus.

Finanzielle Freiheit und Robert T. Kiyosakis Werk „Rich Dad – Poor Dad“

Hast du schon von diesem Buch gehört? Aber es noch nicht gelesen? Dann möchte ich dir diese Lektüre unbedingt ans Herz legen! Robert T. Kiyosaki beschreibt eindrucksvoll aus eigener Erfahrung, wie er seine finanzielle Freiheit erreicht hat. Hier sind einige seiner wichtigsten Aussagen, die auch dir helfen können, finanziell frei zu werden:

  • Lerne, mit Risiken umzugehen.
  • Arbeite nicht für Geld. Lass das Geld für dich arbeiten.
  • Informationen bedeuten Reichtum
  • Ohne ein starkes Motiv oder ein großes Ziel ist alles im Leben schwer.
  • Die erste Frage eines erfolgreichen Investors: „Wie schnell bekomme ich meine Investition wieder heraus?

Link: Buch bei Amazon bestellen

Zu Vermögenswerten zählen:

  • diejenigen deiner Unternehmen, die ohne deine Anwesenheit auskommen
  • Aktien
  • offene Investmentfonds
  • Immobilien, die Einnahmen generieren
  • Schuldscheine
  • Anleihen

Finanzielle Freiheit: Die Vorteile auf den Punkt gebracht

  • Du bist finanziell vollkommen unabhängig – vom Chef, vom Staat, von den Banken.
  • Du kannst dir deine Zeit frei einteilen, an sonnigen Tagen rausgehen und bei Regen am PC arbeiten.
  • Du musst nicht mehr für Geld arbeiten gehen, verlässt das Hamsterrad
  • Du kannst beruflich das machen, was dir wirklich liegt und dir Spaß macht.
  • Du kannst dein Leben ohne finanzielle Sorgen in vollen Zügen genießen.
  • Dein Lebensstandard steigt.

Du willst mehr darüber erfahren willst, wie du finanzielle Freiheit erreichen kannst? Dann empfehle ich dir mein Buch „Geldmaschine Internet„. Du erfährst beim Lesen, wie du ein erfolgreiches Online-Business aufbaust, deine Gewinne steigerst und finanziell erfolgreich wirst.