2

beliebte Google-Tools

Der Suchmaschinenriese Google ist nicht nur für seine populäre Suchmaschine bekannt. Mit vielen Innovationen und neuen Ideen entwickelt Google ständig neue Produkte. Viele können Sie einfach mit Ihrem Google-Konto kostenlos nutzen.

Die interessantesten Google-Produkte möchte ich Ihnen in diesem Blogartikel vorstellen. Ein paar davon werden Sie sicherlich schon kennen, aber sehen Sie selbst:

GMail

Neben der Google-Suche ist GMail das wohl bekannteste Produkt von Google. GMail ist ein E-Mail Client der Extraklasse. GMail ist schlank in der Bedienung, sehr übersichtlich und hat viele nützliche Funktionen integriert. Wenn Sie ein Android-Betriebssystem nutzen, können Sie Ihr GMail-Konto perfekt mit Ihrem Smartphone nutzen.

Google Drive

Google Drive ist ein Online-Datenspeicher mit einer integrierten Office-Suite. Natürlich können Sie diese Webapplikation nicht mit Microsoft Office vergleichen, das ist ganz klar.

In Google Drive können Dateien ganz einfach per Drag & Drop hochladen und dann von verschiedenen Endgeräten nutzen. Durch die Ordnerverwaltung können Sie Ihre Daten gut sortieren.

Die integrierte Office-Anwendung umfasst folgende Programme:

  • Textdokument
  • Präsentation
  • Tabelle
  • Formular
  • Zeichnung

Google Webmastertools

Die Google Webmastertools ist eine sehr wichtige Zentrale, die Sie unbedingt nutzen müssen, wenn Sie einen Blog oder eine Website betreiben. Die Webmastertools geben Ihnen wichtige Informationen über Ihre Website und wie Sie diese optimieren können.

Nachdem Sie Ihre Domain(s) in den Google-Webmastertools bestätigt haben, werden wertvolle Daten gesammelt. Wenn Ihre Seite einem Hackingangriff ausgesetzt war und mit einem Virus infiziert wurde, erhalten Sie eine Information von Google

Link: mehr Infos zu den Google-Webmastertools

Google Analytics

Das Tool Google Analytics liefert Ihnen wertvolle Statistikdaten Ihrer Website. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Besucherzahlen Ihrer Website genau kennen. Durch die Entwicklung der Besucherzahlen können Sie genau feststellen, welche Optimierungen gut funktioniert haben.

Zusätzlich sehen Sie ganz genau, woher Ihre Besucher kommen und welche Ihrer Seiten oder Beiträge angesehen werden. Dabei ist die Verweildauer auf den einzelnen Seiten ein sehr interessanter Messwert, der viel über die Qualität der Besucher und Ihres Inhalts aussagt.

Link: Google Analytics

Google Translate

Das Übersetzungstool von Google ist echt klasse. Die Qualität der Übersetzungen ist zwar oft nicht sehr gut, dafür ist schnelle Hilfe garantiert. Wenn man im Web nach einem Thema sucht und aufgrund Sprachbarrieren Probleme hat, kann man diese mit Google Translate sehr leicht lösen.

Im Browser Google Chrome wird bei der Anzeige einer fremdsprachigen Website sogar gefragt, ob diese mit Google Translate übersetzt werden soll.

Link: Google Translate

Google Alerts

Das ist ein eher unbekanntes Tool von Goolge. In Google Alerts definieren Sie bestimmte Keywords. Daraufhin schickt Ihnen der Dienst einmal pro Tag oder Woche eine E-Mail mit allen neuen Inhalten im Web zu diesem Keyword.

So sind Sie immer auf dem aktuellen Stand und werden bei News zum Thema automatisch informiert. Sie können zum Beispiel Ihren Firmennamen in den Google Alerts eingeben und dann erhalten Sie immer eine Info, wenn im Internet über Sie berichtet oder geschrieben wird.

Link: Google Alerts

Oliver Pfeil
 

Als Experte für die Themen Webdesign, WordPress, Online-Marketing, digitale Produkte und Automatisierung hat sich Oliver Pfeil im Internet einen großen Namen gemacht. Auf dieser Website veröffentlicht er regelmäßig neue Artikel, Tutorials, Anleitungen, Tipps & Tricks. kostenloses WordPress-Tutorial Produkte von Oliver Pfeil

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Alex L - 1. Januar 2015

Hi Oliver,
diese Tool nutze ich auch gerne und weiss, dass es oft wichtig ist, eigene Webseite bei zum Beispiel den WebmasterTools einzutragen. So weisst man auch, wie es um die Webseite steht und Google ist nun mal der Trafficlieferant Nummer Eins, sodass man sich meistens anpasst und versucht, das Beste herauszuholen.

Ich habe meinen Google Account schon seit ca. 10 oder noch mehr Jahren und nutze G-WebmasterTools, Translate und Analytics und ein paar andere Dienste.

Was hier bei dir noch hilfreich wäre, ist es ein Mail-Kommentar-Abo, damit man den Kommentaren folgen könnte. So wäre eine fortlaufende Debatte gewährleistet. Vielleicht kann man das noch umsetzen.

Reply
Nils - 18. Juli 2014

Da kann ich Dir nur zustimmen. Das sind wirkliche alles sehr nützliche Tools.

Ein Gmail Konto benötigt man heutzutage schon bei sehr vielen Diensten, wie z. B. Youtube, wenn man ein Konto eröffenen möchte.

Google Drive ist im deutschsprachigen Raum die größte Cloude. In der kostenlosen Version bekommt man schon 15 GB Speicher zugewiesen, das gibt es bei keinem anderen Dienst.

Das Webmastertool und Analytics sind sehr nützliche Tools für Webseitenbesitzer. Damit kann man sehen, in welche Richtung man seine Webseite optimiert.

Translate ist ein Übersetzungsprogramm, was zwar manchmal seine Probleme mit dem Übersetzen hat, aber den Sinn kann man verstehen.

Diese beschriebenen Tools von Google kann ich wirklich auch empfehlen.

VG Nils

Reply

Leave a Reply: