1

Zeitmanagement im Online-Marketing

Keine Frage, Zeit (und natürlich Gesundheit) ist das wertvollste Gut das wir haben. So ziemlich alles ist reproduzierbar. Die Zeit allerdings können wir nicht zurück drehen.

Sicherlich kennen Sie das Phänomen. Der Tag ist rum und man weis eigentlich gar nicht wo die Zeit geblieben ist und wirklich viel hat man auch nicht geschafft. Bestimmt haben Sie manchmal auch so einen Tag. Mit dem richtigen Zeitmanagement kann man allerdings sehr viel Struktur in den Tag bringen, was einem zu viel mehr Produktivität verhilft.

Natürlich kann ich Ihnen jetzt keinen Zeitplan vorstellen, der dann auch auf Sie passt. Denn jeder hat ein anderes Aufgabenprofil und geht seinen persönlichen Weg, wie er Dinge anpackt. Vielmehr möchte ich Ihnen ein paar Zeitfresser nenne, die Ihnen sehr viel Zeit kosten und ein paar Vorgehensweisen, die Ihnen Zeit sparen.

Die größten Zeitfresser

Soziale Netzwerke (Facebook, Google+ und co.)
Wie oft loggen Sie sich täglich in Facebook und co. ein und was machen Sie dann? Stellen Sie sich selbst einmal diese Frage und Sie werden feststellen, dass man gerade in Facebook sehr viel Zeit liegen lässt und dabei keinen Nutzen daraus zieht. Natürlich gibt es bestimmte Gruppen und Posts, die einen Mehrwert liefern. Aber dazu reicht es völlig aus, wenn man das 1x pro Tag checkt.

E-Mail
Zeitfresser Nummer 2 ist ganz klar die E-Mail. Natürlich ist es eines der wichtigsten Kommunikationskanäle und wird täglich genutzt. Aber muss das E-Mail Programm den ganzen Tag online sein? Immer wenn eine Mail kommt werden Sie von Ihrer eigentlichen Arbeit abgelenkt. Das kostet Ihnen Zeit. Dabei reicht es doch total aus, wenn Sie 2x pro Tag Ihr E-Mail Postfach checken. Fast jeder kennt diesen Zeitfresser, ist aber trotzdem ständig verfügbar.

Perfektionismus
Ganz klar, wenn man etwas anpackt, dann sollte es professionell und gut sein. Übertriebener Perfektionismus kann allerdings ein sehr großer Zeitfresser sein, da man sich mit Kleinigkeiten aufhält, die eigentlich gar nicht von Bedeutung sind. So verliert man kostbare Zeit, die man für wesentlich produktivere Arbeiten verwenden könnte.

Das Internet selbst
Ja, Sie haben richtig gelesen. Das Internet selbst hält uns täglich auf, ohne dass wir es merken. Man sucht nach etwas und schon ist man mitten drin und beginnt zu Surfen. Nachrichten, Sport oder was auch immer und schon ist man abgelenkt und nicht mehr konzentriert.

Wichtige Arbeiten aufschieben
Ein Problem das ich selbst sehr lange hatte. Ich habe unwichtige angenehme Aufgaben immer als erstes erledigt und die eigentlich wichtigen (schwierigen / unangenehmen) Aufgaben werden nach hinten verschoben. Dabei wären genau das die Aufgaben, die das Business nach vorne bringen. Ich erstelle mir dafür täglich bzw. wöchentlich einen Plan, was ich zu erledigen habe. Dann Priorisiere ich die Aufgaben nach Bedeutung und arbeite diese entsprechend ab.

Stellen Sie sich zusätzlich die Frage, ob Sie einfache Tätigkeiten selbst erledigen müssen oder ob Sie diese günstig outsourcen können. Durch Outsourcing von leichten Aufgaben können Sie mehr Freiräume für wichtige Tätigkeiten schaffen.

Eines nach dem anderen

Ganz wichtig ist auch, dass Sie sich immer auf eine Sache konzentrieren. Machen Sie keine drei Aufgaben gleichzeitig. Das verwirrt nur und stiftet Unruhe.

Automatisierung

Ein wichtiger Punkt ist auch die Automatisierung von Arbeitsabläufen. Dazu gibt es viele Tools, die einem die Arbeit erleichtern. Zum Beispiel die Software „1Password“, die einem das Einloggen auf Internetseiten wesentlich erleichtert. Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Tätigkeiten Sie automatisieren oder auslagern können, damit Sie sich Freiräume für die wichtigen Tätigkeiten schaffen.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments