WordPress SEO

Der wohl wichtigste Aspekt eines jeden Blogs sind die Besucher. WordPress bietet Ihnen viele Möglichkeiten professionelles On-Page SEO zu betreiben. Mit speziellen Plugins kann man zusätzlich noch mehr Potential aus WordPress herausholen. SEO heißt übersetzt Suchmaschinenoptimierung.

Man unterscheidet dabei von der On-Page und der Off-Page Suchmaschinenoptimierung. Falls Sie den Unterschied noch nicht kennen, hier eine kurze Erklärung.

On-Page WordPress SEO

Darunter versteht man alle Aktivitäten auf der eigenen Website, die zu mehr Besucher führen sollen.

  • Anzahl an Beiträgen
  • Title, Description, Keywords
  • interne Verlinkungen
  • Google Authorship
  • Bilder
  • etc.

Off-Page SEO

Dieser Bereich umfasst alle Aktivitäten, die nicht auf der eigenen Seite durchgeführt werden:

  • Linkbuilding (Backlinks)
  • Gastartikel
  • Presseportale
  • etc.

Aussagekräftige Startseite

Alles fängt bei der Startseite an, was viele leider nicht beachten. Sicherlich kennen Sie die klassischen Squeeze-Pages die dazu dienen, E-Mail Adressen zu sammeln und Verkäufe zu generieren. Das ist grundsätzlich auch gut so, jedoch ist eine minimalistische WordPress-Startseite aus SEO-Gesichtspunkten nicht sehr produktiv. Suchmaschinen bewerten gute Inhalte als positiv und mögen Seiten, die der Generierung von Kontaktdaten dienen, nicht unbedingt.

Die Lösung ist allerdings ganz einfach. Betreiben Sie mit der Startseite von WordPress SEO, indem Sie unter der eigentlichen Squeeze Page Informationen bereitstellen. Beschreiben Sie, was der Besucher nach dem Eintrag in den Newsletter bekommt. Am besten binden Sie relevante Keywords mit ein, die im Blog öfters vorkommen. So ist auch Ihre Startseite mit Inhalten versehen und wirkt wesentlich interessanter. Diese SEO-Maßnahme müssen Sie für Ihre WordPress-Seite unbedingt umsetzen.

Content ist King

Nicht nur für die Startseite gilt dieser Slogan. Der Blog selbst sollte viele Artikel enthalten. Veröffentlichen Sie regelmäßig neue Blogartikel zu Ihrem Thema. Ich empfehle Ihnen, zwei Artikel pro Woche zu schreiben. Ganz klar, das ist ein bisschen Arbeit und das Schreiben ist nicht jedermanns Sache. Das ist jedoch das beste SEO, was Sie für WordPress betreiben können. Ich selbst erziele mit dieser SEO-Methode monatlich steigende Besucherzahlen auf meinem WordPress Blog.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie keine reinen SEO-Texte schreiben. Wichtig ist, dass Sie mit Ihren Artikeln Mehrwert für Ihre Leser bieten. Auf folgende Aspekte sollten Sie besonders achten:

Titel
Im Titel eines jeden Artikels müssen die wichtigsten Keywords enthalten sein. Relevante Keywords finden Sie mit dem Google-KeywordTool. Damit können Sie relevante Suchbegriffe, deren Konkurrenz und das Suchvolumen sehr leicht feststellen. Wichtig ist auch, dass der Titel interessant klingt, denn dieser wird in der Suche dargestellt.

Description
Ein sehr wichtiger Punkt ist auch die Description des Beitrags. Beschreiben Sie in 1-2 Sätzen kurz den Inhalt dieses Beitrags. In der Suche wird die Description unterhalb des Titels dargestellt. Daher ist es auch ein wichtiges SEO-Kriterium, das Sie in WordPress gezielt nutzen sollten. Wecken Sie durch eine interessante Beschreibung das Interesse Ihrer Besucher.

Keywords
Die Keywords Ihres WordPress-Beitrags haben mittlerweile keine große SEO-Bedeutung mehr. Früher waren die Keywords noch wesentlich wichtiger für die SEO-Optimierung Ihres WordPress-Blogs. Da das Eintragen von Keywords jedoch sehr schnell geht, sollten Sie trotzdem Ihre Keywords in das entsprechende Feld in WordPress einsetzen.

Interne Verlinkung
Leider sieht man diese SEO-Vorgehensweise nur auf sehr wenigen Blogs. Setzen Sie interne Verlinkungen zwischen Ihren Beiträgen. Suchmaschinen lieben es, wenn Sie Ihre Beiträge miteinander verknüpfen. So stellen Sie einen thematischen Zusammenhang her und halten Ihre Leser gleichzeitig länger auf dem Blog, da sich diese durch Ihre Links weiterklicken.

Diese Informationen sind nicht neu und eigentlich auch ganz einfach umzusetzen. Ich stelle jedoch immer wieder fest, dass diese WordPress SEO Grundlagen von sehr vielen Bloggern nicht durchgeführt werden. Immer wenn Sie einen neuen Blogartikel schreiben, sollten Sie diesen mit passenden Artikeln verbinden.

Bilder
Ein weiteres wichtiges SEO-Kriterium in WordPress sind Bilder. Binden Sie gezielt Bilder in Ihre Blogartikel ein. Wichtig ist, dass im Dateinamen, Titel und im Alt-Tag die Keywords enthalten sind.

das beste WordPress SEO-Plugin

In der Grundausstattung fehlen WordPress leider einige wichtige SEO-Funktionen. Ich empfehle Ihnen das Plugin “wpSEO”. Ich habe schon viele verschiedene Plugins getestet und wpSEO ist meiner Meinung nach eines der besten, die es derzeit gibt.

Es ist komplett in Deutsch und wirklich sehr einfach zu bedienen. Diese knapp 20€ sollten Sie in jedem Fall investieren, sonst sparen Sie am falschen Ende. Mit diesem Plugin können Sie zusätzlich zu allen wichtigen SEO-Funktionen auch die Google-Authorship Funktionalität in WordPress einbinden.

weitere wichtige WordPress-Plugins

Es gibt noch ein paar Plugins, die Sie in WordPress installieren sollten, um alle SEO Möglichkeiten auszuschöpfen.

  • Google XML Sitemap
    Mit diesem Plugin machen Sie es Google noch leichter, Ihre Seiten und Beiträge zu indexieren. Neue Beiträge werden von WordPress automatisch in die XML-Sitemap hinzugefügt.
  • Broken Link Checker
    Dieses Plugin informiert Sie über tote Links auf Ihrem Blog. Wenn es eine Zielseite auf die Sie verlinken nicht mehr gibt, schlägt das Plugin Alarm. Das ist zwar kein klassisches SEO-Tool. Allerdings ist es für Besucher sehr ärgerlich, wenn Sie auf tote Links verweisen. Das bewertet natürlich auch Google entsprechend.
  • Social-Media Plugin
    Social-Media spielt eine immer größere Rolle. Google bewertet die Aktivität und Viralität von Webseiten in sozialen Netzwerken. Mit der Einbindung von Social-Media-Buttons geben Sie Ihren Besuchern die Möglichkeit, Ihre Seiten zu Liken.

 

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments