WordPress Plugin – wpSEO

WordPress ist ein Content Management System, das von Google sehr geschätzt wird. Im Vergleich zu vielen anderen Systemen, ranken WordPress-Blogs oft besser. An welchen Faktoren das genau liegt, kann ich Ihnen leider nicht sagen.

Trotzdem sollten Sie zusätzlich ein SEO-Plugin nutzen, da WordPress standardmäßig leider nicht alle wichtigen SEO-Funktionen an Board hat. Wenn Sie unter Google nach einem SEO-Plugin für WordPress suchen, erhalten Sie viele Ergebnisse.

wpSEO – das SEO-Plugin für WP

Eines der besten Plugins möchte ich Ihnen jetzt vorstellen. Das WordPress-Plugin wpSEO ist das wohl bekannteste Tool im deutschsprachigem Raum. Es wurde von Sergej Müller programmiert und ist komplett in Deutsch verfügbar. Es wird laufend aktualisiert und bietet zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel die Google-Authorship Einbindung.

Damit Sie dieses Plugin für WordPress bedienen können, brauchen Sie keine speziellen SEO-Kenntnisse. wpSEO ist für Anwender und nicht für SEO-Spezialisten erstellt.

Die wohl wichtigste Funktion von wpSEO ist die Integration von Meta-Tags in Beiträgen und auf Seiten. Wenn Sie einen neuen Beitrag erstellen oder einen bestehenden bearbeiten, finden Sie nach der Installation von wpSEO einige zusätzliche Spalten. Folgende 4 sind von besonderer Bedeutung:

  • Seitentitel
    Hier vergeben Sie die gleiche Bezeichnung wie ganz oben oberhalb des Editorfensters. Das ist der Titel, der bei Aufruf der Seite ganz oben in der Browserzeile erscheint. Es sollten die wichtigsten Keywords enthalten sein.
  • Beschreibung
    Die Beschreibung ist ein sehr wichtiges OnPage-Kriterium. Beschreiben Sie in 1-2 Sätzen den Inhalt dieser Seite/dieses Beitrags. Auch hier sollten Sie Ihre Keywords mit einbinden.
  • Keywords
    Früher war diese Meta-Angabe eines der wichtigsten OnPage SEO-Kriterien. Mittlerweile hat dieser Meta-Tag an Bedeutung verloren. Trotzdem sollten Sie dieses Feld mit den wichtigsten Keywords kommagetrennt versehen.
  • Robots
    In diesem Feld definieren Sie, ob Suchmaschinen diese Seite durchsuchen dürfen oder nicht. In der Standardeinstellung ist die Indexierung von Suchmaschinen erlaubt, was ja auch die Regel darstellt.

Auf der rechten Seite neben jedem Feld sehen Sie die Anzahl an Zeichen, die Sie verwendet haben. Diese sollten Sie möglichst einhalten. Wenn Sie zu viele Zeichen verwendet haben, erscheint die Anzeige in Rot.

wpSEO ist eines der besten SEO-Plugins für WordPress.

Robots-Einstellungen

Jetzt möchte ich noch auf die Einstellungsmöglichkeiten des Robot-Feldes eingehen. Insgesamt stehen Ihnen hier 6 verschiedene Kombinationen zur Verfügung.

Die Robots-Einstellungen des wpSEO Plugins

index, noindex
Diese Bezeichnung bedeutet, dass diese Seite von Suchmaschinen entweder indexiert oder nicht indexiert werden darf. Wenn diese Seite also versteckt sein soll, müssen Sie “noindex” auswählen.

follow, nofollow
Das Bedeutet, dass Suchmaschinen den auf dieser Seite enthaltenen Links folgen oder nicht folgen dürfen.

 allgemeine wpSEO-Einstellungen

Unter dem Menüpunkt Einstellungen >> wpSEO finden Sie die allgemeinen wpSEO-Einstellungen. Grundsätzlich sind hier die Standardeinstellungen in Ordnung. Ein paar Optimierungen können Sie allerdings noch vornehmen:

In folgenden Screenshots sehen Sie, wie ich auf meinem Blog das WordPress-Plugin wpSEO konfiguriert habe. Gerne können Sie diese Einstellungen so übernehmen.

Hier sehen Sie die optimalen wpSEO-Einstellungen

Fazit zu diesem WP-SEO-Plugin

wpSEO ist ein Plugin der Extraklasse und darf auf keinem professionellen WordPress-Blog fehlen. Die Investition der knapp 20€ in dieses Premium-Plugin lohnt sich in jedem Fall. Vorab können Sie sich die kostenlose Testversion herunterladen.

Als Alternative gäbe es noch das Plugin “All in One SEO Pack“. Meine Empfehlung ist aber ganz klar wpSEO.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments