WordPress-Passwort vergessen

In diesem Artikel zeige ich dir, wie Du dein WordPress-Passwort zurücksetzten kannst, falls Du dieses vergessen hast (… oder mal vergisst).

An dieser Stelle kann ich dich gleich beruhigen und eine Entwarnung geben. Auch wenn Du das Admin-Passwort für WordPress vergessen hast, kannst Du dieses wieder zurücksetzten.

WordPress-Passwort vergessen

 

Die Zugangsdaten für das WordPress-Dashboard werden in der zentralen Datenbankdatei gespeichert. Du kannst das Passwort deines Zugangs also über die MySQL-Oberfläche deines Hostinganbieters ändern, bzw. zurücksetzen, wenn Du es vergessen hast.

WordPress-Passwort zurücksetzen

Jetzt zeige ich dir, wie Du das Passwort in nur wenigen Schritten wieder zurücksetzten kannst:

  1. Melde dich als erstes bei der MySQL-Oberfläche ein. In der Regel findest Du im Administratorbereich deines Hostinganbieters einen entsprechenden Link. Falls Du mehrere Datenbanken angelegt hast, musst Du die entsprechende auswählen, bei der du das PW vergessen hast.
  2. In der Datenbank findest Du mehrere Tabellen. Suche nach der Tabelle “wp_users”. Das wäre der Standardfall. Falls Du bei der Installation den Tabellenpräfix verändert hast, beginnt der Tabellenname nicht mit “wp_”. Klicke jetzt auf diese Tabelle, um sie zu öffnen.
  3. Jetzt siehst Du alle angelegten Benutzer mit Username, verschlüsseltem Passwort und weiteren angaben. Klicke jetzt auf das Stift-Symbol des Users, bei dem Du das Passwort vergessen hast.
  4. Trage nun in der Zeile “user_pass” bei dem Feld “Wert” das neue Passwort ein. Bei dem Reiter “Funktion” wählst Du “MD5” aus, denn das Passwort wird verschlüsselt in der Datenbank gespeichert. Anschließend klickst Du auf OK/Speichern und Du hast das WP-PW erfolgreich zurückgesetzt.

Passwörter leicht merken und nicht vergessen

Du weist jetzt, wie Du ein vergessenes Passwort wieder zurücksetzten kannst. An dieser Stelle habe ich zusätzlich einen ganz wichtigen Tipp für dich.

Da wir uns ja im Internet bewegen und die Gefahr eines Hackingsangriffes jederzeit besteht, solltest Du dir ein sehr sicheres Passwort ausdenken.

Ein wirklich sicheres Passwort besteht aus folgenden Kriterien:

  • Es ist mindestens 14 Stellen lang
  • Es beinhaltet Großbuchstaben und Kleinbuchstaben
  • Das Passwort enthält mehrere Zahlen
  • Zusätzlich wird es mit Sonderzeichen ergänzt
  • Es darf sich dabei um keine nachvollziebaren Namen handeln

Nun zeige ich dir einen wirklich genialen Trick, wie Du dir komplizierte Passwörter leicht merken kannst:

Erfinde einen Satz und verwende immer den ersten Buchstaben für das Passwort, hier ein kleines Beispiel:

Satz: Dies ist ein sehr sicheres Passwort mit 12 Stellen!
PW: DiessPWm12S!

Dieses PW kannst Du dir gut merken. Die Sicherheit kannst Du jetzt noch weiter erhöhen, in dem Du nach dem Ausrufezeichen einen weiteren Buchstaben ergänzt und somit für jeden Zugang ein eigenes Passwort hast. Für WordPress verwendest Du “w”, für Amazon “a” und so weiter.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit findest Du hier.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments