WordPress Online-Shop erstellen

Das World Wide Web ist zu einem wichtigen Absatzmarkt für die unterschiedlichsten Branchen geworden. Dabei profitieren sowohl große Unternehmen als auch kleine Firmen von den Vorzügen des digitalen Vertriebswegs. Wenn Du schon immer davon geträumt hast, einen eigenen Shop aufzuziehen, aber keine Lust oder kein Kapital für einen gewöhnlichen Laden in der Innenstadt hast, könnte E-Commerce genau das Richtige für Dich sein. In Form von WordPress steht ein Tool zur Verfügung, der die individuelle Shopgestaltung ermöglicht.

Shop mit WordPress erstellen

WordPress unterstützt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Plugins, mit denen Du einen eigenen Shop online stellen kannst. Ein entsprechendes Plugin ist in der Regel komplett kostenlos und bietet vielfältige Möglichkeiten. So kannst Du je nach gewähltem Plugin die Verkäufe deiner Produkte direkt über den Adminbereich deines WordPress-Accounts durchführen. Dank dieser Funktion lassen sich sämtliche Zahlungsvorgänge ohne großen Zeitaufwand und in einer bekannten Umgebung abwickeln. Des Weiteren profitierst Du mit einem solchen Plugin von verschiedenen Vorteilen in Bezug auf das Design. Es bietet sich beispielsweise an, das Design des Shops direkt an das verwendete Theme deiner WordPress-Website anzupassen. So kannst Du leicht eine einheitliche Optik erzielen, die Deine Kunden zum Verweilen einlädt.

WordPress-Plugin WooCommerce

Eines der bekanntesten Plugins ist WooCommerce. Es ist sehr umfangreich und bietet dir viele Möglichkeiten. Mittlerweile ist es sogar in deutscher Übersetzung verfügbar. Wahlweise und “Du” oder “Sie” Form. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie genial die Software-Tools mitlerweile sind. Auch als Laie kannst Du dich in kürzester Zeit in WooCommerce einarbeiten und einen coolen Shop erstellen.

Darüber hinaus können die Plugins für den Shop mit WordPress zusätzlich mit sogenannten Extensions erweitert werden. Dabei hast Du unter anderem die Wahl zwischen verschiedenen Zusatzprogrammen für Zahlungsmethoden. Durch die Implementierung dieser ergänzenden Programme kannst Du den Kunden eine größere Auswahl bezüglich der Zahlungswege anbieten, was sich positiv auf die Umsatzzahlen auswirken kann. Andere Extensions erstellen automatisch die zugehörigen Rechnungen oder Lieferscheine, was mit einem gesteigerten Maß an Bedienungskomfort verbunden ist. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass die Extensions üblicherweise nicht kostenfrei sind, sondern zu unterschiedlichen Preisen erworben werden müssen.

weitere Informationen

Um einen Shop mit WordPress erstellen zu können, musst Du keinen E-Commerce-Lehrgang oder einen ähnlichen Kurs absolviert haben. Neben dem Verkauf und Versand von materiellen Produkten kannst Du über einen WordPress-Shop zudem digitale Produkte anbieten. Die entsprechenden Dateien können Deine Kunden nach abgeschlossener Zahlung über den zugehörigen WordPress-Server herunterladen.

Gerade die Vermarktung von digitalen Produkten hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Das sind zum Beispiel eBooks, Hörbücher und Videokurse zu einem bestimmten Thema. Der Vorteil daran ist, dass Du bei der Vermarktung digitaler Produkte nahezu alles automatisieren kannst und somit wenig Aufwand hast.

Dafür gibt es spezielle Zahlungsanbieter und Membership-Plugins, die Du nur einmal einrichten musst. Danach läuft alles auf Autopilot. Klicke jetzt hier für weitere Informationen.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments