Social Media – Soziale Netzwerke der Zukunft

Überall ist die Rede von Facebook, Web 2.0 und sozialen Netzwerken!

Der Trend der letzten Jahre und die Entwicklung der sozialen Netzwerke geht ständig weiter. Fast wöchentlich gibt es Änderungen und Aktualisierungen in Facebook.

Zunehmend macht sich auch bemerkbar, dass Social Media ein Rankingkriterium unter Google ist. Aus diesem Grund müssen wir uns mit diesem Thema beschäftigen.

Die derzeit größten Social Media Portale sind Ihnen sicherlich bekannt, wahrscheinlich sind Sie selbst bei den meisten mehr oder weniger aktiv.

Die bedeutendsten sozialen Netzwerke

Facebook
Mit Facebook hat Markt Zuckerberg einen Giganten geschaffen. Das soziale Netzwerk, dass ursprünglich für eine Stundentenvereinigung gedacht war, hat sich irre schnell verbreitet. Die Geschichte von Zuckerberg und der Entwicklung von Facebook wurde sogar verfilmt.

Filmtitel: The social Network (Im Übrigen ein sehr interessanter Film, wenn man sich für die Entstehung von Facebook interessiert)

Sowohl Privatpersonen wie auch Firmen nutzen das Portal um sich zu präsentieren, Informationen zu verbreiten und Nachrichten zu tauschen.

Twitter
Der bekannte Kurznachrichtendienst, der 2006 gegründet wurde, legte einen rasanten Raketenstart hin. Im Fernsehen wird immer gerne über Prommis berichtet, die Statusmeldungen via Twitter verbreiten. Und genau das ist Sinn und Zweck dieses Netzwerks, die Verbreitung von kurzen Nachrichten an eine Personengruppe, die sich dafür interessiert.

Auch in Zukunft wird Twitter wohl eine große Rolle spielen, so die Meinung der Experten.

Google plus
Seit dem es Google Plus gibt, gibt es ein ständiges Wettrüsten zwischen Facebook und Google Plus. Das hatte schon viele gute Auswirkungen, denn Facebook hat in Sachen Datenschutz in einigen Punkten ziemlich nachgelegt.

Noch kann Google plus dem Social Network-Giganten Facebook bei Weitem nicht das Wasser reichen. Ob das so bleibt, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Das Internet ist so schnelllebig, dass sich das jederzeit ändern kann.

XING
XING ist im Gegensatz zu den anderen sozialen Netzwerken eine rein geschäftliche Plattform. Hier kann man Jobs, neue Geschäfts- und Kooperationspartner finden. In XING kann man sich mit seinem geschäftlichen Profil perfekt vorstellen. Eine riesige Visitenkarte mit allen Details sozusagen.

YouTube
Ja, auch YouTube ist ein soziales Netzwerk. Nach Anmeldung kann man beliebig viele Videos mit max. 10 Minuten Laufzeit hochladen. Nach einer bestimmten Anzahl an Uploads, wird die Zeitbeschränkung sogar aufgehoben. Videos können kommentiert werden und auf externen Webseiten mit dem sogenannten „Einbettungs-Code“ eingebunden werden.

Linkedin
… und noch ein soziales Netzwerk! Bei Linkedin handelt es sich um eine weitere Unternehmensplattform, die seit 2009 auch in Deutsch verfügbar ist. Ähnlich wie bei XING und Facebook kann man Kontakte knüpfen, News Posten und Links auf die eigene Homepage setzen. Somit gehört Linkedin auch zu den aufsteigenden und bekanntesten sozialen Netzwerken im World Wide Web.

Pinterest
Der neue Exot unter den Social Media Plattformen. Pinterest ist noch ein sehr neues soziales Netzwerk, das 2011 und 2012 sehr stark gewachsen ist. Es gehört mittlerweile zu den weltweit 50 meist besuchten Webseiten.

Auf die Plattform Pinterest können Bilder zu den verschiedensten Themen/Hobbies hochgeladen werden.

Jetzt die große Frage: Muss ich wirklich all diese sozialen Netzwerke nutzen?

Gleich mal die Entwarnung, natürlich nicht!

Ganz nach dem Motto „nichts muss, alles kann“ muss man die jeweilige Ausgangssituation betrachten. Natürlich macht es in vielen Fällen Sinn, sich in möglichst allen populären Netzwerken zu präsentieren, damit man präsent ist.

Ich selbst bin bei allen diesen Netzwerken angemeldet, da ich diese Entwicklung natürlich sehr stark verfolge. Ganz klar, ich beschränke mich bei den Netzwerken auf das wesentliche, auf das was es ankommt!

Und genau das möchte ich Ihnen mit auf den Weg geben. Wägen Sie ab, welche Plattform für Sie (Ihre Firma, Unternehmen, Verein) von Vorteil ist und nutzen Sie genau diese aus. Alles was Ihnen nichts bringt und nur ein Zeitfresser ist, können Sie ja auf Status „in Beobachtung“ setzen.

Damit sind wir auch am Ende dieses Artikels. Wenn Sie möchten, können Sie sich gerne mit mir verknüpfen, hier finden Sie meine Social-Media Profile:

Welche Erfahrungen haben Sie mit Social Media gemacht? Hinterlassen Sie doch Ihre Erfahrungen in einem Kommentar!

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments