QR-Codes verstehen und erstellen

QR-Code als Marketinginstrument nutzenIn letzter Zeit wird immer mehr von QR-Codes gesprochen. Dabei handelt es sich um kleine quadratische Grafiken (in schwarz-weiß). Hinter dieser Grafik sind Informationen hinterlegt, meist ein Link auf eine Website. Was viele nicht wissen, der QR-Code wurde schon im Jahr 1994 entwickelt (von einer japanischen Firma) und dann natürlich weiterentwickelt.

QR-Codes findet man meist auf Plakaten, in Zeitschriften oder auf Flyern. Mit einer entsprechenden Smartphone-App kann man den QR-Code auslesen und man erhält daraufhin einen Link. Das ist sehr praktisch, denn so muss man keine umständlichen Links per Hand eingeben.

Diese Werbeform setzt sich immer mehr durch und verbindet so die Offline- und Onlinewelt miteinander.

Der Ablauf ist immer folgender:

  1. Es steht ein QR-Code zur Verfügung
  2. Dieser wird mit dem Smartphone eingescannt
  3. Das Smartphone entschlüsselt den QR-Code
  4. Link auf eine Website (oder eine andere Information, die hinterlegt ist)

Wie generiere ich einen QR-Code

Das ist eigentlich ganz einfach, denn dazu gibt es diverse Online-Tools. Einfach unter Google nach „qr code generator“ suchen und Sie werden eine Menge an Ergebnissen finden. So generieren Sie einen QR-Code:

  1. Als erstes wählen Sie aus, welche Funktion der QR-Code übernehmen soll (Link, Text, vCard, etc.)
  2. Sie geben die entsprechenden Informationen ein (z.B. Link)
  3. Daraufhin wird der QR-Code generiert, den Sie sich herunterladen können

Einen sehr guten QR-Code Generator finden Sie unter www.qrcode-generator.de.

Grundsätzlich sollte der Link, der bei einem QR-Code hinterlegt ist immer auf die enstprechende Detailseite leiten. Denn wenn Sie auf die Startseite verweisen, dann muss die gewünschte Seite wiederum erst gesucht werden, was Zeit kostet und höhere Absprungraten mit sich bringt. Vorteilhaft ist es natürlich, wenn diese Seite eine mobile Seite ist, die mit dem Smartphone gut dargestellt wird.

Um einen QR-Code mit dem Smarphone auslesen zu können, benötigen Sie dazu eine spezielle App. Für Android, iPhone, iPad und das Windows-Phone gibt es dazu mehrere Apps, die Sie nutzen können.

Zum Abschluss noch einen Link auf eine lustige Seite, die ich gefunden habe. Hier finden Sie ein paar wirklich lustige Beispiele, wie man QR-Codes einsetzen kann.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments