Internet-Marketing-Kongress 2013

Am 17. und 18. Mai 2013 war es wieder soweit. Der Internet-Marketing-Kongress (IMK) vereint die erfolgreichsten Internetunternehmer und aufstrebende Marketer in Berlin miteinander.

Veranstalter waren wie letztes Jahr die beiden bekannten Internetmarketer Heiko Häusler und Daniel Dirks. Da ich einige Kilometer zu fahren hatte, reiste ich bereits einen Tag früher an, damit ich Freitagmorgen fit und ausgeschlafen den Kongress besuchen konnte.

der IMK 2013

Es haben sich etwas mehr als 220 Teilnehmer angemeldet, wie viele letztendlich nach Berlin gekommen sind, kann ich nicht genau sagen. Es waren glaube ich um die 200 Teilnehmer, die letztendlich gekommen sind. Ich habe mich im Voraus sehr auf dieses Event gefreut, da ich bereits beim IMK 2012 mit dabei war und die Profis der Szene wie Ralf Schmitz, Daniel Dirks, Mario Wolosz, Matthias Brandmüller, Mario Schneider und ein paar weitere persönlich kennen lernen durften.

Nach dem Frühstück ging es am Freitagmorgen um 9 Uhr los. Alle Teilnehmer wurden von Heiko Häusler begrüßt. Er startete gleich mit ein paar Trends die uns in Zukunft im Online-Business erwarten werden.

Weiter folgten viele interessante Vorträge zu „Traffic und Conversion“, was das Thema des IMK 2013 war. Folgende Speaker haben ihr Wissen an die interessierten und motivierten Teilnehmer weitergegeben.

  • Daniel Dirks (Traffic)
  • Gunnar Kessler (Traffic)
  • Chris Stelljes (Conversion)
  • Mario Wolosz (Conversion/Klick-Tipp)
  • Ulrich Eckardt (Zukunftsvisionen)
  • Heiko Häusler (Franchise-System)
  • Dirk Michael Lambert (Conversion und mentale Einstellung)
  • Pascal Feyh (Traffic, Conversion und Umsatzsteigerung)

 

Bis auf Pascal Feyh fanden alle Vorträge bereits am ersten Tag (Freitag) statt. Am Samstag wurden dann die entsprechenden Workshops zu den Themen durchgeführt. Man konnte sich für 3 Workshops anmelden, je nachdem welchen Speaker man gerne hören wollte.

Für uns VIP-Gäste gab es am Freitag ein Mittagessen und ein Abendessen. Hier traf man auf die Experten und es entstanden interessante Gespräche. Ich freute mich sehr, dass ich mit Daniel Dirks, Ralf Schmitz und Matthias Brandmüller ganz unbefangen quatschen und auch ein paar Tricks entlocken konnte.

Nach einem langen Abend, der erst so um Mitternacht endete, ging es am Samstag nach einem nährreichen Frühstück um 9 Uhr weiter. Nach einer kurzen Begrüßung ging es weiter mit dem Vortrag von Pascal Feyh. Von diesem Vortrag war ich besonders begeistert und ich konnte einige sehr interessante Informationen sammeln, die ich in den nächsten Tagen gleich in die Tat umgesetzt habe.

Danach starteten die Workshops. Besonders interessant war der Vortrag von Mario Wolosz, indem er das neue Update von Klick-Tipp (E-Mail Marketingdienstleiter) ganz genau erklärte. Ich war fasziniert von den Möglichkeiten, die ab sofort mit Klick-Tipp zur Verfügung stehen.

Internet-Marketing-Kongress 2013 in Berlin

Zwischen den Vorträgen und Workshops hatte man Zeit zu Netzwerken und die Personen kennenzulernen, die man bisher nur über das Internet kannte. Es entstanden einige neue Kontakte, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Am Ende des zweiten Tages war ich dann doch etwas erschöpft von den vielen Informationen und Eindrücken, die ich aufgeschnappt habe. Für mich war der IMK 2013 wieder ein tolles Erlebnis und ein großer Erfolg. Mit größter Motivation fuhr ich am Abend die 550 Kilometer zurück nach Bayern. Inspiriert durch die 2 Tage prodelte es bei der Heimfahrt nur so an neuen Ideen.

Noch in der gleichen Nacht habe ich mich vor den Rechner gesetzt und sofort ein paar Dinge umgesetzt.

Wenn es terminlich passt, werde ich ganz sicher beim IMK 2014 wieder mit dabei sein. Ich kann Ihnen den Internet-Marketing-Kongress absolut empfehlen.

Also dann bis nächstes Jahr!

Viele Grüße,
Oliver Pfeil

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments