6

HTML-Code in WordPress einfügen

WordPress bietet Ihnen viele Möglichkeiten, wie Sie Inhalte einbinden können. Das meiste können Sie dabei einfach über den Editor einfügen. Mit den vorhandenen Formatierungsmöglichkeiten können Sie den Inhalt entsprechend anpassen.

Auch HTML-Code können Sie über den Editor einfügen. Im rechten Bereich des Editors gibt es 2 unauffällige Reiter:

  • Visuell
    Das ist die Editoransicht, in der Sie alle Formatierungen über die zur Verfügung stehenden Buttons setzen können
  • Text
    In dieser Ansicht können Sie einen HTML-Code in Ihre Seite einbinden.

So binden Sie HTML-Code in den WordPress-Editor ein

Wenn Sie also auf Reiter „Text“ klicken, können Sie den HTML-Code an der entsprechenden Seite einfügen. Falls Sie mit dieser Vorgehensweise noch nicht sehr vertraut sind, sollten Sie vorher den Inhalt dieser Seite kopieren und z.B. in einem Textverarbeitungsprogramm speichern, damit er Ihnen bei einem Fehler nicht verloren geht.

Auf diese Weise können Sie zum Beispiel sehr einfach ein YouTube-Video mit dem Einbettungscode in WordPress einfügen. Prüfen Sie nach dem Speichern bitte immer das Ergebnis auf Ihrem WordPress-Blog.

Nicht jeder HTML-Code wird korrekt eingebunden. Manchmal kommt es vor, dass der Quellcode in WordPress verändert und der Inhalt nicht korrekt dargestellt wird. PHP-Code wird in der Regel ausgeklammert und funktioniert somit nicht. Dabei handelt es sich um eine Sicherheitseinstellung, dass kein ungewünschter Schadcode eingebunden werden kann.

HTML-Code direkt in die WordPress Datenbank einbinden

Wenn Sie Probleme haben, Ihren HTML-Code in WordPress einzufügen, können Sie diesen alternativ direkt in die WordPress Datenbank einfügen. Das ist natürlich etwas umständlicher, funktioniert aber sehr zuverlässig.

Dazu müssen Sie sich über Ihre phpMyAdmin-Konsole in Ihre Datenbank einloggen. Wählen Sie nun die Tabelle “posts” aus und suchen nach der entsprechenden Seite und klicken Sie dann auf bearbeiten. Jetzt steht Ihnen das Feld „post_content” zur Verfügung, in das Sie den Code direkt einfügen können. Dieser wird exakt so gespeichert.

Aber Achtung:
Wenn Sie diesen Beitrag wieder über den Editor aufrufen, kann es sein, dass dieser HTML-Code wieder verändert wird.

Plugin nutzen

Die meiner Meinung nach einfachere Lösung ist es, ein Plugin zu nutzen. Mit einem Shortcode können Sie dann den HTML- oder PHP-Code einbinden. Folgende Plugins kann ich Ihnen empfehlen:

HTML-Code in Widgets einbinden

Bei Widgets ist es ähnlich wie bei Seiten und Beiträgen. Einfachen HTML-Code können Sie im WordPress-Backend mit dem Widget “Text” einfach einbinden. Sehr beliebt ist die Einbindung eines Newsletterformulars in einem Widget, um E-Mail Marketing zu betreiben.

Falls der Code nicht wie eingefügt gespeichert wird, können Sie auch hier ein Plugin nutzen, dass dieses Problem löst.

Link: WP PHP widget

Achten Sie also bitte nach dem Einfügen von HTML- oder PHP-Code in WordPress darauf, ob der Code korrekt übernommen wurde und das Ergebnis auf dem Blog korrekt dargestellt wird.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 6 comments