Google Dienste effektiv nutzen

Google bietet neben der allseits genutzten Suchmaschine noch viele weitere kostenlose Dienste an. In diesem Artikel stelle ich Ihnen einige wirklich sehr innovative und nützliche Google-Dienste vor, die Ihnen unter Umständen sehr viel Zeit sparen können.

Gmail

De bekannteste Dienst ist wahrscheinlich Gmail (früher Google Mail). Im Vergleich zu vielen anderen Webmailern punktet Gmail mit einer Vielfalt an Funktionen. Ich kenne keinen anderen Anbieter, der so easy zu handeln ist und gleichzeitig einen Funktionsumfang wie eine lokale Software bietet.

Gmail kann problemlos als Outlook-Ersatz genutzt werden. Zusätzlich hat man den Cloud-Vorteil, von überall auf seine Daten zugreifen zu können. Ich persönlich nutze die Kombination aus beiden. Ich habe auf meinem Arbeitsrechner Outlook installiert und mit IMAP und der Software sync2 synchronisiere ich alle Daten vollautomatisch zwischen meinem Rechner und Gmail.

Was viele nicht wissen, dass man Gmail wie Outlook einstellen kann und seine E-Mails nicht von einer @gmail.com-Adresse versendet, sondern von seiner eigenen Domain-Adresse (z.B. kontakt@ihre-domain.de). Natürlich kann man Gmail auch mit dem Smartphone/Tablet verknüpfen. So hat man überall die gleichen Daten, das ist doch sehr praktisch.

Google-Drive

Google Drive ist ein Online-Datenspeicher mit einer integrierten Office-Suite. 2012 wurde der Dienst von GoogleDocs auf Google Drive umbenannt. Ihnen stehen kostenlos mehrere Gigabyte Speicher zur Ablage Ihrer Daten zur Verfügung. Ich persönlich nutze es zur Ablage von Daten, die ich auch von Unterwegs aus brauche. So muss man seine Dokumente nicht ständig synchronisieren, wenn man die Daten auf dem Smartphone oder auf einem anderen Rechner benötigt.

In Google Drive sind mehrere Office-Programme integriert:

  • Textverarbeitungsprogramm
  • Tabellensoftware
  • Präsentationssoftware
  • Zeichentool
  • Formularerstellung

Sie können also zusätzlich zum Datenzugriff Ihre Dokumente direkt ändern und aktualisieren. Alles in allem ein echt cooles Tool, das ich selbst fast täglich (meistens als Notizzettel) nutze.

Google Alerts

Meiner Meinung nach ein Tool, dass jeder im Bereich Online- und Affiliate-Marketing nutzen sollte. Google Alerts stellt frei Haus Informationen über News zu bestimmten Themen zur Verfügung. Beispielsweise können Sie einen Alert mit Ihrem Firmennamen definieren. Wenn daraufhin auf einer Website oder auf einem Blog die von Ihnen festgelegte Keywordkombination gefunden wird, bekommen Sie per E-Mail den Link dieser Seite.

Sie können also diverse Alerts zu Ihrem Themenbereich anlegen und werden dann bei News automatisch von Google informiert. Dabei können Sie selbst auswählen, wie oft Sie informiert werden möchten. Meine Empfehlung: Einmal pro Woche.

Google Keyword-Planer

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie das Google KeywordTool schon kennen. Das war der Vorgänger des Tools “Keyword-Planer”. Falls Sie dieses Tool nicht kennen, eine kurze Erklärung. Dieses Online-Tool wertet Ihnen nach der Eingabe von Keywords die Anzahl der monatlichen globalen und regionalen Suchanfragen aus. Zusätzlich zeigt es die Konkurrenzsituation der Keywords (niedrig, mittel, hoch). Ich nutze das Tool sehr oft, wenn ich neue Blogartikel erstelle. Damit finde ich passende Keywords, die Relevanz und die Konkurrenzsituation sehr einfach heraus.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments