FTP-Programm für WordPress

Ein FTP-Programm ist eine Software, mit der Sie Dateien von Ihrem Computer auf den Webserver übertragen können. Wenn Sie ein Hostingpaket haben und einen WordPress-Blog erstellen möchten, müssen Sie die als erstes die Installationsdateien auf den Webserver kopieren, um die WordPress-Page zu erstellen.

Das erledigen Sie mit einem FTP-Programm. Das bekannteste FTP-Programm ist Filezilla. Damit können Sie die Verbindung zu Ihrem Webserver herstellen und die WordPress-Dateien ganz einfach per Drag & Drop kopieren.

Das FTP-Programm Filezilla funktioniert ähnlich wie der Windows-Explorer. Die Handhabung ist also denkbar einfach und sollte für Sie kein Problem darstellen.

Die Verbindung mit dem Webserver stellen Sie her, in dem Sie die FTP-Zugangsdaten von Ihrem Hostinganbieter in Filezilla eingeben. Folgende Daten benötigen Sie:

  • Server
  • Benutzername
  • Passwort

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie an diese Daten kommen, fragen Sie am besten beim Support Ihres Hostinganbieters nach.

Meine Hostingempfehlung:
Ich empfehle Ihnen HostEurope. Das ist ein deutscher Anbieter mit einem sehr guten Leistungspaketen und einem exzellentem Supportteam.

FTP-Verbindung mit Filezilla herstellen

Wenn Sie die Zugangsdaten für Ihr FTP-Programm griffbereit haben, starten Sie Filezilla. Klicken Sie auf Datei >> Servermanager. Hier legen Sie einen neuen Server an und hinterlegen die entsprechenden FTP-Zugangsdaten für Ihren WordPress Blog. Bei den weiteren Konfigurationsmöglichkeiten wählen Sie folgende Einstellungen:

  • Protokoll: FTP – File Transfer Protocol
  • Verbindungsart: Normal

Wenn Sie die Online-Verbindung mit Ihrem FTP-Programm herstellen, kann es sein, dass sich Ihre Firewall zu Wort meldet. Diese Verbindung müssen Sie natürlich erlauben, damit Ihr FTP-Programm die Aktionen durchführen kann.

CHMOD-Rechte in WordPress

Wenn Sie in WordPress ein Theme oder ein Plugin installieren, brauchen die WordPress-Ordner entsprechende Rechte. Wenn diese fehlen, dann bekommen Sie bei der Installation eines Plugins eine entsprechende Fehlermeldung. Daraus können Sie in der Regel erkennen, um welche Ordner es sich handelt.

Die Rechte ändern Sie, indem Sie in Ihrem FTP-Programm bei bestehender Verbindung mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Ordner klicken. Daraufhin erscheint ein Kontextmenü, klicken Sie hier auf “Dateiberechtigungen. Daraufhin erhalten Sie folgendes Fenster:

FTP-Rechte in Filezilla anpassen

Ändern Sie den numerischen Wert auf “755” oder auf “777” und starten Sie die Installation erneut.

Folgende Ordner benötigen Schreibrechte, damit Sie Plugins und Themes in WordPress installieren können:

  • wp-content/plugins
  • wp-content/languages
  • wp-content/themes
  • wp-content/uploads

Es ist ganz wichtig, dass Sie nur bei dem Ordner entsprechende Schreibrechte setzten, wo Sie diese auch wirklich benötigen. Setzen Sie niemals willkürlich Schreibrechte, die Sie gar nicht benötigen. In Punkto Sicherheit sollten Sie so wenig wie möglich Schreibrechte vergeben.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments