1

Favicon in WordPress einfügen

Die Einbindung eines Favicons in Ihren WordPress-Blog ist eine einfache Methode, Ihr Branding zu Stärken und für Wiedererkennungswert zu sorgen.

Das Favicon kann das Produkticon, das Firmenlogo oder auch eine sonstige Grafik mit Wiedererkennungswert sein. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Was ist ein Favicon?

Ein Favicon ist eine sehr kleine Grafik, die im Browser links neben dem Titel dargestellt wird.

Einbindung eines Favicons in die WordPress-Website

Das WordPress-Favicon ist zudem auch sichtbar, wenn die Website in den Favoriten gespeichert wird. Fast alle Browser stellen das Favicon in den Favoriten/Lesezeichen mit dar.

Ich habe als Favicon mein Firmenlogo ausgewählt und binde dieses auf meinen Webseiten und Blogs ein.

Wie erstelle ich ein Favicon für WordPress?

Die Vorgehensweise ist eigentlich ganz einfach. Als erstes brauchen Sie natürlich eine Grafik, die Sie als Favicon nutzen möchten. Beachten Sie bitte, dass das Favicon quadratisch und sehr klein ist. Nach der Einbindung in WordPress sollte das Favicon ja noch erkannt werden.

Öffnen Sie nun das gewünschte Favicon mit Ihrem Grafikbearbeitungsprogramm. Jetzt passen Sie die Grafik so an, dass diese ein Format von 32 x 32 Pixeln hat. Da es teilweise auch mit einer Auflösung von 16 x 16 Pixeln dargestellt wird, sollte es auch in dieser Größe noch erkennbar sein und gut aussehen.

Speichern Sie die Datei am besten als .jpg-Datei ab. Das Favicon muss für die Einbindung in WordPress das Format .ico haben. Die meisten Grafikprogramme können allerdings nicht in dieses Format konvertieren.

Das ist aber kein Problem, denn es gibt viele Online-Dienste, mit denen Sie das Favicon umkonvertieren können. Mit dem Tool auf der Website www.favinator.de können Sie aus Ihrer Grafik ein richtiges Favicon machen, dass Sie anschließend in WordPress einbinden können.

Sie klicken auf “Durchsuchen”, wählen die Datei aus und klicken nun auf “hochladen”. Jetzt können Sie sich das fertige Favicon herunterladen. Bennen Sie diese Datei so um, dass Sie “favicon.ico” lautet.

Einbindung des Favicons in WordPress

Der finale Schritt ist nun, dass Sie das Favicon noch in WordPress integrieren. Dazu öffnen Sie Ihr FTP-Programm und stellen die Verbindung mit Ihrem Webserver her.

Stellen Sie sicher, dass der Dateiname des WordPress-Favicons “favicon.ico” lautet. Danach laden Sie die Datei in das Root-Verzeichnis Ihrer WordPress-Installation. Das war es schon, jetzt ist Ihr Favicon in WordPress eingebunden.

Jetzt können Sie noch testen, ob das Favicon ersichtlich ist. Es kann sein, dass Sie es nicht sofort sehen. Das liegt dann am Cache (Zwischenspeicher) Ihres Browsers. Wenn Sie diesen allerdings löschen, sollten Sie das Favicon auf allen Browsern sehen.

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments