digitale Produkte im Internet verkaufen

Der Verkauf von digitalen Produkten ist eine geniale Geschäftsidee, die sich gerade in den letzten Jahren im Internet etabliert hat. Immer mehr Internetmarketer/ Internetunternehmen beschäftigen sich mit diesem Thema und das aus einem guten Grund.

Immer mehr Personen suchen im Internet nach Lösungen für ein bestimmtes Problem. Und genau an dieser Stelle haben einige schlaue Köpfe eine Idee entwickelt.

Beispiel: Vertrieb digitale Produkte

Im Internet suchen täglich tausende Personen nach Cocktail-Rezepten und wie man Cocktails selbst zubereitet. Es gibt zwar schon einige Webseiten mit Rezepten, jedoch nur wenige, die wirklich professionell aufgebaut sind und wo auch erklärt wird, wie man gute Cocktails selbst mixt.

Ein sehr guter Freund von mir ist absoluter Profi, wenn es um das Thema Cocktails und gute Drinks geht. Also haben wir uns zusammengeschlossen und er hat zu diesem Thema 2 eBooks (digitale Bücher) und einen Videokurs erstellt.

Wir haben also eine Lösung für das Problem „wie mache ich selbst gute Cocktails“ entwickelt. Diese Produkte bieten wir über das Internet an.

Um die Vermarktung, Technik und das Online-Marketing kümmere ich mich. Das schöne beim Verkauf digitaler Produkte ist, dass Du die meisten Prozesse komplett automatisieren kannst. Wenn ein Kunde ein Produkt von dir kauft, kann er dieses nach dem Kauf sofort herunterladen, da er automatisch Zugangsdaten für den Downloadbereich erhält. Zusätzlich bekommt er automatisch eine Rechnung, einfacher geht es kaum.

So kannst Du den Verkauf digitaler Produkte im Internet automatisieren.

Worin bist Du Experte?

Sicher hast auch Du einen Bereich, in dem Du dich wesentlich besser als die meisten anderen Menschen auskennst. Im Idealfall kannst Du mit deinem Wissen ein bestimmtes Problem lösen. Wenn dich dieses Thema selbst auch noch begeistert und Du Spaß daran hast, ist das natürlich optimal.

Die klassischen Beispiele für digitale Produkte sind folgende:

  • eBooks
  • Audiokurse
  • Videokurse

Digitale Produkte zu erstellen ist in der heutigen Zeit gar nicht so schwer, es gibt zahlreiche Programme und Hilfsmittel die dir das relativ einfach ermöglichen. Zudem kannst Du die Abwicklung der Bestellung komplett automatisieren, aber das habe ich ja schon erwähnt.

Da Du bei einem digitalen Produkt keinen „Sachgegenstand wie im herkömmlichen sinne mit der Post verschickst, bekommt der Kunde seine Ware Sekunden nach der Bestellung. Es fallen keine Kosten für den Druck und den Versand an.

Vorgehensweise beim Verkauf digitaler Produkte

Damit Du den Ablauf etwas besser verstehst, hier nochmal ein Beispiel. Ich bin Experte für WordPress und Online-Marketing und helfe meinen Kunden in genau diesen Bereichen.

  1. Über das Internet findet ein „Surfer“ meine Website. Das kann ein Artikel wie dieser sein oder auch eine Landingpage, wo ich nach der E-Mail Adresse frage und ihm daraufhin Tipps und Tricks zum Thema verrate.
  2. Nachdem ich die E-Mail Adresse des Interessenten habe, kann ich per E-Mail Marketing hochwertige Infos zum Thema verschicken. Dadurch kann ich Vertrauen aufbauen und dem Interessenten nützliche Infos geben.
  3. In weiteren E-Mails werbe ich dann für meine Produkte. Das sind eBooks und Videokurse, in denen ich ganz genau zeige, wie Du mit WordPress eine Website, Blog oder auch eine Online-Marketing-Website erstellt (um bei meinem Thema zu bleiben)
  4. Du gelangst also auf eine Verkaufsseite, wo Du alle Informationen zu meinem Produkt findest und dich darüber informieren kannst. Über einen Button gelangst Du auf die eigentliche Bestellseite.
  5. Auf der Bestellseite stehen dir alle erdenklichen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sofort nach der Bestellung erhältst Du eine E-Mail mit deinen persönlichen Zugangsdaten zum Mitgliederbereich, wo Du dir dein eBook herunterladen oder den Videokurs ansehen kannst. Zusätzlich erhältst Du eine Rechnung im PDF-Format.

Diese Vorgehensweise zeigt sehr deutlich, wie smart und easy der ganze Ablauf ist. Im Hintergrund gibt es natürlich ein paar Software-Tools, die Du administrieren musst.

Ich habe für dich eine umfangreiche „Online-Marketing-Grundausbildung“ erstellt, in der ich dir diese Schritte im Detail zeige. Darin verrate ich dir auch, welche Software-Tools und Lösungen ich verwende.

Link: Online-Marketing-Grundausbildung

In dieser Online-Marketing-Grundausbildung von Oliver Pfeil erlernst Du alle wichtigen Internetmarketing Techniken.

Ein paar Worte zu WordPress

WordPress ist das derzeit beliebteste und meist verwendetste System zur Erstellung von Blogs und Webseiten. Gerade in den letzten Jahren hat sich WordPress absolut etabliert. Fast alle Blogger und Online-Unternehmer (die digitale Produkte verkaufen) setzen auf WP.

Es ist vielseitig einsetzbar und es bietet viele Zusatzfunktionen (Plugins), die gerade für Internetmarketer sehr interessant sind.

Aber ich möchte jetzt nicht zu sehr von WordPress schwärmen.. denn das eigentliche Thema dieses Artikels ist ja „Verkauf digitaler Produkte“.

Vorteile und Automatisierung

Fast alle Prozesse laufen automatisiert im Hintergrund. Du bist dadurch sehr flexible und kannst dir deine Zeit frei einteilen. Du musst nicht wie ein Angestellter 8 oder mehr Stunden im Büro vor dem Rechner sitzen. Du gewinnst also gewaltig an Lebensqualität dazu.

Ein weiterer Vorteil sind die geringen Kosten. Wenn Du zum Beispiel ein Buch verkaufst, gibt es Versandkosten. Der Käufer muss diese zwar bezahlen, diese zusätzlichen Kosten könnten aber den Käufer auch zum überlegen bringen ob er sich das Buch nun Kauft oder nicht. Denn es gehen mittlerweile immer mehr digitale Produkte über den virtuellen Ladentisch.

Du als Verkäufer hast keine Druckkosten und Du kannst dein digitales Produkt nach Bedarf updaten und aktualisieren. Die aktualisierte Version deines Produktes kannst Du deinen Kunden dann in deinem Mitgliederbereich kostenlos oder gegen einen kleinen Aufpreis anbieten.

Updates erhalten meine Kunden immer kostenlos. Das ist ein ganz spezieller Service von mir, der gut angenommen wird und worüber sich meine Kunden sehr freuen.

Das ist natürlich bei einer gedruckten Auflage nicht möglich.  Genau das macht den Scharm digitaler Produkte aus. Du kannst relativ einfach ein Produkt erstellen und viele Prozesse automatisieren. Du hast geringere Kosten und Du kannst dir deine Zeit frei einteilen.

Wenn Du eine gute Idee für ein Produkt hast, aber dich nicht mit dem Thema Marketing auseinandersetzen möchtest, dann solltest Du dir einen Joint Future Partner suchen. Wenn Du daran Interesse hast, kannst Du dich gerne bei mir melden. Wenn ich deine Idee interessant finde, würde ich mir das genauer ansehen und eventuell sogar mit dir zusammenarbeiten.

Willst Du alles selbst in die Hand nehmen und lernen, wie man digitale Produkte im Internet verkauft, solltest Du dir folgendes Training von mir sichern. Die Teilnahme ist kostenlos.

Link: Online-Marketing-Grundausbildung

Viele Grüße,
Oliver Pfeil

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments