die besten Tools für WordPress

WordPress ist für viele Blogger, Webseitenbetreiber und Internetmarketer (Internet-Unternehmer) eine unverzichtbare Basis geworden. Kein anderes CMS bietet so viele Schnittstellen und Online-Marketing-Tools wie WordPress.

Alleine wenn Du die frei verfügbaren Plugins zählen würdest, wärst Du wohl wochenlang beschäftigt. Ein Grund mehr, dir die besten Tools für WordPress vorszustellen.

Folgende kleine und große WP-Tools haben sich etabliert sind für mich nicht mehr wegzudenken.

OptimizePress 2

OptimizePress ist einfach der Hammer. Schon in der ersten Version hat mir dieses Theme einen großen Nutzen gebracht. Mit der Version 2 wurde OptimizePress richtig erwachsen. Wahlweise kannst Du OP2 als Theme oder als Plugin installieren. Je nachdem, für welchen Zweck Du es einsetzen möchtest.

Für mich hat OptimizePress 2 gerade bei der Erstellung von Landingpages, Webinareinladungen, Verkaufsseiten und Mitgliederseiten einen so großen Mehrwert. OP2 ist einfach zu bedienen und bietet mir sehr viele Individualisierungsmöglichkeiten. Dieses WordPress-Tool wird ständig weiterentwickelt, es gibt also laufend neue Funktionen und Verbesserungen!

Link: mehr Informationen

Mit Optimizepress stehen dir viele Vorlagen für neue WordPress-Seiten zur Verfügung.

WorPress-Editor pimpen

Viele Tunen und Pimpen ihre Autos. Wir Blogger, Webdesigner und Internet-Unternehmer pimpen gerne WordPress. So sind wir hald 😉

Der Standardeditor von WordPress bietet bereits einigen Komfort. Allerdings fehlen ein paar Möglichkeiten, auf die Du nicht verzichten solltest. Mit dem Editor TinyMCE-Advanced stehen dir viele neue Funktionen zur Verfügung. Die Editor-Buttons kannst Du sogar selbst per Drag & Drop anordnen, Du bist also total flexibel mit diesem neuen Editor-Tool.

Link: mehr Informationen

Wordpress-Editor: Tiny MCE Advanced

WordPress-Editor: Tiny MCE Advanced

wichtige Plugins für WP

Unter den tausenden Plugins, die dir für WordPress zur Verfügung stehen, verliert man schnell mal den Überblick. Welches Tool ist wirklich gut und auf welches sollte man lieber verzichten? Jedes einzelne Plugin zu Testen kostet viel Zeit und Nerven.

Aus diesem Grund habe ich eine Liste von etablierten und bewährten Plugins zusammengestellt, die Du dir unbedingt genauer ansehen solltest:

Link: mehr Informationen

Hostinganbieter für WordPress

Nun ja, ein Hostinganbieter ist mehr als nur ein Tool. Dennoch ist die Auswahl eines professionellen Hostinganbieters eine wichtige Aufgabe. Ich vertraue seit vielen Jahren auf die Kompetenz von HostEurope.

Das Preis- und Leistungsverhältnis ist total in Ordnung, die Bedienung ist einfach und der Support ist einfach spitze. Bisher konnte der Support jede Fragestellung klären und mir sofort helfen. Die Erreichbarkeit ist gut und es handelt sich hier um einen deutschen Anbieter.
Link: mehr Informationen

Browser für WordPress

Bei der Wahl des Browsers sind sich viele nicht ganz einig. Da ich wirklich sehr viel mit WordPress arbeite und ich dadurch viele Tests durchführen muss, bin ich zwangsläufig auf mehrere Browser angewiesen.

Daher kann ich dir ganz klar sagen, Mozilla Firefox und/oder Google Chrome kommen mit WordPress definitiv am besten klar. Beides sind gute Browser, jeder davon hat seine Vorteile. Im Umgang mit WordPress sind diese beiden Browser meiner Meinung nach die richtige Wahl.

Fazit

Wie schon erwähnt, gibt es unzählige Tools und Plugins für WordPress. Es kommt allerdings nicht darauf an, möglichst viele Tools zu verwenden. Viel wichtiger ist es, die richtigen Tools zu nutzen, die dich in deinem Vorhaben auch wirklich unterstützen. Einen kleinen Einblick in meine Werkzeugliste habe ich dir jetzt gegeben.

Was sind deine favorisierten Tools für WordPress?

Oliver Pfeil
 

Mein Name ist und ich bin selbstständiger Internetmarketer. Meine Fachgebiete sind Wordpress, Online-Marketing und Trafficgenerierung. Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Artikeln helfen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments